09.11.2018, 07.51 Uhr

GZSZ-Vorschau aktuell: Stirbt DIESER "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Star den Serientod?

Chris Lehmann (Eric Stehfest) verschweigt Lilly (Iris Mareike Steen) das volle Ausmaß seiner gesundheitlichen Probleme.

Chris Lehmann (Eric Stehfest) verschweigt Lilly (Iris Mareike Steen) das volle Ausmaß seiner gesundheitlichen Probleme. Bild: MG RTL D / Rolf Baumgartner

Sie hießen Andy Lehmann, Patrick Gerner, Verena Koch oder Till "Bommel" Kuhn und haben nicht nur gemeinsam, dass sie über Jahre hinweg als Charaktere bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Welt der Daily-Soap bereicherten. Die Figuren eint auch ihr dramatischer Abgang bei "GZSZ", denn sie alle starben wie etliche andere Charaktere den Serien-Tod. Jetzt könnte sich auch ein weiterer Name in die Todesliste bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" einreihen.

GZSZ-Vorschau: Chris Lehmann (Eric Stehfest) feierte Comeback, doch jetzt droht ein Drama

Aus der GZSZ-Vorschau für den Monat November 2018 ist nämlich herauszulesen, dass sich ein echtes Drama um eine der beliebtesten Figuren bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" anbahnt. Die Rede ist von Chris Lehmann, gespielt von Eric Stehfest. Dabei sorgte Chris mit seiner Rückkehr aus Brasilien nach monatelanger Abstinenz vom Kolle-Kiez bei den GZSZ-Fans gerade erst für Freudensprünge.

Sorge um "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Liebling: Chris bricht in Folge 6636 zusammen

Doch schon in wenigen Tagen, genauer gesagt ab dem 13. November 2018, werden Fans der Daily Soap gnadenlos mit dem tragischen Schicksal von Chris Lehmann konfrontiert. Ein Zusammenbruch in Folge 6636 ist erst der Anfang - noch gibt sich Chris' intriganter Bruder Felix (Thaddäus Meilinger) siegessicher, dass Chris bald wieder auf den Beinen ist und dem Kolle-Kiez endgültig den Rücken kehrt.

Malaria-Diagnose für Chris - Lilly entlarvt Fehldiagnose bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Im Krankenhaus macht das Ärzteteam dann die schreckliche Entdeckung: Bei Chris wird Malaria diagnostiziert! Doch Lilly Seefeld (Iris Mareike Steen) entlarvt die Diagnose in Episode 6644 (wird am 23.11.2018 ab 19.40 Uhr bei RTL ausgestrahlt) als falsch - seine Krankheit könnte Chris nämlich das Leben kosten!

GZSZ als Vorschau: Stirbt Chris am Amazonas-Fieber?

Die tödliche Gefahr für Chris Lehmann trägt auch einen Namen, der in Episode 6645 enthüllt wird: Der Brasilien-Rückkehrer leidet am heimtückischen Amazonas-Fieber. Lilly ist als behandelnde Ärztin zwiegespalten: Soll sie ihren Patienten Chris in Hoffnung wiegen und den Schwerkranken in dem Glauben lassen, Medikamente könnten seine vollständige Genesung herbeiführen? Oder ist die schonungslose Wahrheit mit einer düsteren Prognose für den erkrankten Chris die beste Medizin?

So reagiert GZSZ-Chris auf die tödliche Diagnose Amazonas-Fieber

Als Chris Lehmann von Lilly letztlich mit der niederschmetternden Diagnose konfrontiert wird, reagiert der sterbenskranke Patient mit Unglauben. Wird sich für Chris die rettende Therapie finden oder stirbt der GZSZ-Liebling am Amazonas-Fieber? Die Antwort gibt es in den nächsten Folgen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" werktags ab 19.40 Uhr bei RTL.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de
Fotostrecke

Die größten Dramen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Lindenstraße eingestelltLea Marlen WoitackAngela MerkelNeue Nachrichten auf der Startseite