02.07.2019, 17.00 Uhr

Morden im Norden: Krimi-Tipps am Dienstag

"München Mord": Die Kommissare Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen, M.), Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, r.) und Ludwig Schaller (Alexander Held, l.) versuchen, wichtige Hinweise zu dem Mord herauszufinden Bild: © ZDF/Jürgen Olczyk/spot on news

20:15 Uhr, ZDFneo, München Mord: Leben und Sterben in Schwabing

Der Sehnsuchtsort München und seine verrufenen drei Ermittler, Angelika Flierl, Harald Neuhauser und Ludwig Schaller aus dem Kellergeschoss des Präsidiums, haben ein Problem. Im berühmten Stadtteil München-Schwabing wird eine furchtbar zugerichtete Leiche gefunden. Das Opfer wurde mit Blumendraht an eine Laterne gebunden und zur Schau gestellt, fast wie an einem Marterpfahl. Schwabing, eigentlich berühmt für sein ausgelassenes Lebensgefühl der 70er- und 80er-Jahre, existiert heute so nicht mehr. Der Totenfund dokumentiert das eindrucksvoll. Angelika hat einen Ukulele-Auftritt und lebt damit ihre Sehnsucht nach Musik, Harald schwärmt von der besonderen Aura Schwabinger Frauen, und Ludwig trifft alte Bekannte.

Hier "München Mord: Leben und Sterben in Schwabing" auf DVD nach Hause bestellen

20: 15 Uhr, BR, Tatort: Kleine Herzen

Erstmals ohne Michael Fitz als Carlo Menzinger müssen Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec im Münchner "Tatort: Kleine Herzen" auskommen und ermitteln als Kriminalhauptkommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic in einem Mordfall, der sich um Kinder dreht, die selbst bereits ein Kind haben.

22:10 Uhr, WDR, Tatort: Willkommen in Köln

Max Ballauf ist Leiter eines Einsatzkommandos, das zwei internationale Drogenbosse überführen soll. Köder ist die als Prostituierte getarnte Eileen, attraktive Kollegin und Geliebte von Ballauf. Die Aktion wird ein "Erfolg", den Eileen mit dem Leben bezahlt. Der völlig verzweifelte Ballauf macht alles noch schlimmer. Angetrunken gerät er an einen Polizisten, der sich vom bewaffneten DEA-Mann in Zivil bedroht fühlt. Das Missverständnis bleibt ungeklärt, der Deutsche muss binnen kürzester Frist die USA verlassen.

23:30 Uhr, NDR, Polizeiruf 110: Feindbild

Der dritte Fall führt die Rostocker Ermittler Kathrin König und Alexander Bukow durch den Tod eines Mannes serbischer Nationalität auf die Spur eines verzweifelten Vaters. Seit Jahren versucht er vergeblich, einen mächtigen Rostocker Pharmakonzern für den Tod seiner Tochter zur Rechenschaft zu ziehen.

23:55 Uhr, MDR, Morden im Norden: Angst

Finn Kiesewetter, Lars Englen und ihre Kollegen von der Kripo Lübeck werden zum Fundort einer Leiche ins einsame Lauer Holz gerufen. Familienvater Andreas Overbeck starb durch einen Kopfschuss. Alles sieht nach einem Selbstmord aus. Doch in der Tatwaffe fehlen zwei Projektile. Und seine Frau Jana sowie der gemeinsame Sohn Matthis sind spurlos verschwunden. Hat Overbeck seiner Familie etwas angetan?

spot on news
ZDF-Fernsehgarten 2019ZDF-FernsehgartenAsteroid 2019 QZ1 am 22.09.19Neue Nachrichten auf der Startseite