30.01.2017, 14.42 Uhr

Dschungelcamp 2017: Enthüllt! DAS sind die wahren Ergebnisse der Telefon-Abstimmungen

Der news.de-Nachrichtenüberblick

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Tag neun war der Schicksalstag für das Dschungelcamp 2017. Markus Majowski wurde als dritter nach Hause geschickt und die verbliebenen Camper philosophierten bereits über die Nachfolge von Menderes.

Marc Terenzi von Beginn an bei den Zuschaeuern beliebt

Der Name Marc Terenzi fiel dabei recht deutlich. Er spielte sich in der Gunst der Mitinsassen nach oben, aber auch die Zuschauer wollten ihn auf dem Thron sehen. Hanka Rackwitz hingegen war bis zu diesem Tag Favoritin der Anruferschar. Alle anderen Teilnehmer hielten sich eher im unteren Bereich der Skala auf.

Dschungelcamp-Voting: Misslungene Dschungelprüfungen waren kein Grund zur Abwahl

Aber was hat Marc Terenzi so beliebt gemacht? Von Anfang an sagte er recht deutlich, was er NICHT tun wollte. Eigentlich immer ein gutes Zeichen, dass er eben genau das dann tun darf. Bei Marc Terenzi waren es die Essensprüfungen, vor allem die Schmankerl der Geschlechtsteile, die ihm Unbehagen bereiteten.

Fräulein Menke hatte im Telefon-Voting die wenigsten Fans

RTL hat nun die Ergebnisse der Telefonanrufe veröffentlicht. Erstmals gegen einen Kandidaten mussten sich die Zuschauer am siebten Tag entscheiden. Hier fiel das Voting eindeutig aus. Fräulein Menke musste das Camp verlassen. Und auch hier wollten bereits 11 Prozent, dass der Ex-Mann von Sarah Connor weiter seine Muskeln spielen lässt.

Ergebnisse der Telefonanrufe: Marc Terenzi kämpfte sich an die Spitze

Schon zwei Tage später erkämpfte der Teamplayer sich die Poleposition und behauptete den Thron bis zum Schluss, wo stolze 74,3 Prozent den Stripper mit dem wunderbaren Denglisch mit Krone und Zepter sehen wollten. Warum? Einfach weil er sich bestens in das Team integrierte, seine Dschungelprüfungen (meist) perfekt absolvierte und gerne seinen Körper zeigte.

Voting für die Dschungelprüfungen: Kader Loth sollte leiden

Die Ergebnisse der ersten Tage für die Dschungelprüfungen strapazierten die Leidensfähigkeit der Kandidaten. In nahezu jedem Voting lag Kader Loth an der Spitze. Auch Sarah Joelle Jahnel und Honey sollten gequält werden. Marc Terenzi hingegen blieb im Voting verschont. So blieb ihm nur die Rolle als Motivator und Retter vor wilden Tieren, äh Spinnen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/sam/news.de
Fotostrecke

Die peinlichsten Bilder der ersten Dschungel-Woche

ZDF-FernsehgartenFernsehgarten am 18.08.19Wetter im August aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite