17.04.2019, 09.16 Uhr

Micaela Schäfer: "Verstörend!" La Mica ätzt gegen trauernde Daniela Büchner

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Nach dem Tod von Jens Büchner im November 2018 geht Daniela Büchner als Witwe durchs Leben.

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Nach dem Tod von Jens Büchner im November 2018 geht Daniela Büchner als Witwe durchs Leben. Bild: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Von einem Tag auf den anderen war alles anders bei Daniela Büchner: Eine heimtückische Krebserkrankung nahm der fünffachen Mutter im November 2018 den Ehemann. Nach dem Tod von Jens Büchner kehrte die 41-Jährige nach kurzer privater Trauerzeit zurück in die Öffentlichkeit, nahm an einem Benefizkonzert für ihren verstorbenen Mann teil und verarbeitete den schmerzhaften Verlust gemeinsam mit Malle-Jens' Fansvor laufenden TV-Kameras bei "Goodbye Deutschland". Doch auch nach rund fünf Monaten als Witwe steht Daniela Büchner weitere Trauerarbeit bevor.

Micaela Schäfer übt Kritik an öffentlicher Trauer von Daniela Büchner

Eine derart öffentliche Trauer, wie sie Daniela Büchner nach dem Tod ihres Ehemannes durchlebte, schmeckt jedoch nicht jedem. Prominente Kritik für Daniela Büchners Entscheidung, den Schmerz über ihren Verlust bei Instagram, Facebook und im Fernsehen kundzutun, hagelte es jetzt aus dem Lager einer Promi-Dame, die 2018 neben Jens und Daniela Büchner im "Das Sommerhaus der Stars" an den Start ging: Micaela Schäfer.

So reagierte Micaela Schäfer auf den Tod von Jens Büchner

In einem Interview mit "Bunte" ließ Deutschlands Nacktschnecke Nummer eins den Moment Revue passieren, in dem sie vom plötzlichen Tod Jens Büchners erfuhr. "Niemals hätte ich zu Zeiten des 'Sommerhauses' gedacht, dass er wirklich krank ist", so Micaela Schäfer rückblickend. Die Todesnachricht traf das Erotikmodel folglich hart: "Das war wirklich schlimm, das war für mich ein Schock."

"Ein bisschen verstörend": La Mica kritisiert Mallorca-Jens' Witwe Daniela

Ihrer einstigen "Sommerhaus"-Konkurrentin Daniela Büchner wünscht Micaela Schäfer nach eigenem Bekunden, dass sie in der Zeit der Trauer "gute und wahre Freunde hat, die sie unterstützen". Im gleichen Atemzug meldete La Mica jedoch Bedenken an, ob Daniela Büchners öffentliche Präsenz der richtige Kanal sei, um sich im Alltag ohne ihren Ehemann Jens Büchner zurechtzufinden. "Ich kann ihr nur nahelegen, nicht zu viel in die Öffentlichkeit zu gehen", mahnte Micaela Schäfer im "Bunte"-Interview. "Ich fand es ein bisschen verstörend, dass man da so viel gepostet hat", fügte die 35-Jährige hinzu. Für die ehemalige "Sommerhaus der Stars"-Kandidatin sei es nicht verwunderlich, dass Daniela Büchner viel Hass entgegengeschlagen sei - doch "damit muss sie rechnen", gab La Mica zu bedenken. "Ich glaub, es ist wirklich besser, man zieht sich einfach mal zurück, sammelt sich und schaut erstmal, dass man mit dem Leben klarkommt und dann irgendwann vor die Presse geht", so Micaela Schäfer abschließend im "Bunte"-Interview.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/fka/news.de
Fotostrecke

Diese Fotos von Mallorca-Jens bleiben unvergessen

Let's Dance-Ausfall heuteEvelyn Burdecki fast nacktMythos oder Wahrheit?Neue Nachrichten auf der Startseite