17.11.2018, 09.23 Uhr

"Lindenstraße"-Aus: Mutter Beimer glaubt nicht an das Serien-Ende

Lange ist es her: Seit 1985 läuft die

Lange ist es her: Seit 1985 läuft die "Lindenstraße" und hat viele unvergessliche Figuren hervorgebracht Bild: WDR/Dietmar Seip/spot on news

Im März 2020 wird sie enden, die Serie über Deutschlands berühmteste TV-Straße. Dass unter den vielen trauernden Fans der "Lindenstraße", die sich zum Paukenschlag nach über drei Jahrzehnten via Twitter und Co. geäußert haben, auch schon manch Star seine Meinung kundtat, verwundert nicht. Wohl aber, wer mitunter die ersten Promi-Kondolenzen zwitscherte.

Nicht nur für die Fans kam die Nachricht völlig überraschend, auch die "Lindenstraßen"-Schauspieler erfuhren erst am Freitag von der Entscheidung, die Serie nach mehr als 34 Jahren abzusetzen. Marie-Luise Marjan, die "Mutter Beimer" spielt, war laut "Bild"-Zeitung gerade auf einem Wohltätigkeits-Golfturnier als sie der Anruf von Hans W. Geißendörfer erreichte.

"Mutter Beimer" nach "Lindenstraße"-Aus! Marie-Luise Marjan kündigt Widerstand an

"Ich bin noch nicht so weit, dass ich es verinnerlicht habe. Ich bin ja noch dabei, habe Montag Drehtag. Die Lindenstraße ist ein Teil meines Lebens. 33 Jahre meines Lebens", sagt die 78-Jährige gegenüber der "Bild". "Natürlich bin ich traurig. Natürlich bin ich enttäuscht. Aber – es geht um Größeres. Die ARD hat einen öffentlich-rechtlichen Auftrag. Wir müssen ein Programm haben, das gesellschaftspolitisch ist. Ein Programm, das sich mit allen Themen auseinandersetzt, die es gibt in der Welt."

Mit deutlichen Worten macht "Mutter Beimer" ihrer Wut Luft: "Der WDR hat uns zum Kult erhoben. Und Kult schafft man nicht ab. Kult bleibt!" Die Schauspielerin hofft, dass das Publikum auf die Barrikaden gehen wird.

Marie-Luise Marjan sieht noch kein Serien-Ende kommen

Einen Gedanken, den sie laut "Bild" auch am ersten Drehtag nach dem Bekanntwerden des TV-Aus' Besteht die Chance, dass die "Lindenstraße" doch nicht vor dem Ende steht? "Dass es nun enden soll, wollen wir uns eigentlich nicht gefallen lassen – Kult schafft man nicht ab!", zitiert die "Bild" Mutter Beimer. Zudem könne man Entscheidungen noch überdenken, wenn die Zuschauer "uns weiterhin den Rücken stärken", fährt sie fort. Doch können die 45 noch zu drehenden Folgen im Jahr 2019 das Ruder wirklich herumreißen?

Petitionen fordern Fortsetzung der "Lindenstraße"

Mittlerweile gibt es im Internet mehrere Petitionen, die fordern, dass die "Lindenstraße" nicht eingestellt wird. Auf dem Portal "openpetition.de" haben bereits mehr als 3000 Menschen die Petition unterstützt. Und auch auf "change.org" haben bereits mehr als 2500 unterschrieben. Minütlich werden es mehr.

Seiten: 12
Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourMick SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite