29.04.2018, 17.18 Uhr

Deutsche Post plant neuen Paket-Service: Wunschzustellung geplant - Klingelt der Paketbote bald abends um 21 Uhr?

Mit der Wunschzustellung von Paketen am Abend will die Deutsche Post ab Juni 2018 14 Millionen Kunden erreichen (Symbolfoto).

Mit der Wunschzustellung von Paketen am Abend will die Deutsche Post ab Juni 2018 14 Millionen Kunden erreichen (Symbolfoto). Bild: Oliver Berg / picture alliance / dpa

Wer kennt dieses Dilemma nicht: Man wartet sehnsüchtig auf ein Päckchen oder ein Paket, doch der Postbote klingelt genau dann an der Tür, wenn man selbst bei der Arbeit oder schlichtweg nicht zuhause ist. Um den Frust bei den Verbrauchern und den stetig wachsenden Zeitdruck seitens der Zusteller zu minimieren, plant die Deutsche Post einem Bericht der "Rheinischen Post" zufolge die Ausweitung der abendlichen Paketzustellung.

Deutsche Post plant Paketzustellung auf Wunsch am Abend

Mit diesen abendlichen Paketlieferungen zur Wunschzeit will die Deutsche Post DHLauf dem umkämpften Zusteller-Markt punkten. Spätestens Ende Juni können Paketempfänger in allen wichtigen Ballungsgebieten in Deutschland eine genauere Empfangszeit für ihre Sendungen bestimmen, wie der zuständige Post-Manager Achim Dünnwald in der "Rheinischen Post" (Montag) ankündigte. "Die Kunden legen fest, dass das Paket zwischen 18 und 21 Uhr geliefert werden soll, und dann werden wir uns an diesen Zeitrahmen halten", sagte Dünnwald. Diese Option gebe es bisher bereits für Kunden verschiedener Online-Händler.

Hier gibt's künftig Pakete am Abend für14 Millionen Kunden

Nutzen können sollen das Angebot rund 14 Millionen der 42 Millionen Haushalte - also ein Drittel der Bevölkerung.Wie die "Rheinische Post" schreibt, plant die Deutsche Post das Angebot der Wunschzustellung am Abend unter anderem in Hamburg, Bremen, Berlin, Hannover, Braunschweig, Bielefeld, Halle, Leipzig, Dresden und Münster sowie im Ruhrgebiet in Düsseldorf, Köln und Bonn. Auch in Aachen, Frankfurt, Nürnberg, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart und München dürften Paketkunden bald in den Genuss der abendlichen Zustellung von Päckchen und Paketen kommen.

Paketzustellung am Abend nicht kostenlos - doch was haben die Zusteller davon?

Umsonst ist der neue Service allerdings nicht. Als Zuschlag pro Sendung will der gelbe Riese dem Bericht zufolge in der Startphase 1,99 Euro verlangen, später sogar 2,99 Euro. Einen Gehaltsaufschlag für die späteren Auslieferungen werde es für die Mitarbeiter nicht geben, da "innerhalb der tariflich vereinbarten zuschlagsfreien Arbeitszeiten ausgeliefert wird", sagte Dünnwald. Die Paketbranche, zu der auch Kuriere und Expressdienst-Beschäftigte zählen, wächst seit Jahren dank des boomenden Online-Handels und der guten Wirtschaftslage.

Schon gelesen? Gibt es Briefe bald nicht mehr jeden Tag?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Werbung für die Fußball-WM 2018Warnstreiks an Flughäfen im News-TickerAnna-Maria ZimmermannNeue Nachrichten auf der Startseite