05.12.2016, 10.59 Uhr

"Schwiegertochter gesucht" 2016 Finale: Beate Fischer fassungslos: Mama Irene macht kurzen Prozess

Krisenrat für Beates Liebesglück

Krisenrat für Beates Liebesglück Bild: RTL

Das Staffelfinale von "Schwiegertochter gesucht" 2016 endete mit einem lauten Rums. Streit ums Geld und die Männer. Kultkandidatin Beate fand einen neuen Lover, Mutter Irene schmeißt sie daheim raus und Moderatorin Vera Int-Veen muss zwischen den beiden Streithähnen schlichten.

Dank "Schwiegertochter gesucht" 2016 ist Beate jetzt frisch verliebt

Hartnäckig kämpfte sich Willi durch die thailändische Kandidatenauswahl. Dauersingle Beate Fischer sollte seine Auserwählte werden und sie entschied sich prompt für ihn. Schon vor Wochen züngelten sie innig auf dem Wochenmarkt und Beate war so glücklich wie schon lange Jahre nicht mehr. Sie will ihren Willi bis ans Lebensende behalten.

Keine Happy End bei "Schwiegertochter gesucht" für Beate Fischer

Doch wie das so mit den Urlaubsflirts ist, es hielt nur kurz. Raus aus Thailand, rein in den Alltag und beide waren wieder solo. Aber keine Angst, meine Herren, für die nächste Staffel "Schwiegertochter gesucht" steht Beate natürlich wieder zur Verfügung. Ob an dem Liebeszoff der Turteltäubchen auch der Familienzoff zwischen Beate und Irene schuld war?

Seiten: 12
Fotostrecke

Die peinlichsten Bilder von Beate Fischer

Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourUnwetter in Südeuropa aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite