18.03.2017

Verkaufsoffen am Sonntag, den 19.03.2017: DIESE Städte luden heute bis 18 Uhr zum Einkaufsbummel ein

In welchen Städten ist am Sonntag geöffnet?

In welchen Städten ist am Sonntag geöffnet? Bild: dpa

Der Frühling ist da! Sie wollen an den ersten warmen Tagen des Jahres das eine oder andere Schnäppchen machen? Dazu hatten Sie an diesem Sonntag leider nicht die Möglichkeit: Am 19.03.2017 konnten Sie sich die Shopping-Trips in diverse Städten sparen. Einen Sonntagsverkauf gab es an diesem Wochenende in größeren Städten nicht.

Verkaufsoffener Sonntag am 19. März 2017: Wann und wo sind Geschäfte verkaufsoffen?

Shopping-Verrückte müssen an diesem Wochenende ganz stark sein: Für Sonntag, den 19. März 2017, gab es nur eine einzige Stadt in Deutschland mit einem verkaufsoffenen Sonntag. In Kaiserslautern hatten die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Keine Sonntagsöffnung in ihrer Nähe am 19.03.2017? So können Sie trotzdem shoppen gehen

Selbst wenn in Ihrer Heimatstadt beziehungsweise in Ihrer Umgebung am Sonntag, dem 19.03.2017, kein verkaufsoffener Sonntag lockt, können Sie nach Herzenslust einkaufen gehen - und zwar virtuell! Online-Warenhäuser wie Amazon, Zalando und Co. sind rund um die Uhr geöffnet und laden zum ausgiebigen Stöbern und zur Schnäppchenjagd ein.

Diese Geschäfte haben auch am Sonntag geöffnet

Falls es in Ihrer Stadt keinen Sonntagsverkauf gibt und sie dennoch einkaufen wollen, gibt es in vielen Orten Alternativen. Oft haben kleinere Geschäfte wie Bäcker auch am Sonntag geöffnet, sodass einem Frühstück mit frischen Brötchen nichts im Wege steht. Auch Tankstellen und Spätshops haben am Sonntag geöffnet. Falls im Kühlschrank gähnende Leere herrscht, bekommen Sie auch dort Dinge des täglichen Bedarfs. Darüber hinaus haben in vielen Städten auch die Geschäfte am Bahnhof geöffnet. Auch dort können Sie kleinere Besorgungen erledigen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de
Sanktionen gegen ALG-II-EmpfängerWhatsAppVergewaltigung in 729 FällenNeue Nachrichten auf der Startseite