06.05.2018, 16.20 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag am 06.05.2018: Sonntagsverkauf! HIER haben die Läden am Sonntag geöffnet

Am Sonntag laden wieder einige Städte zum Sonntagsverkauf ein.

Am Sonntag laden wieder einige Städte zum Sonntagsverkauf ein. Bild: dpa

Sie mussten in dieser Woche feststellen, dass Sie dringend noch ein paar Sommer-Outfits benötigen? Keine Sorge! Sollten Sie unter der Woche neben Job, Familie und anderen alltäglichen Aufgaben keine Zeit zum Bummeln gefunden haben, dann haben wir gute Nachrichten für Sie. Auch an diesem Sonntag locken wieder einige kleine Städte und Gemeinden zum Sonntagsverkauf. Wo und wann die Geschäfte am 06.05.2018 zur Sonntagsöffnung einladen, erfahren Sie hier.

Verkaufsoffener Sonntag am 06.05.2018: Wo und wann ist verkaufsoffen?

Die schlechte Nachricht vorweg: Shopping-Verrückte müssen an diesem Wochenende leider ganz stark sein. Für Sonntag, den 06. Mai 2018, sind leider keine Termine für einen verkaufsoffenen Sonntag in größeren deutschen Städten geplant. Einzig ein paar kleinere Städte und Gemeinden laden zu einem Stadt-Bummel oder Marktbesuch ein. In Niedersachsen laden unter anderem die StädteRinteln,Duderstadt, Sarstedt,Westerstede,Bad Pyrmont und Salzgitter-Lebenstedtzu kleineren Märkten und Festen ein. In Thüringen dürfen sich Shopping-Fans in Saalfeld auf eine Late Night Shopping Nacht bis 24 Uhr freuen. Außerdem locken die Orte Sonderhausen und Nordhausen mit einem Residenz- und Weinfest. Auch in Baden-Württemberg laden einige kleinere Orte auf ihre Märkte ein, darunter auch Mühlacker, Donaueschingen, Stuttgart-Weilimdorf, Lorch, Endingen und Blaubeuren. Gleiches gilt für Rheinland-Pfalz. Auch hier locken Traben-Trarbach, Bietigheim-Innenstadt, Diez, Weilerbach, Kaiserslautern und Hachenburg mit geöffneten Märkten und Festen. Auch in Hessen herrscht in Bad Vibel, Limburg, Eschenburg, Lorsch und Dillenburg buntes Markttreiben. In Nordrhein-Westfalen können Sie in Bad Salzuflen, Lage, Dormagen und Goch ein paar Kleinigkeiten auf bunten Frühlingsmärkten erhaschen. Ebenso laden in Bayern Oettingen, Freystadt, Großwallstadt und Ulm/Neu-Ulm zum Markttreiben ein.

Beachten Sie jedoch: Alle Angaben ohne Gewähr!

Keine Sonntagsöffnung in Ihrer Stadt? Diese Geschäfte haben auch am Sonntag geöffnet

Falls es in Ihrer Stadt keinen Sonntagsverkauf gab, Sie aber dennoch ein paar Dinge benötigen, dann gibt es in vielen Orten Alternativen. Oft haben kleinere Geschäfte wie Cafés, Bäcker oder Restaurants auch am Sonntag geöffnet, sodass einem Frühstück mit frischen Brötchen oder einem leckeren Mittagessen nichts im Wege steht. Auch Tankstellen und Spätshops haben am Sonntag geöffnet. Darüber hinaus haben in vielen Städten auch die Geschäfte am Bahnhof geöffnet. Auch dort können Sie kleinere bis größere Besorgungen erledigen. Ein leerer Kühlschrank ist daher schnell gefüllt. Alternativ locken zahlreiche Essenslieferanten wie "foodora" oder "Lieferando" mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Verhungern müssen Sie daher auch an einem Sonntag nicht.

Sonntagsverkauf? Die Online-Alternative bei Nicht-Öffnung am Sonntag

Sollte Ihr Shopping-Trip am Sonntag durch schlechte Wetterbedingungen unterbrochen worden sein oder die Geschäfte in Ihrer Stadt geschlossen bleiben, dann gehen Sie doch einfach online shoppen! Online-Shopping-Häuser wie "amazon.de", "zalando.de" oder "asos.de" bieten rund um die Uhr eine große Auswahl an Mode, Elektrogeräten, Schuhen und Co. an. Dort werden Sie bestimmt fündig.

Lesen Sie auch: Debatte um Sonntagsöffnung: Können wir bald an jedem Sonntag gemütlich shoppen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de
Ryanair-Streik heutePreiserhöhung für StandardbriefeDésirée Nick, Katja Burkard, Verona PoothNeue Nachrichten auf der Startseite