05.05.2019, 20.00 Uhr

Tatort: Der gute Weg: Jonas Hämmerle: "Ich will als Schauspieler weitermachen"

Jonas Hämmerle als Tolja Rubin im

Jonas Hämmerle als Tolja Rubin im "Tatort: Der gute Weg" Bild: © rbb/Oliver Vaccaro/spot on news

Jonas Hämmerle (21) ist seit 2015 im Berlin-"Tatort" als der ältere der beiden Söhne von Kommissarin Nina Rubin (Meret Becker) zu sehen. Am heutigen Sonntag (5.5., 20:15 Uhr, das Erste) wird der siebte Fall "Der gute Weg" ausgestrahlt und darin spielt Tolja Rubin eine größere und auch dramatische Rolle. Das dürfte dem Jungschauspieler gefallen haben, denn für den ehemaligen Kinderstar steht die berufliche Ausrichtung längst fest.

"Wickie und die starken Männer" mit Jonas Hämmerle in der Titelrolle können Sie sich bei Amazon Prime ansehen

Studium in Schottland

"Ich will als Schauspieler weitermachen", bestätigt Hämmerle im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Aktuell studiert er "Film und Fernsehen in Glasgow". Dabei hält er sich auch "die Option Regie noch offen", wie er sagt, aber es solle "auf jeden Fall zum Film gehen". Warum er in Schottland studiert? "Ich war auf einer deutsch-amerikanischen Schule, deshalb war der englischsprachige Raum interessant für mich. Und in Schottland sind gute Unis, die auch bezahlbar sind."

Nächstes Projekt "Play"

Doch er hat auch schon wieder gedreht. Das Ergebnis ist im Herbst im Ersten zu sehen: Im TV-Drama "Play" spielt Hämmerle "den Mitschüler eines Mädchens, das sich in der virtuellen Welt eines VR-Games verliert". Die 17-jährige Jennifer (Emma Bading) gerate dadurch in immer mehr zwischenmenschliche Konflikte; "ihre Beziehungen zu den Eltern, Mitschülern, Freundinnen zerbröckeln langsam", verrät der 21-Jährige vorab immerhin schon mal.

Kontakt zu Bully?

Erste Filmluft schnupperte Hämmerle zwar schon vorher, so richtig bekannt wurde er aber vor genau zehn Jahren in der Titelrolle von Michael "Bully" Herbigs (51) Kinofilm "Wickie und die starken Männer" (2009). Ob die beiden wohl immer noch Kontakt haben? "Ja, hin und wieder haben wir schon Kontakt", sagt er und erzählt weiter: "Ich durfte mal einen Tag bei der Mischung von seinem Thriller 'Ballon' dabei sein. Das war für mich ganz neu und sehr schön und spannend. Der Film war ja auch klasse", sagt Hämmerle über Bullys großen Überraschungserfolg aus dem vergangenen Jahr.

spot on news
Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourIla Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite