09.04.2019, 13.23 Uhr

Bran Stark: Die heißesten Gerüchte um Staffel acht von "Game of Thrones"

Um Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright) ranken sich einige Fan-Theorien zur achten Staffel von

Um Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright) ranken sich einige Fan-Theorien zur achten Staffel von "Game of Thrones" Bild: Helen Sloan/HBO/spot on news

Keine Serie wird aktuell mehr gehypt als "Game of Thrones". Seit die letzte Folge der siebten Staffel Ende August 2017 über die Bildschirme geflimmert ist, wird wild spekuliert, wie es in den finalen sechs Episoden wohl weitergeht. Die ersten Antworten gibt es in Deutschland in der Nacht vom 14. auf den 15. April zu sehen. Hierzulande übernimmt Sky die Ausstrahlung parallel zu den USA. Doch das hält Fans nicht davon ab, im Netz mit Gerüchten zu jonglieren.

Es ist nie zu spät mit "Game of Thrones" zu starten: Gleich hier Staffel eins nach Hause holen!

Ein Baby für Jon und Daenerys?

Seit dem Schäferstündchen von Jon Schnee (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) im Finale der siebten Staffel sind sich Fans sicher: Die beiden werden ein Kind bekommen. Daenerys ist bekanntlich davon überzeugt, dass ihre Drachen ihre einzigen Kinder bleiben. Schreit das nicht geradezu nach einer überraschenden Schwangerschaft? Jorah Mormont (Iain Glen) bat Jon Schnee zudem Langklaue, das Schwert seiner Vorfahren, zu behalten - für seine Kinder. Hatte Jorah etwa eine Vorahnung? Ein Schock könnte eine mögliche Schwangerschaft in doppelter Hinsicht sein: Immerhin ist Daenerys die Tante von Jon.

Ist Tyrion gar kein Lennister?

Ein Gerücht, das sich hartnäckig hält: Der kleinwüchsige Tyrion (Peter Dinklage) sei gar kein Lennister, sondern ein Targaryen. Er soll der uneheliche Sohn von König Aerys II. Targaryen, auch als "Der Irre König" bekannt, sein. Die Fan-Theorie ist entstanden, nachdem Tyrion Anfang der sechsten Staffel Daenerys' Drachen Rhaegal und Viserion befreit und von ihnen nicht getötet wird. Zufall oder nicht, sollte Tyrion in der Tat kein Lennister sein, müssten Flashbacks in der achten Staffel ein Zusammentreffen von seiner Mutter Joanna Lennister und Aerys zeigen. Würde es stimmen, wären Daenerys und Tyrion Geschwister.

Wird Cersei gezielt ermordet?

Über den möglichen Tod von Cersei Lennister (Lena Headey) wird ebenfalls wild spekuliert. Am Ende von Staffel sieben wendet sich ihr geliebter Bruder Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) von ihr ab. Wird er sie in Staffel acht auch töten? In der Buchreihe erklärt Maggy der Frosch einer jungen Cersei, dass sie der Valonqar eines Tages erwürgen werde. Valonqar ist das Valyrische Wort für "kleiner Bruder". In der Serie kommt diese Prophezeiung allerdings nicht vor. Jaime ist ihr zwar jüngerer Zwillingsbruder, doch es könnte auch Tyrion gemeint sein.

Eine andere Fan-Theorie besagt, Arya Stark (Maisie Williams) bringt Cersei um, da sie bekanntlich auf Aryas Todesliste steht. Cersei spielte eine entscheidende Rolle beim Tod von Aryas Vater Ned Stark (Sean Bean) am Ende der ersten Staffel. Allerdings wird gemunkelt, dass sich Arya einen besonders grausamen Mord für Cersei überlegen könnte. Sie könnte Cersei mit dem Gesicht von Jaime töten.

Fliegen die Clegane-Fäuste?

