02.09.2018, 20.53 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag heute (02.09.18): DIESE Städte laden heute zum Shoppen ein

Am 2. September können Sie den Spätsommer genießen und sonntags shoppen gehen.

Am 2. September können Sie den Spätsommer genießen und sonntags shoppen gehen. Bild: Mascha Brichta/dpa

Die Temperaturen sinken, der Herbst naht und es wird wieder Zeit für lange Klamotten. Haben Sie in der Woche einfach keine Zeit zum Shoppen, brauchen aber dringend noch den neuen Pullover und ein festeres Paar Stiefel? Dann werden Sie sich über den verkaufsoffenen Sonntag freuen! Am ersten Wochenende im September gibt es die perfekte Gelegenheit, die Sonntagsöffnung für einen Einkaufsbummel zu nutzen.

Verkaufsoffener Sonntag im September 2018 - In diesen Bundesländern winkt der Sonntagsverkauf

Der 02.09.2018 ist in vielen deutschen Bundesländern ein verkaufsoffener Sonntag. In Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt,Thüringen, Brandenburg, Bayern,Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalzund im Saarland haben die Geschäfte vereinzelt auch am siebten Wochentag geöffnet.

In diesen Städten läuft der Sonntagsverkauf am 2. September in Bayern,Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland

In Bayern wird der verkaufsoffene Sonntag in Kronach, Lindau (Bodensee), Neu-Ulm und Weißenburg stattfinden. Auch Baden-Württemberg ist mit Ettlingen, Neckarsulm, Nürtingen, Rastatt und Ulm am 02.09.2018 mit von der Partie. In Rheinland-Pfalz haben Sie in Bitburg und Neuwied die Gelegenheit, das Beste aus der Sonntagsöffnung machen, während Sie im Saarland in Ottweiler ausgiebig shoppen können.

Verkaufsoffener Sonntag am 02.09.2019 auch in Hessen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen

Wer in Hessen gern am 2. September ein paar Besorgungen erledigen möchte, kann das in Bad Wildungen, Butzbach, Darmstadt, Korbach, Langen, Nidda und in Wetzlar entspannt zum Sonntagsverkauf tun. Auch in Thüringen haben vereinzelte Geschäfte geöffnet, die Sie in Arnstadt, Eisenach, Suhl oder Weimar finden werden.

Wohnen Sie in Nordrhein-Westfalen? Dann können Sie den verkaufsoffenen Sonntag in folgenden Städten genießen:Bad Münstereifel, Beckum, Bergheim, Bielefeld, Bonn, Brilon, Detmold, Dortmund, Duisburg, Emsdetten, Eschweiler, Essen, Gladbeck, Hagen, Hilden, Hückelhoven, Iserlohn, Kaarst, Köln, Langenfeld, Leverkusen, Mönchengladbach, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Remscheid, Soest, Sundern, Troisdorf, Warstein und Witten.

Sonntagsverkauf am 2. September inBerlin, Sachsen-Anhalt und Brandenburg

Auch in Berlin ist am 2. September Sonntagsöffnung in verschiedenen Geschäften angesagt, während Sie in Sachsen-Anhalt in Hermsdorf ihre Zeit beim Shoppen verbringen können. Die Nachbarn in Brandenburg sind beim verkaufsoffenen Sonntag in Ahrensfelde, Eiche, Falkensee, Prenzlau und Schwedt an der Oder ebenfalls mit von der Partie.

Sonntagsöffnung (02.09.2018) in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein

Wer am Sonntag, den 02.09.2018, entspannt durch Niedersachsen bummeln möchte, kann das in Bad Bevensen, Borkum, Celle, Dinklage, Hambühren, Helmstedt, Langenhagen, Lüneburg, Uelzen, Wolfenbüttel und Zeven tun. In Mecklenburg-Vorpommern läuft in Neubrandenburg, Pampow, Schwerin, Stralsund und Wismar der Sonntagsverkauf. Ganz im Norden können Sie auch in Schleswig-Holstein nach Herzenslust einkaufen gehen und in Ahrensburg, Bad Oldesloe, Elmshorn, Eutin, Henstedt-Ulzburg, Norderstedt oder Schwarzenbek einen Shopping-Trip machen. Wichtig für Sie: Alle Angaben zum verkaufsoffenen Sonntag am 02.09.2018 sind ohne Gewähr! Oftmals sind es außerdem kleinere Unternehmen, die am Sonntagsverkauf teilnehmen.

Kein verkaufsoffener Sonntag in Ihrer Stadt am 02.09.2018? Hier können Sie trotzdem shoppen!

Wenn der 2. September in ihrer Umgebung kein verkaufsoffener Sonntag ist, haben Sie trotzdem jede Menge Gelegenheiten, um Besorgungen zu erledigen. Lokale Geschäfte, Bäcker, Restaurants und Cafés können Sie oftmals auch am Sonntag besuchen. Auch Spätshops und Tankstellen bieten Ihnen eine Auswahl verschiedener Produkte, die Sie vielleicht noch dringend brauchen.

Außerdem sind die Onlineshops immer für Sie geöffnet! Sie können bequem von zu Hause aus im Sortiment von ihren Lieblingsgeschäften stöbern und sich bei Zalando, Amazon und Co. austoben. So bleiben Sie auch garantiert von spätsommerlichen Wetterschwankungen verschont. Ob virtuell oder an der frischen Luft: Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Shoppen!

Passend zum Thema: Warum die Ostdeutschen länger arbeiten und trotzdem weniger verdienen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

scs/kns/news.de
Rammstein-Parfum bei RossmannSommerpause 2019 bei Ferrero aktuellZDF-Fernsehgarten 2019 in der Twitter-KritikNeue Nachrichten auf der Startseite