22.10.2018, 19.23 Uhr

Theo Albrecht und Bruder Karl Albrecht: Familie, Vermögen, Entführung und Tod: Das private Leben der Aldi-Brüder

Aldi ist die erfolgreichste Discounter-Kette weltweit.

Aldi ist die erfolgreichste Discounter-Kette weltweit. Bild: dpa

Karl Albrecht (1920 - 2014) und Theo Albrecht (1922 - 2010) gehörten zu den reichsten Deutschen - das US-Magazin "Forbes" bezifferte das Vermögen von Karl Albrecht zuletzt auf gut 19 Milliarden Euro. Allerdings hatte Albrecht den größten Teil an Stiftungen übergeben. Und die erfahrenen Wirtschaftsmänner lebten völlig zurückgezogen von der Öffentlichkeit. Sogar über ihre Geburtsdaten gab es keine gesicherten Angaben, wie die "Badische Zeitung" vor einiger Zeit schrieb.

Theo Albrecht und Karl Albrecht wuchsen in bescheidenen Verhältnissen auf

Karl Albrecht starb am 16.07.2014 in Essen.

Karl Albrecht starb am 16.07.2014 in Essen. Bild: dpa

Aufgewachsen sind die Brüder in bescheidenen Verhältnissen im Essener Bergarbeitervorort Schonnebeck. 1946 übernahmen sie den Lebensmittelladen der Mutter, die sich damit ein kleines Zubrot verdiente. Da der Vater wegen einer Staublunge nicht mehr als Bergmann arbeiten konnte und nur noch schlecht verdiente, war die Familie auf den Laden angewiesen.

So wurde aus dem Kaufmannsladen das Aldi-Imperium

Aus dem Geschäft wurde im Nachkriegsdeutschland schon bald eine kleine Kette. Den Aufstieg schafften die Brüder mit einer schlichten Idee, die den Einzelhandel bis heute prägt. 1962 wurde der erste Aldi-Markt - die Abkürzung von Albrecht-Discount - in Dortmund eröffnet, nachdem die Brüder ihr gemeinsam aufgebautes Ladennetz zuvor in zwei Teile getrennt hatten. Theo Albrecht gehörte der Norden. Noch heute kann man die Filialen am leicht unterschiedlichen Logo unterscheiden.

Karl und Theo Albrecht wurden als Aldi-Gründer und "Pfennigfuchser von der Ruhr" bekannt

Kompromisslos verschrieben sich die Brüder dem sonst unbekannten Discount-Prinzip und arbeiteten weiterhin eng zusammen. Statt aufwendiger Dekorationen und teurer Markenprodukte setzen die "Pfennigfuchser von der Ruhr" auf billige Holzregale und ein eingeschränktes Sortiment mit günstigen Preisen. Knapp zehn Jahre später überzog Aldi bereits rund 300 deutsche Städte mit einem Netz von 600 Filialen, an denen kaum ein bundesdeutscher Verbraucher vorbei kam.

Karl und Theo Albrecht privat: Nur wenig Details über Familie, Frauen und Kinder bekannt

Gleichzeitig verschwanden die Brüder fast völlig von der Bildfläche. Theos Söhne arbeiteten lange in der Unternehmensführung, bis der 1954 geborene Sohn Berthold Albrecht 2012 mit nur 58 Jahren verstarb. Sonst ist so gut wie nichts über die genauen Familienverhältnisse bekannt. Es kursieren nur wenige Fotos der einflussreichen Unternehmer Karl und Theo Albrecht. Auch zu eigentlich freudigen Anlässen ließen sich die Aldi-Gründer nicht in der Öffentlichkeit blicken: Selbst das Bundesverdienstkreuz nahm Karl Albrecht nicht an, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" in ihrer Online-Ausgabe.

Theo Albrecht 1971. Er starb am 24. Juli 2010 in Essen.

Theo Albrecht 1971. Er starb am 24. Juli 2010 in Essen. Bild: dpa

Lesen Sie auch: So lebt der Phantom-Milliardär mit seiner Familie.

Seiten: 12
Sommerpause 2019 bei Ferrero aktuellBanken-Streik 2019 aktuellMichael SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite