15.05.2018, 11.52 Uhr

Facebook: Neuer Skandal! Auf DIESE Nutzerdaten konnte jeder zugreifen

Neuer Datenskandal bei Facebook

Neuer Datenskandal bei Facebook Bild: dpa

Man sollte wohl gar keine Angaben bei Facebook mehr machen... Nach dem Skandal um die Weitergabe von Daten an Cambridge Analytica muss das Unternehmen einen neuen Angriff auf die Daten seiner Nutzer hinnehmen. Facebook schafft es nicht, sensible Informationen zu schützen. Das berichtet "bild.de".

Facebook lässt Nutzerdaten offen im Netz

Das US-Magazin "New Scientist" hat die brisante Entdeckung gemacht: Über vier Jahre hinweg hat Facebook mehr als drei Millionen Datensätze von Facebook-Nutzern auf einer öffentlichen Webseite abgelegt - und schlecht geschützt! Demnach konnte jeder Interessierte relativ leicht auf die Nutzerinformationen zugreifen.

App "myPersonality" sammelt intime Details von Facebook-Nutzern

Die Nutzerdaten stammen von der App "myPersonality", bei der die Teilnehmer eine Art Persönlichkeitstest ausfüllen und dabei freiwillig intime Details offenbaren. Dabei ging es vor allem um Gewissenhaftigkeit, emotionale Verletzlichkeit und Hilfsbereitschaft. Außerdem hat die Anwendung rund 22 Millionen Status-Updates von über 150.000 Nutzern zusammen mit deren Alter, Geschlecht und Beziehungsstatus gesammelt. Die App wurde von Wissenschaftlern der Universität Cambridge betrieben.

Mitarbeiter von Google und Co. verschaffen sich Zugriff

Besonders krass: Auf die Daten konnte quasi jeder zugreifen, der sich bei dem Forschungsprojekt "myPersonality" einfach als Mitarbeiter registrierte! Knapp 300 Menschen von rund 150 verschiedenen Institutionen sollen sich so Zugriff verschafft haben - darunter Mitarbeiter von Google, Facebook, Microsoft und Yahoo. Auch Nutzernamen und Passwörter für das Projekt habe jedermann über eine einfache Google-Suche finden können.

Facebook hat reagiert und die App "myPersonality" sowie rund 200 weitere vorläufig gesperrt. Es gebe eine "gründliche Untersuchung", heißt es vom Unternehmen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/kns/news.de
Fotostrecke

Die größten Facebook-Stars im Fußball

Ryanair-Streik heutePreiserhöhung für StandardbriefeDésirée Nick, Katja Burkard, Verona PoothNeue Nachrichten auf der Startseite