14.08.2017, 16.14 Uhr

"The Crown" - Staffel 2: Schock für Queen Elizabeth! Netflix zeigt Ehe-Drama mit Prinz Philip

Die Ehe zwischen Queen Elizabeth II und ihrem Gemahl, Prinz Philip, soll nicht immer problemlos verlaufen sein.

Die Ehe zwischen Queen Elizabeth II und ihrem Gemahl, Prinz Philip, soll nicht immer problemlos verlaufen sein. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Sarah Baumann

Am 4. November 2016 flimmerte die erste Staffel der Erfolgs-Serie "The Crown" bei Netflix weltweit über die TV-Bildschirme. Seither sind bereits einige Monate vergangen. Umso sehnsüchtiger der Wunsch nach einer zweiten Staffel. Vor wenigen Tagen dann die Überraschung: Netflix gewährt einen ersten Ausblick auf die zweite Staffel. Dabei soll es ersten Trailer-Ausschnitten zufolge auch um das Eheleben der Queen zu gehen. Der britischen Monarchin dürften derartige Ausschnitte aus ihrem Privatleben gar nicht gefallen.

"The Crown": Netflix zeigt Trailer zur 2. Staffel und verrät Starttermin

Erscheinen soll die zweite Staffel der preisgekrönten Netflix-Serie am 8. Dezember 2017. Neben Einblicken auf das Leben von Prinzessin Margaret, der Schwester der Königin, sollen wie schon in der ersten Staffel angedeutet, auch die Ehe-Probleme von Queen Elizabeth und Prinz Philip beleuchtet werden. Schon damals berichtete die britische "Daily Mail" darüber, dass die Serienmacher auch die Affären-Gerüchte um den Prinzgemahl in die Drehbücher aufnehmen wollen.

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip: Netflix macht angebliche Ehe-Probleme öffentlich

Die britische Königin Elizabeth II und ihr Gemahl, Prinz Philip, der Herzog von Edinburg, während eines Besuches am 20.06.1956.

Die britische Königin Elizabeth II und ihr Gemahl, Prinz Philip, der Herzog von Edinburg, während eines Besuches am 20.06.1956. Bild: dpa

Dargestellt werden die privaten Einblicke in das Leben der britischen Royals wie bereits in Staffel eins von Claire Foy und Matt Smith. Schon in den ersten zehn Folgen deuteten sich bereits erste Probleme zwischen den Eheleuten an. Inwiefern sich diese in den kommenden Folgen noch verschlimmern werden, lässt sich aktuell nur vermuten. Dem Trailer zufolge zieht sich Philip mehr und mehr von seiner Frau zurück und genießt das Leben beim Trinken und Feiern. Elizabeth hingegen scheint sich währenddessen auf ihre politischen Aufgaben zu konzentrieren. Von ihrem Mann, der sie eigentlich unterstützen sollte, fühlt sie sich unverstanden.

Die wahre Geschichte der Queen: So geht es in Staffel 2 weiter

Auch geschichtliche Ereignisse werden in den kommenden Folgen wieder eine zentrale Rolle spielen. Premierminister, Queen Mum sowie die zerrüttete Beziehung zwischen Prinzessin Margaret und der Queen werden ebenfalls im Fokus stehen. Neben den beiden Hauptdarstellern sind auch Vanessa Kirby und Eileen Atkins als Margaret und Königin Mary wieder mit an Bord.

Was die Queen von den neuesten Enthüllungen über ihr Privatleben hält, ist bislang nicht bekannt. Man kann wohl nur im Ansatz erahnen, wie die Königin auf kommende Szenen reagieren wird. Doch eines ist wohl sicher: "Amused" wird die 91-Jährige sicherlich nicht sein. Dennoch wird wohl auch die zweite Staffel, vor allem wenn sie derart intime Einblicke in das Leben der Monarchin gewährt, zu einem echten Erfolg werden. Mit einem Budget von bis zu 80 Millionen US-Dollar für Staffel eins gilt "The Crown" bis heute als das teuerste Projekt auf Netflix. Man darf daher gespannt sein, ob die zweite Staffel diese Summe sogar noch übersteigen wird.

Claire Foy als die junge Königin Elizabeth II. und Matt Smith als Prince Philip während einer Szene der Netflix-Serie

Claire Foy als die junge Königin Elizabeth II. und Matt Smith als Prince Philip während einer Szene der Netflix-Serie "The Crown". Bild: dpa/Netflix

Seiten: 12
ZDF-Fernsehgarten 2019ZDF-FernsehgartenThomas Cook-Pleite im News-TickerNeue Nachrichten auf der Startseite