22.07.2019, 10.43 Uhr

Simon Cowell: Ex-Supertalent Lukas Pratschker begeistert bei "America's Got Talent"

Lukas Pratschker mit Hund Falco bei der Show

Lukas Pratschker mit Hund Falco bei der Show "Immer wieder sonntags" Bild: imago/HOFER/spot on news

2013 gewann Lukas Pratschker (24) mit seinem Border Collie Falco die Castingshow "Das Supertalent". Jetzt, sechs Jahre später, versucht er in der US-Version "America's Got Talent" sein Glück - mit Erfolg. Der Österreicher hat es bereits ins Viertelfinale geschafft und das Publikum und die Jury im Sturm erobert. "Ich werde für dich kämpfen", erklärte etwa Chefjuror Simon Cowell (59) nach Pratschkers letztem Auftritt. Wie er es überhaupt in die Sendung geschafft hat und ob sich Dieter Bohlen (65) schon bei seinem einstigen Schützling gemeldet hat, verrät Pratschker im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Das Brettspiel zur Castingshow "Das Supertalent" können Sie hier bestellen

Wie kam's dazu, dass Sie bei "America's Got Talent" angetreten sind?

Lukas Pratschker: Vor drei Jahren hatte uns die Produzentin der Sendung direkt via Facebook kontaktiert. Sie hat ein Video von uns auf YouTube entdeckt und wollte, dass wir unbedingt mitmachen. Anfangs habe ich die Idee nicht so gut gefunden, weil ich Angst vor dem Langstreckenflug mit Hund Falco hatte. Die Produzentin war aber all die Jahre immer wieder mit mir in Kontakt und hat einiges abgeklärt, das mir die Angst genommen hat. Jetzt in Staffel 14 haben wir es endlich gewagt.

Hätten Sie je erwartet, dass Sie so weit kommen?

Pratschker: Das eigentlich nie! Ich wollte die Situation nutzen und einen super schönen Auftritt mit Falco genießen. Natürlich hatte ich immer im Kopf, dass es ja beim Supertalent auf RTL gut geklappt hat, und es super toll wäre, auch hier in Amerika weiterzukommen. Aber die Konkurrenz ist natürlich größer, deshalb hatte ich keine Erwartungen.

Wie gefällt Ihnen die Jury?

Pratschker: Ich war immer ein Fan der letzten "AGT"-Jury. Ich habe mir regelmäßig deren Videos auf YouTube angesehen. Die neuen Leute, Julianne Hough und Gabrielle Union, sind aber auch super nette und energievolle Menschen, die am Jurypult einen guten Platz verdient haben. Besonders cool ist es für uns natürlich, dass alle vier Hundebesitzer sind und erkennen, wie schwer die Arbeit mit einem Tier ist. Unser Juryliebling ist Simon Cowell. Ich habe noch nie einen so bodenständigen und hundevernarrten Menschen wie ihn kennengelernt.

Hat Ihnen Dieter Bohlen schon gratuliert?

Pratschker: Nein, leider hat sich Dieter Bohlen bei uns noch nicht gemeldet.

Wie schätzen Sie Ihre Chancen für den Sieg ein?

Pratschker: Sehr gering. Die Konkurrenten schlafen nicht: Es geht hier um den Sieg einer Million US-Dollar. Jeder dieser großartigen Acts möchte den Sieg und das Niveau in diesem internationalen Format ist natürlich unglaublich. Wir werden aber unser Bestes geben und hoffen, wir können überzeugen!

spot on news
ZDF-FernsehgartenGoldene Kamera Queen Elizabeth II. Neue Nachrichten auf der Startseite