In Folge sieben von Staffel sieben endete die Reunion der Brüder Sandor Clegane alias Der Hund (Rory McCann) und Gregor Clegane alias Der Berg (Hafþór Júlíus Björnsson) mit einem fast schon enttäuschenden wie harmlosen Austausch - spitze Worte vom Bluthund trafen auf das Starren des Berges. Eines der Cover von "Entertainment Weekly" zur achten Staffel zieren die beiden Figuren allerdings - mit gezückten Schwestern und dem Titel "Das Spiel ist aus". Ein Indikator dafür, dass sie in den finalen Folgen erneut aufeinandertreffen und dieses Mal um Leben und Tod kämpfen?

Auflösung rund um den Herrn des Lichts?

Eine Frage, die nach einer Aufklärung in Staffel acht schreit: Wer ist Azor Ahai? Bisher kann darüber nur spekuliert werden, wer sich hinter dem auserwählten Krieger verbirgt, auf dessen Ankunft die Anhänger des Herrn des Lichts, einer Gottheit, warten. Er soll die Dunkelheit bekämpfen, heißt es. Fans hatten schon von Jon (der bekanntlich von den Toten zurückgekehrt ist) über Daenerys (die im Feuer überlebt hat) sowie Jaime bis hin zum Bluthund und Davos Seewert (Liam Cunningham) alle möglichen Kandidaten auserkoren. Oder ist es gar der Nachtkönig (Vladimir Furdik)? Das könnte ein düsteres Ende bedeuten.

Ist Bran nicht nur der Dreiäugige Rabe?

Hartnäckig hält sich die Theorie, dass Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright) nicht nur Der Dreiäugige Rabe sei, sondern ebenfalls der Nachtkönig. Er soll in der achten Staffel mehrmals in die Zeit zurückreisen, um die Menschen vor den Weißen Wanderern und dem Nachtkönig zu warnen. Dabei soll etwas schief gehen, so dass er sich in den Nachtkönig verwandelt und in dieser Zeitebene stecken bleibt. Als Indizien werden die ähnliche Kleidung der beiden Figuren sowie die Tatsache, dass der Nachtkönig Jon Schnee beim Massaker von Hartheim in Staffel fünf nicht getötet hat, genannt. Muss am Ende Jon seinen kleinen Bruder umbringen?

Oder bekommt der Nachtkönig eine Gefährtin? Es wird gemunkelt, dass Cersei zur Nachtkönigin wird. Um ihre Macht nicht abgeben zu müssen, soll sie sich mit dem Nachtkönig verbünden. Das wäre wohl eine äußerst unheilvolle Entwicklung...

Die letzte Szene in Königsmund?

Eine der großen Fragen für das Ende von "Game of Thrones" ist zweifelsohne: Wer sitzt am Ende auf dem Eisernen Thron? Jon Schnee heißt in Wirklichkeit Aegon Targaryen, ist der Sohn von Rhaegar Targaryen und Lyanna Stark und somit der rechtmäßige Erbe auf den Thron. Doch wird er das Spiel darum auch gewinnen? Diese Auflösung scheint fast zu einfach zu sein. Die Teaser zur achten Staffel verheißen nichts Gutes und scheinen den Tod der meisten Hauptfiguren anzudeuten. Doch nur selten geben Teaser und Trailer irgendwelche Tatsachen wieder.

Im Netz kursieren zudem Gerüchte, dass Journalisten, die bei den Dreharbeiten zur achten Staffel anwesend waren, überrascht gewesen seien, wie viele Hauptfiguren am Ende noch am Leben waren. Demnach soll die finale Szene in Königsmund spielen. Oder war alles nur ein Traum bzw. eine Zeitreise? Oder wird in der letzten Einstellung enthüllt, dass Samwell Tarly (John Bradley) die Geschichte um den Eisernen Thron niedergeschrieben hat, die Kamera zoomt weg, ein Buch wird geschlossen und als Titel steht dort: "Das Lied von Eis und Feuer"?

spot on news
Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourMeghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite