24.06.2018, 21.51 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag, 24.06.2018: Diese Städte luden zum Sonntagsverkauf-Shopping ein

Auch an diesem Sonntag sind die Geschäfte in einigen Städten geöffnet.

Auch an diesem Sonntag sind die Geschäfte in einigen Städten geöffnet. Bild: Stefan Sauer/dpa

Normalerweise legen die Ladenöffnungszeiten fest, dass Geschäfte an Sonn- und Feiertagen geschlossen bleiben. Doch oft gibt es Ausnahmen: Bei bestimmten Veranstaltungen wie Stadtfesten oder Märkten haben einige Läden auch am Sonntag geöffnet. Wir sagen Ihnen, wo am Sonntag, den 24.06.2018, verkaufsoffen war.

Verkaufsoffener Sonntag am 24.06.2018: Wo und wann ist heute verkaufsoffen?

An diesem Sonntag, 24. Juni 2018, haben sie gleich in mehreren Bundesländern die Möglichkeit für einen ausgiebigen Shopping-Trip. In Nordrhein-Westfalen haben die Geschäfte unter anderem in Leichlingen, Lemgo, Ratingen, Rödinghausen und Viersen-Dülken geöffnet. In Baden-Württemberg ist unter anderem in Rosenfeld, Oberderdingen, Schwäbisch-Hall, Gengenbach undLadenburg ein verkaufsoffener Sonntag geplant. In Bayern laden hingegen die Geschäfte in Vilsbiburg, Tirschenreuth und Weilheim in Oberbayern zum Sonntagsverkauf.

Auch Sachsen und Hessen locken mit geöffneten Geschäften in Stollberg beziehungsweise Bad Salzungen. Weitere Verkaufsoffene Sonntage finden in Schleswig-Holstein in Bredstedt und Barmstedt sowie in Niedersachsen in Holzminden, Bremervörde und Soltau statt. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen hier lediglich eine Auswahl aller Städte, die an diesem Wochenende am Verkaufsoffenen Sonntag teilnehmen, vorstellen können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Öffnungszeiten und Tipps zum Sonntagsverkauf heute

Die meisten teilnehmenden Geschäfte beim Verkaufsoffenen Sonntag öffnen ihre Pforten zwischen 13 und 18 Uhr für Kunden. Beachten Sie jedoch, dass es keine Verpflichtung gibt, wonach Ladenbesitzer auch am Sonntag geöffnet haben müssen! So kann es durchaus vorkommen, dass einige Shops geschlossen haben, obwohl in einer Stadt ein Verkaufsoffener Sonntag ausgerufen wurde.

Diese Geschäfte haben auch am Sonntag geöffnet

Falls es in Ihrer Stadt keinen Sonntagsverkauf gibt und sie dennoch einkaufen wollen, gibt es in vielen Orten Alternativen. Oft haben kleinere Geschäfte wie Bäckereien auch am Sonntag in den Morgenstunden geöffnet, sodass einem Frühstück mit frischen Brötchen nichts im Wege steht. Auch viele Tankstellen und Spätshops haben am Sonntag geöffnet. Falls im Kühlschrank gähnende Leere herrscht, bekommen Sie auch dort Dinge des täglichen Bedarfs. Darüber hinaus haben in vielen Städten auch die Geschäfte am Bahnhof geöffnet. Auch dort können Sie kleinere Besorgungen erledigen.

Online-Shopping als Alternative zum Verkaufsoffenen Sonntag am 24. Juni 2018

Sie sind in Einkaufslaune, aber haben keine Lust, das Haus zu verlassen? Oder ausgerechnet in Ihrer Stadt gibt es keinen Sonntagsverkauf? Auch dafür gibt es eine Lösung, denn im Internet haben die Geschäfte immer geöffnet. Nutzen Sie den Sonntag zum Beispiel für Online-Shopping bei Amazon oder Saturn oder stöbern sich durch das Angebot Ihres Lieblings-Modeanbieters. So sparen Sie sich den Einkaufsstress und bekommen die Ware gleich noch direkt an die Haustür geliefert.

Lesen Sie auch: Debatte um Sonntagsöffnung: Können wir bald an jedem Sonntag gemütlich shoppen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de
Trockenheit in DeutschlandPilotenstreik 2018 bei RyanairHundstage 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite