12.04.2018, 09.30 Uhr

"Wer wird Millionär?": Schummel-Schande! Günther Jauch offenbart Betrug bei WWM

Bei

Bei "Wer wird Millionär?" schockierte Günther Jauch mit einem überraschenden Geständnis. Bild: MG RTL D / Frank Hempel

Von news.de-Redakteur Thomas Jacob

Bei "Wer wird Millionär?" bekamen am Montag, 09.04.2018, neun Kandidaten eine zweite Chance auf die Million. Doch es waren weniger die Teilnehmer, sondern vor allem Moderator Günther Jauch, der die Zuschauer mit einem unerwarteten Geständnis überraschte. Was war passiert?

"Wer wird Millionär?" 2018: Kandidatin Viktoria Eibenstein bekommt 2. Chance

Als erstes durfte die Kandidatin Viktoria Eibenstein auf dem Quizstuhl Platz nehmen, nachdem sie sich im Publikums-Voting mit 51 Prozent gegen den Donots-Gitarristen Alexander Siedenbiedel und Aylin Turgay durchsetzen konnte. Die 36-jährige Darmstädterin hatte zunächst kaum Probleme mit den Fragen und rätselte sich souverän voran. Doch irgendwann musste auch sie auf ihre Joker zurückgreifen.

WWM-Telefonjoker kennt Günther Jauchs Kunstlehrerin

Bei einer Grammatikfrage war sich Viktoria Eibenstein zunächst unsicher: "Welche Wortart ist in dieser blöden Frage nicht enthalten?", wollte Jauch von seiner Kandidatin wissen. Eibenstein entschied sich daraufhin für ihren Telefonjoker Kathrin Sieg, eine ehemalige Grundschullehrerin aus Berlin. Die fand relativ schnell die richtige Lösung ("Konjunktion"), erinnerte Jauch aber gleichzeitig an einen dunklen Fleck in seiner Vergangenheit.

Günther Jauch betrügt Kunstlehrerin Frau Rohde

Denn wie Kathrin Sieg Günther Jauch im Vorgespräch mitteilte, hätten beide eine gemeinsame Bekannte. Sowohl sie selbst als auch Jauch hätten früher die gleiche Kunstlehrerin gehabt. Die Erinnerung daran veranlasste den Quizmaster zu einem spontanen Geständnis: Da er weder Malen noch Zeichnen könne, habe er damals im Kunstunterricht geschummelt und einfach ein anderes Bild durchgepaust. Das fiel seiner Lehrerin natürlich sofort auf, sodass er eine Sechs kassierte und das Bild unter Aufsicht erneut zeichnen sollte. Doch auch dafür hatte er einen passenden Trick parat.

Fettnäpfchen! Günther Jauch verhöhnt tote Kunstlehrerin

Wie Jauch weiter ausführte, habe er das entsprechende Bild daraufhin auswendig gelernt und sich alle wichtigen Striche mit Lineal und Winkelmesser eingeprägt. Das Ergebnis sei einigermaßen passabel gewesen, sodass seine Note geändert wurde. Dennoch blieb die Lehrerin weiterhin misstrauisch. Jauch zeigte sich dennoch erfreut, dass sie ihm seine Schummelei bis heute nicht nachweisen konnte – was sich inzwischen auch als schwierig erweisen könnte: Denn wie Telefonjoker Kathrin Sieg zum Schluss berichtete, sei die gemeinsame Kunstlehrerin seit zwei Jahren tot!

Lesen Sie auch: "Wer wird Millionär?" – Helene Fischer bricht WWM-Kandidatin das Genick.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de
Fotostrecke

Schräg, albern, übertrieben - seine 10 peinlichsten Fotos

Gerhard DellingEklat bei Bauer sucht FrauMichael SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite