18.07.2018, 11.00 Uhr

Produktrückruf Juli 2018 aktuell: Kaufland und Globus rufen TK-Gemüse zurück

Das

Das "Leipziger Allerlei" der Firma Frenzel wird von den Supermärkten Kaufland und Globus zurückgerufen. Es besteht die Gefahr einer Listerien-Kontaminierung. (Symbolfoto) Bild: Markus Bormann / Fotolia

Die Frenzel Tiefkühlwerke GmbH ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell ihr Produkt "Frenzel Leipziger Allerlei, 450 g" aus den Supermärkten Kaufland und Globus zurück. Laut Pressemitteilung des Unternehmens könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Tiefkühl-Produkt mit Listeria monocytogenes kontaminiert ist.

Listerien sind vor allem für Schwangere, Kleinkinder und ältere Menschen eine Gefahr

Große Gefahr bestünde dabei vor allem für bestimmte Personengruppen wie Schwangere, kleinere Kinder, ältere Menschen und immungeschwächte Personen. Nicht nur diesen Risikogruppen rät das Unternehmen von einem Verzehr vorsorglich ab.

Lebensmittelwarnung wegen Listerien: Vom Rückruf betroffene Chargen des "Leipziger Allerlei"

Von dem Rückruf sind folgende Chargen betroffen:

  • M8 107 S3, MHD 04/2020
  • M8 108 F3, MHD 04/2020 (Bei Globus ist ausschließlich diese Charge betroffen!)
  • M8 108 S3, MHD 04/2020

TK-Gemüse "Leipziger Allerlei" von Frenzel kann bei Kaufland und Globus zurückgegeben werden

Betroffene Produkte können in allen Kaufland- und Globus-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage eines gültigen Kassenbons. Alle anderen bei Kaufland und Globus verkauften Tiefkühl-Produkte der Marke Frenzel sind nicht von dem Rückruf betroffen.

Lesen Sie auch: Viele interessante Tipps zum Umgang mit Listerien finden Sie in diesem Rückruf von Lidl.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/loc/news.de
Arbeitsmarkt im Bundesländer-CheckInflation + Mini-ZinsenMasern 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite