17.05.2017, 16.30 Uhr

"Aktenzeichen XY ungelöst" als Wiederholung online: Spurlos verschwunden! Geriet ein Pächter in die Fänge des Rotlichtmilieus?

Moderator Rudi Cerne führt wie immer durch die Sendung

Moderator Rudi Cerne führt wie immer durch die Sendung "Aktenzeichen xy... ungelöst". Bild: dpa

2015 wurde der behinderte Sohn von Milliardär Reinhold Würth entführt. "Aktenzeichen XY... ungelöst" stellte den Fall in der Sendung vor. Die Polizei bat die Bevölkerung um Mithilfe. Inzwischen haben die Ermittler 170 Tipps erhalten. Fünf davon seien "äußerst vielversprechend" und 29 "verfolgenswert", wie Christian Stahl vom Polizeipräsidium Osthessen mitteilte. Auch in den Fällen der Sendung am 17. Mai 2017 erhoffen sich die Ermittler entscheidende Hinweise.

Alle TV Sender im Livestream mit Magine TV - jetzt kostenlos.

"Aktenzeichen XY ungelöst" verpasst? Wiederholung online (ZDF-Mediathek)

Sie konnten am Mittwochabend "Aktenzeichen XY ungelöst" mit Moderator Rudi Cerne nicht schauen? Eine TV-Wiederholung der Sendung wird es gleich zu mehreren Terminen geben: am Donnerstag, 18.05.2017, ab 0.01 Uhr strahlt ZDFneo und in der gleichen Nacht das ZDF ab 1.45 Uhr die Sendung aus. Aber Sie können "Aktenzeichen XY ungelöst" auch jederzeit online nachschauen: Die ganze Folge vom 17.05.2017 steht nach der TV-Ausstrahlung in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereit.

Über diese Fälle wurde am 17.05.2017 bei "Aktenzeichen XY ungelöst" berichtet

  • Suche nach einem Entführungsopfer: Der Pächter einer Gaststätte verschwindet auf dem Weg zum Einkaufen. Die Ermittler finden heraus, dass sich der Mann wohl mit Leuten aus dem Rotlichtmilieu angelegt haben könnte. Weitere Fälle bei "Aktenzeichen XY ungelöst" am 17. Mai:
  • Eine Seniorin wird in ihrem Haus von zwei falschen Paketboten überfallen. In den Fokus der Räuber geriet sie wohl, weil sie öfter eine Spielbank besucht.
  • Ein Einbrecher legt im Keller eines Hauses einen Brand. Durch die sich entwickelnden Gase verliert ein Bewohner das Bewusstsein - doch das Feuer breitet sich immer weiter aus.
  • Der XY-Preis 2017: In der Folge wird einer der Nominierten für den "XY-Preis - gemeinsam gegen das Verbrechen" vorgestellt. Auf dem Weg zum Flughafen beobachten zwei Männer eine brutale Attacke und greifen heldenhaft ein. Sie zeigen auf eindrucksvolle Weise, was Zivilcourage bedeutet und verhindern Schlimmeres.
  • 37 Jahre nach dem Oktoberfest-Attentat in München sucht das LKA jetzt nach neuen Hinweisen. Fast vier Jahrzehnte sind mittlerweile seit dem rechtsextremistischen Anschlag ins Land gegangen. Nun sind die Hintergründe des Verbrechens noch einmal Gegenstand der Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst".

Telefonnummer für Hinweise: So können Sie bei "Aktenzeichen XY ungelöst" helfen

Im Laufe der Geschichte der Sendung wurden einige Fälle bereits durch die Berichterstattung und die sich anschließende Hilfe der Zuschauer gelöst: Die Aufklärungsquote liegt laut ZDF bei 40,5 Prozent. Kein Wunder also, dass die Behörden regelmäßig auf die Hilfe von Rudi Cerne und seinem Team zurückgreifen. Zahlen des Senders zufolge wurden seit dem 20. Oktober 1967 und dem 5. April 2017 in insgesamt 517 Sendungen 4.564 Fälle behandelt. Von diesen wurden 1.847 aufgeklärt. Bei Hinweisen zu den Fällen von "Aktenzeichen XY ungelöst" empfehlen wir Ihnen, sich direkt an die zuständigen Polizeidienststellen zu wenden, die mit den jeweiligen Fällen betraut sind. Die Fahndungsergebnisse zur aktuellen Sendung am Mittwoch, den 17. Mai, finden Sie im ZDF-Teletext.

Lesen Sie auch: "Aktenzeichen XY ungelöst": So sehr leidet Rudi Cerne unter den heftigen Fällen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de/dpa
Let's Dance-2019-StaffelstartDer Bachelor 2019Florian SilbereisenNeue Nachrichten auf der Startseite