11.02.2018, 14.21 Uhr

GNTM 2018: Quoten-Desaster! Darum laufen Heidi die Zuschauer davon

Heidi Klum muss etwas gegen das Quoten-Desaster tun.

Heidi Klum muss etwas gegen das Quoten-Desaster tun. Bild: dpa

Hier scheint sich ein absolutes Quoten-Desaster abzuzeichnen. Gerade startete auf ProSieben die neue 13. Staffel der Castingshow "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum". Doch die Einschaltquoten blieben im Keller.

Schwache Quoten für "Germany's Next Topmodel" 2018

Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 16,7 Prozent. Insgesamt schalteten 2,2 Millionen (7,9 Prozent) GNTM-Fans ein. Das war kein glänzender Auftakt: Im vergangenen Jahr hatte die Staffelpremiere noch 2,63 Millionen Zuschauer (8,8 Prozent). Gleich in der ersten Folge der neuen Staffel schickte Heidi Klum schon mal 20 Möchte-Gern-Models wieder nach Hause. Sie überlebten allesamt das erste Shooting in der Karibik nicht.

Kein Interesse mehr an Modelcasting von Heidi Klum

Wer sich doch durchringen konnte GNTM 2018 zu schauen, wird schnell gemerkt haben, dass die Suche nach dem schönsten Model zur Nebensache geworden ist. Vielmehr interessiert der Zickenkrieg drumherum. So sind zwei Freundinnen mit einer interessanten Vorgeschichte dabei. Zoe und Victria - eine hatte bereits der anderen den Freund ausgespannt. Auch ist in der neuen Staffel von GNTM 2018 wieder ein Transgender-Model dabei.

Lesen Sie auch: Casting mit 18 - SO begann Heidis eigene Karriere

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/news.de/dpa
Fotostrecke

Das machen die bisherigen GNTM-Gewinnerinnen heute

Promi Big BrotherPromi Big Brother 2018Andrea BergNeue Nachrichten auf der Startseite