26.02.2014, 10.57 Uhr

Neue Diät-Pommes: Burger King macht jetzt schlank!

Von news.de-Redakteurin Franziska Obst

Ob die Satisfries tatsächlich halten, was Burger King verspricht?

Ob die Satisfries tatsächlich halten, was Burger King verspricht? Bild: news.de-Screenshot/ YouTube/ GeschmackIstKing

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Diät-Produkten und einer bewussteren Ernährung seiner Kunden sah sich die Fast-Food-Kette Burger King dazu gezwungen, das eigene Angebot zu überarbeiten. Eine Alternative für die fettigen Pommes Frites musste her.

Im Herbst vergangenen Jahres war es dann soweit, das Unternehmen führte in amerikanischen Filialen die sogenannten «Satisfries» ein. Eine Wortkreation aus den Begriffen «satisfy», befriedigen, und «fries», für Pommes Frites.

Beknackte Diäten
Top 13
zurück Weiter

1 von 13

Kalorienarme Pommes: Zu schön, um wahr zu sein?

Das Besondere an den neuartigen Kartoffelstäbchen: Sie haben 30 Prozent weniger Fett und gut 20 Prozent weniger Kalorien als die normalen Pommes. Ziel des Unternehmens sei es gewesen, den Kunden eine geschmackvolle Produktalternative zu bieten.«Die Mehrheit der Bestellungen in unseren Burger King Restaurants enthalten Pommes Frites, ob als Beilage im Menu oder als Snack. (...) Daher bieten wir für alle Liebhaberinnen und Liebhaber von Pommes Frites nun eine neue fettreduzierte Alternative ohne geschmackliche Kompromisse an: die Satisfries», so Bianca Shen, Vice President, Marketing und Communications EMEA.

Seiten: 12
Fotostrecke

König des Fast Foods

Negativzinsen für KleinsparerOnline-Konten am günstigstenWetter im September 2019 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite