31.01.2019, 14.25 Uhr

"Der Bachelor" 2019: Fake-Vorwürfe gegen RTL! Sind Andrejs Kandidatinnen alle gecastet?

Ein Fake-Skandal erschüttert die RTL-Show

Ein Fake-Skandal erschüttert die RTL-Show "Der Bachelor". Bild: MG RTL D

Jedes Jahr gerät RTL mit seiner Kuppelshow "Der Bachelor" in die Schlagzeilen - und das nicht immer aufgrund der guten Einschaltquoten. So enthüllten Anfang letztes Jahres Ex-Bewerberinnen die erniedrigenden Methoden beim Casting zu "Der Bachelor". So bezeichnete eine Ex-Teilnehmerin damals das Casting als "Seelenstriptease". Romantik? Fehlanzeige!

"Entwürdigend"! SO heftig ist das Casting für "Der Bachelor"

Auf die Bewerbung (inklusive Video) folge ein Fragebogen mit 133 Fragen, die möglichst detailliert beantwortet werden sollen. "Da waren intime Fragen zu meiner Lieblingsstellung beim Sex dabei und zum schlimmsten Erlebnis meines Lebens", erklärte die Ex-Teilnehmerin damals gegenüber "Stylebook". Hat man diese Hürde überwunden, folgt bereits der Maulkorb. Freunde und Bekannte dürfen nicht über die "Bachelor"-Bewerbung informiert werden.

"Der Bachelor" als Sprungbrett für die eigene TV-Karriere?

Dessen ungeachtet findet RTL jedes Jahr wieder genügend Frauen, die sich freiwillig auf diesen Wahnsinn einlassen. Vielleicht ist es der Drang, einmal im Rampenlicht zu stehen, vielleicht aber auch das schnelle Geld, das lockt. Schließlich sollen die Mädels für ihre "Bachelor"-Teilnahme eine hübsche Gage gezahlt bekommen.

Fake-Skandal beim "Bachelor"! Sind die Kandidatinnen gecastet?

Doch nun wirft ein Fake-Skandal erneut ein schlechtes Licht auf die beliebte RTL-Show. Denn offenbar landen die Frauen nicht allein durch Bewerbungen beim "Bachelor"-Casting beziehungsweise in der Sendung. Vielmehr soll sich RTL laut einem Bericht der "Closer" gezielt auf die Suche nach passenden "Bachelor"-Babes machen und die Frauen einladen, bei der Kuppel-Show mitzumachen. Sind die Damen etwa alle gecastet?

Liebes-Schummel! RTL soll "Bachelor"-Kandidatinnen gezielt ansprechen

Ein Insiderin aus dem Produktionsumfeld gegenüber "Closer": "Viele der Kandidatinnen werden von der Produktionsfirma angesprochen. Das passiert unter anderem über Social-Media-Kanäle wie Instagram, Facebook und Co." Das würde erklären, warum viele der diesjährigen Kandidatinnen keine Unbekannten im Netz sind und mitunter bereits einen eigenen Manager haben.

Viele "Bachelor"-Kandidatinnen sind bereits bekannt

Ist es also eine Mischung aus beidem? Medienerfahrene Frauen, die von RTL eingeladen wurden, und Kandidatinnen, die tatsächlich nach der großen Liebe suchen? Gut möglich. Ob der aktuelle Bachelor Andrej Mangold auch gecastet wurde oder sich selbst bei RTL beworben hat, ist nicht bekannt. Er selbst erklärte einmal, die Idee sei "in einer kleinen Runde mit Freunden entstanden".

Andrej Mangold bei "Bachelor"-Zuschauern sehr beliebt

Bei den Zuschauern jedenfalls kommt der aktuelle "Bachelor" sehr gut an. Das fand das Meinungsforschungsinstitut Mafo in einer aktuellen Umfrage heraus.Andrej Mangold ist im Vergleich zu den vorherigen Bachelors ziemlich beliebt. Er erhält 16,5 Prozent der Stimmen im Voting für den attraktivsten Bachelor aller Staffeln. Damit landete er auf dem 2. Platz nach Jan Kralitschka.Andrej Mangold wirkt jedoch nicht nur attraktiv, sondern wird auch besonders charmant (73,1 %) und sehr humorvoll (66,4 %) bewertet. Am meisten kann er jedoch mit seiner Athletik punkten (77,5 %).

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de
Fotostrecke

Diese 20 Kandidatinnen kämpfen um Andrej Mangold

Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourBarbara Schöneberger, Vanessa Mai, Beatrice EgliNeue Nachrichten auf der Startseite