26.10.2017, 15.22 Uhr

"Aktenzeichen XY ungelöst" als Wiederholung im ZDF: DIESE Fälle zeigt Rudi Cerne zum 50. Jubiläum

Blitzeinbrecher haben mehrere Juwelierläden in einer Straße in nur wenigen Minuten ausgeräumt.

Blitzeinbrecher haben mehrere Juwelierläden in einer Straße in nur wenigen Minuten ausgeräumt. Bild: ZDF/SaskiaPavekP

Am Mittwoch, 25.10.2017, hat Rudi Cerne wieder schockierende Fälle im Programm: Von einer schockierenden Bluttat über schweren Diebstahl bis hin zu einem Banküberfall, bei dem der Räuber einfach nicht den Mund halten konnte. Zudem vergibt Rudi Cerne zum 50. Geburtstag der Sendung den "XY-Preis 2017".

Extra zum Jubiläum: "Aktenzeichen XY ungelöst - Die Dokumentation"

Im Anschluss, ab 21.45 Uhr, wird eine Dokumentation über "Aktenzeichen XY" gezeigt, denn die Sendung feiert ihren 50. Geburtstag. In der Doku wird erklärt, wie die Fälle für die Sendung ausgewählt werden und welche Fälle mit Hilfe der Sendung aufgeklärt werden konnten.

"Aktenzeichen XY ungelöst" verpasst? Wiederholung online in der ZDF-Mediathek

Sie konnten am Mittwochabend "Aktenzeichen XY... ungelöst" mit Moderator Rudi Cerne nicht schauen? Eine Wiederholung der Sendung im TV wird es leider nicht geben. Aber Sie können "Aktenzeichen XY... ungelöst" auch jederzeit online nachschauen: Die ganze Folge vom25.10.2017 steht nach der TV-Ausstrahlung in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereit.

"Aktenzeichen XY ungelöst" am25.10.2017 mit diesen Fällen

Bei "Aktenzeichen XY" geht es diesmal in einem Mordfall international zu. Ein Elektriker wird in Österreich erschossen. Die schwierigen Ermittlungen führen unter anderem auch nach Deutschland. Und: Besonders schnelle Einbrecher rauben in nur wenigen Minuten gleich mehrere Juweliere in einer Straße aus. Doch sie werden beobachtet. Sowie: Ein Räuber überfällt eine Bank. Doch er begeht einen Fehler und prahlt mit seiner Tat. Das kommt den Falschen zu Ohren.

Zudem wird in der Sendung der "XY-Preis 2017" vergeben. Dieser ehrt Menschen mit besonderer Zivilcourage, die beherzt in brenzligen Situationen eingegriffen haben.

Lesen Sie auch: Deshalb wurde der Moderator verhaftet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kns/news.de
Fotostrecke

Mit diesen Bildern fing alles an

Fernsehgarten am 18.08.19ZDF-FernsehgartenMeghan Markle, Kate Middleton, Prinz WilliamNeue Nachrichten auf der Startseite