23.02.2017, 08.13 Uhr

Weiberfastnacht 2017 in Köln, Bonn und Düsseldorf: Das jecke Treiben hat wieder begonnen

Mit der Weiberfastnacht beginnt die heiße Phase des Straßenkarnevals.

Mit der Weiberfastnacht beginnt die heiße Phase des Straßenkarnevals. Bild: dpa

Mit der Weiberfastnacht oder Altweiberfastnacht beginnt in Deutschland die heiße Phase des Straßenkarnevals. Immer am Donnerstag vor Rosenmontag stürmen die Frauen die Rathäuser und übernehmen symbolisch das Regiment. Was heute ein wenig bemüht wirkt, muss früher etwas sehr Befreiendes, geradezu Revolutionäres gehabt haben.

Weiberfastnacht - Tradition und Ursprung der Karnevals-Tradition

Der "Wieverfastelovend", wie es auf Kölsch heißt, geht in seiner Tradition bis ins Mittelalter zurück. Besonders in Nonnenklöstern ging es hoch her. Bei Tage wurde "getanzt und gesprungen" und des Nachts, wenn die Äbtissin schlafen gegangen war, Karten gespielt. Ehefrauen verweigerten ihren Männern in der "verkehrten Welt" des Karnevals für kurze Zeit den Gehorsam. Der Brauch, den Männern die Krawatten abzuschneiden, kam dagegen erst nach 1945 auf.

Weiberfastnacht 2017 heute in TV und Live-Stream sehen

Wenn Sie dem närrischen Treiben lieber vor dem Fernseher folgen, können Sie das Weiberfastnacht-Geschehen auch im TV sehen. Der WDR überträgt ab 10.45 Uhr die Sendung "Weiber live" 2017. In Köln berichtet Susanne Wieseler ("Aktuelle Stunde") vom jecken Treiben, in Düsseldorf ist Anne Willmes ("Lokalzeit") vor Ort, und Thomas Heyer ("Aktuelle Stunde") ist in Bonn unterwegs. Ab 15 Uhr gibt es im WDR dann "Weiberfastnacht in den WDR Arkaden 2017" zu sehen.

Sie können "Weiber live" 2017 auch online und mobil im Live-Stream sehen. Nutzen Sie dazu die ARD-Mediathek (für Windows, Android, iOS, Smart TV) oder das Angebot der Live-Stream-Portale Magine Tv sowie Zattoo. Alle TV Sender im Livestream mit Magine TV - jetzt kostenlos.

Wieder Sturm? Kürzeres Programm zu Altweiber möglich

Der aufziehende Sturm könnte den Düsseldorfern das Altweiber-Fest am Donnerstag durcheinanderwirbeln. Die Karnevalisten wollen kurzfristig entscheiden, ob das Programm an Weiberfastnacht verkürzt wird. Entschieden werde das am Donnerstagmorgen, sagte Sven Gerling, der Sicherheitschef beim Comitee Düsseldorfer Carneval, am Mittwoch. Im vergangenen Jahr musste wegen des Wetters der Rosenmontagsumzug in Düsseldorf abgesagt werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de/dpa
Fotostrecke

Diese Kostüme sind der Knüller

ZDF-FernsehgartenGoldene Kamera WhatsApp News 2019Neue Nachrichten auf der Startseite