12.05.2017, 15.15 Uhr

"Leichter Lieben Latenight" im MDR: Gewusst wie! Selbstbefriedigung mit Tablet für Dummies

Selbstbefriedigung für die Frau - Immer noch tabu?

Selbstbefriedigung für die Frau - Immer noch tabu? Bild: Fotolia_SENTELLO

Sex ist ein unglaublich großer Bestandteil unserer Gesellschaft. Was vor ein paar Jahren noch Tabu war oder nur in zwielichtigen Gassen und dubiosen Internetseiten zu finden war, läuft heute sogar im Fernsehen - zur Primetime! Neben Shows wie "Adam sucht Eva" oder "Naked Attraction" versuchen auch die öffentlich-rechtlichen Sender immer wieder - natürlich ganz seriös - auf den Sex-Zug aufzuspringen. Und das geht natürlich am besten mit einer Ratgeber-Sendung. Sie wissen nicht, wie Sie sich am besten selbst einen runterholen? Oder - eben seriös ausgedrückt - so masturbieren Sie richtig!

MDR zeigt "Leichter Lieben Latenight" mit Sexualmedizinerin Dr. Carla Thiele

Sexualmedizinerin Dr. Carla Thiele und Kollege Peter Imhof wollen Abhilfe schaffen. Dafür präsentieren sie in der MDR-Show "Leichter Lieben Latenight" die Masturbations-Seite "OMGYes", was so viel bedeutet wie "Oh, mein Gott, ja". Hier kann man ganz einfach online so lange an virtuellen Vaginas rumrubbeln, bis diese zum Orgasmus kommen. Masturbation als Computerspiel sozusagen.

Masturbieren will gelernt sein - online natürlich!

Im Zentrum der zweiten Show steht übrigens nur die Dame der Schöpfung, denn Selbstbefriedigung bei Frauen sei "nach wie vor ein riesiges Tabu-Thema", so die 43-Jährige gegenüber "bild.de". Für "OMGYes" wurden 200 Frauen befragt, die uns nun die Möglichkeit bieten, "eine Scheide und Masturbations-Techniken" direkt auf dem Tablet, Laptop oder Smartphone auszuprobieren - natürlich auch unterwegs. Was die Sitznachbarn in der Straßenbahn wohl dazu sagen? "Einfach Finger auf den Bildschirm legen und schon geht's los. Eine Frauenstimme sagt dann, wie sie es mag, gibt Anweisungen bis zum Höhepunkt und meckert, wenn man stoppt."

Wer das ganze selbst ausprobieren will, muss allerdings tief in die Tasche greifen. 39 Euro kostet die Nutzung der Website.

Lesen Sie auch: Nippel-Tattoos: Porno-Trend oder medizinisch notwendig?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/loc/news.de
Fotostrecke

Erotik pur? Suicide Boys ERREGEN Frauenherzen

Sarah Lombardi schwanger? ZDF-Fernsehgarten 2019Daniela Katzenberger völlig verändertNeue Nachrichten auf der Startseite