09.11.2018, 07.09 Uhr

"Babylon Berlin" Staffel 3: Alle Infos zu Start-Termin, Release und Besetzung der Erfolgsserie

Volker Bruch führt in der Rolle von Kommissar Gereon Rath den hochkarätigen Cast von

Volker Bruch führt in der Rolle von Kommissar Gereon Rath den hochkarätigen Cast von "Babylon Berlin" an. Bild: Frederic Batier / ARD Degeto / X-Filme / Beta Film / Sky / picture alliance / dpa

Tom Tykwer, Achim von Borries und Hendrik Handloegten - so heißt das Trio, das für Drehbuch und Regie der Erfolgsserie "Babylon Berlin" verantwortlich ist. Die Kriminal-Fernsehserie, die ihre Weltpremiere am 13. Oktober 2017 feierte, ist aktuell im Ersten zu sehen, wo am Donnerstag, dem 08.11.2018 das Finale der 2. Staffel ausgestrahlt wird. Zuvor war die fast 40 Millionen Euro schwere Serie - eine Art Sittengemälde von Berlin Ende der 20er, Anfang der 30er Jahre - beim Abo-Sender Sky zu sehen und wurde dort als großer Erfolg verbucht. Die Serie verkaufte sich in mehr als 90 Länder und bekam bereits mehrere Preise. Doch Fans von "Babylon Berlin" müssen nicht lange auf Nachschub warten: Eine dritte Staffel der Serie ist bereits bestätigt worden.

"Babylon Berlin": Staffel 3 wird noch im Herbst 2018 gedreht

Mehr noch: Die Produktion zu Staffel 3 von "Babylon Berlin" ist offenbar bereits in der heißen Phase. Das verriet Schauspielerin Liv Lisa Fries, die in "Babylon Berlin" als Charlotte Ritter in einer der Hauptrollen vor der Kamera steht. Demnach ist der November 2018 als Starttermin für die Dreharbeiten der neuen Episoden festgelegt, gedreht wird Staffel 3 in Berlin und Nordrhein-Westfalen. Offiziell bestätigt ist noch nicht, ob Staffel 3 ebenso wie die ersten beiden Staffeln von "Babylon Berlin" acht Folgen haben wird. Wann "Babylon Berlin" in Staffel 3 im TV ausgestrahlt wird, ist derzeit ebenso unklar wie die Antwort auf die Frage, ob "Babylon Berlin" in der dritten Staffel zuerst bei Sky und anschließend im Free-TV im Ersten zu sehen sein wird oder ob die Ausstrahlung direkt ins Free-TV verlegt wird.

Fans aufgepasst! "Babylon Berlin" könnte noch weitere Staffeln bekommen

Wenn es nach den Machern von "Babylon Berlin" geht, wird die dritte Staffel jedoch noch lange nicht das Ende der Erfolgsgeschichte sein."Ich glaube fest daran, dass es sieben, acht oder neun Staffeln geben wird. Von uns aus gerne", sagte die Geschäftsführerin der ARD-Filmproduktionsfirma Degeto, Christine Strobl, der "Heilbronner Stimme". Die dritte Staffel mit zwölf Folgen wird ab November gedreht; die beiden ersten Staffeln hatten jeweils acht Folgen.

Darum geht's in der Erfolgsserie "Babylon Berlin"

Wen das Fieber um "Babylon Berlin" bislang nicht gepackt hat, der mag sich fragen, worum es in der erfolgreichen Serie überhaupt geht. Angesiedelt ist "Babylon Berlin" im Jahr 1929. Die Serie basiert auf den Romanen von Autor Volker Kutscher (55). Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) verschlägt es aus Köln nach Berlin zur Sittenpolizei. Er bekommt es dort mit einem Pornoring zu tun - und muss erst noch seine Rolle bei den neuen Kollegen finden. Rath hat ein Kriegstrauma, er braucht gegen das Zittern die kleinen Ampullen in seiner Tasche. Seine Kollegin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) erfährt davon - sie hat aber selbst ein Geheimnis. Und natürlich geht es auch um mehr: etwa um das Elend in den Armenvierteln, die Exzesse im Nachtleben und die Arbeit der Polizei in einer Stadt, die brodelt, um historische Ereignisse wie die Straßenschlacht im "Blutmai". "Babylon Berlin" sei eine Liebeserklärung an die Stadt, sagte Achim von Borries, der zusammen mit Henk Handloegten und Tom Tykwer Regie führt, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Wir empfinden das Wort "Babylon" nicht als negativ, wir feiern Berlin." Laut der Macher ist es "die erste deutsche TV-Serie, die die politische Entwicklung der Weimarer Republik in allen Facetten und Gesellschaftsschichten erzählt".

"Babylon Berlin": Hauptdarsteller Gereon Rath macht die Besetzung perfekt

Der 38-jährige Schauspieler Volker Bruch, der in "Babylon Berlin" als Kommissar Gereon Rath zu sehen ist, hat sich mit historischem Material auf die Hauptrolle als Kriminalkommissar Gereon Rath vorbereitet, der vom Ersten Weltkrieg traumatisiert ist. Der Serienheld zittert unter Stress, verkrampft und nässt sich ein. Um das überzeugend spielen zu können, habe er sich "dokumentarisches Filmmaterial angeschaut, das Menschen zeigt, die im Ersten Weltkrieg solche Traumata erlitten haben", sagte Bruch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Davon habe es sehr viele gegeben. "Die Symptome sind höchst unterschiedlich. Wir haben viel ausprobiert und uns dann auf das Zittern der rechten Hand geeinigt, das dann in den Arm geht und schließlich den ganzen Körper erfasst."

An diesen Drehorten wurde "Babylon Berlin" gefilmt

Gedreht wurde zum Teil in den Kulissen von Potsdam-Babelsberg. Die Serie zeigt finstere Hinterhöfe oder das verruchte Varieté "Moka Efti" mit Tänzerinnen im Bananen-Rock. Einiges davon gab es wirklich: etwa die Rote Burg, das Polizeipräsidium am Alexanderplatz oder den legendären Berliner Ermittler Ernst Gennat, Spitzname Buddha. Aber auch mitten in Berlin wurde gedreht an Originalschauplätzen, so etwa am Landwehrkanal, am Bahnhof Friedrichstraße oder im Theater am Schiffbauerdamm.

"Babylon Berlin" verpasst? Erfolgsserie als Video on demand in der ARD Mediathek anschauen

Übrigens: Wer Versäumtes nachholen möchte und die bislang veröffentlichten Folgen von "Babylon Berlin" als Wiederholung sehen mag, sollte sich in die ARD Mediathek klicken. Im Online-Angebot der ARD finden sich alle Episoden von "Babylon Berlin" zum Abruf als Video on demand - ob Sie sich per Smartphone, Laptop, Tablet oder Smart-TV dem Serienvergnügen hingeben, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de/dpa
Lea Marlen WoitackGerhard DellingVerona PoothNeue Nachrichten auf der Startseite