19.03.2017, 16.00 Uhr

"Tatort" als Wiederholung in der ARD-Mediathek: Tapsiger Borowski wagte sich ins Darknet

Sarah Brandt (Sibel Kekilli, li.) und Klaus Borowski (Axel Milberg, 2. v.l.) recherchieren mit den Kollegen der Abteilung Cybercrime Cao (Yung Ngo, 3. v.l.) und Dennis (Mirco Kreibich, re.).

Sarah Brandt (Sibel Kekilli, li.) und Klaus Borowski (Axel Milberg, 2. v.l.) recherchieren mit den Kollegen der Abteilung Cybercrime Cao (Yung Ngo, 3. v.l.) und Dennis (Mirco Kreibich, re.). Bild: NDR/Christine Schroeder

Das Darknet ist ein Ort voller krimineller Energie - das bekommt auch Kommissar Klaus Borowski im neuesten "Tatort" zu spüren. Im "Tatort: Borowski und das dunkle Netz" tauchte der Kieler Ermittler ab in die düsteren Tiefen des Darknets, um im Milieu der Internetkriminellen einen Mordanschlag aufzuklären.

"Tatort: Borowski und das dunkle Netz" verpasst? Wiederholung online und im Free-TV

Wer am Sonntagabend keine Gelegenheit hatte, den neuen"Tatort: Borowski und das dunkle Netz" zu schauen, kann sich mit einer Wiederholung trösten. Im Free-TV gibt es gleich mehrere Optionen dafür: Einerseits wiederholt der ARD-Ableger One den Krimi am Sonntag, dem 19.03.2017 um 21.45 Uhr, bevor"Tatort: Borowski und das dunkle Netz" nochmals in der Nacht zu Montag, dem 20. März 2017 ab 00.20 Uhr über die Mattscheibe flimmert. Auch im Ersten können Sie "Tatort: Borowski und das dunkle Netz" nochmals sehen, und zwar in der Nacht zu Dienstag, dem 21.03.2017, ab 00.35 Uhr. Wem all diese Sendetermine nicht in den Kram passen, der sollte sich in die ARD Mediathek klicken: Hier gibt es den "Tatort" traditionell als Video on demand in der Wiederholung online zu sehen, und zwar unabhängig von TV-Sendezeiten. Sie können sich demnach selbst in die Rolle des Programmdirektors hineinversetzen und "Tatort: Borowski und das dunkle Netz" immer dann genießen, wenn Sie Lust auf spannende Krimiaction haben.

Lesen Sie auch: Mit Maria Furtwängler und Axel Milberg im "Taxi nach Leipzig"

TV-Vorschau zu "Tatort: Borowski und das dunkle Netz": Lohnt sich das Einschalten überhaupt?

Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) wagt sich uín undurchsichtige Gefilde vor: Jürgen Sternow, der sich als Leiter der Spezialabteilung Cyber-Crime am Landeskriminalamt Kiel um Verbrechen im Internet kümmert, ist einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. Schnell wird dem Ermittlerteam klar, dass der Täter aus der Cyberkriminellenszene stammen muss - und Borowski und seine Kollegin Sarah Brandt (Sibel Kekilli) bekommen den Fall auf den Tisch. Für die Kriminalistin ist der Fall ein Heimspiel - als Ex-Hackerin kennt sie sich mit der Materie bestens aus, doch Borowski muss erst die Schulbank drücken, um das Metier besser kennenzulernen. Mit kriminalistischem Fingerspitzengefühl schaffen es die Kieler Kommissare, dem Internet-Killer auf die Schliche zu kommen... Ob sich das Einschalten beim "Tatort: Borowski und das dunkle Netz" am Sonntagabend lohnt, können Sie hier ausführlich nachlesen.

Seiten: 12
Fotostrecke

«Borowski und der brennende Mann»

ZDF-FernsehgartenGoldene Kamera Manuel NeuerNeue Nachrichten auf der Startseite