29.10.2016, 17.00 Uhr

"Der Deutsche Comedypreis 2016" als Wiederholung: In der Mediathek: Den Comedy-Preis nochmals sehen

Max Giermann - hier als Donald Trump - präsentiert

Max Giermann - hier als Donald Trump - präsentiert "Der Deutsche Comedypreis 2016" mit viel Witz und Improvisationstalent. Bild: RTL / Frank W. Hempel

Für Comedy-Fans ist es die wichtigste Preisverleihung des Jahres: Natürlich ist die Rede von der Gala zu "Der Deutsche Comedypreis". Auch 2016 werden die begehrten Trophäen in zwölf Kategorien verliehen - beim inzwischen 16. Comedy-Preis trifft sich alles, was in der deutschen Witzebranche Rang und Namen hat. Streng genommen ist die Preisverleihung schon Geschichte: Die Zeremonie ging am Dienstag, dem 25. Oktober 2016 über die Bühne, doch erst am heutigen Samstag, dem 29. Oktober 2016, ist die Gala zum Comedy-Preis im TV zu sehen. Moderiert wird das Spektakel von Max Giermann, der als Gastgeber der Preisverleihung seine Vorgänger Atze Schröder, Dieter Nuhr und Carolin Kebekus beerbt.

"Der Deutsche Comedypreis 2016" verpasst? Wiederholung online in der RTL Mediathek von TV Now

Sie haben die lustigste Preisverleihung im deutschen Fernsehen am Samstag, dem 29.10.2016 verpasst? Dann sieht es düster aus, wenn Sie auf eine Wiederholung im Free-TV hoffen: Die Gala zu "Der Deutsche Comedy-Preis 2016" wird von RTL nämlich nicht im Free-TV wiederholt. Doch es gibt einen Lichtblick für alle Internetnutzer: In der RTL Mediathek bei TV Now finden Sie die Verleihung des Deutschen Comedy-Preises 2016 nach der TV-Ausstrahlung als Wiederholung online. Da es sich um das Format Video on demand handelt, können Sie selbst bestimmen, wann und wie oft Sie die Preisverleihung sehen möchten.

"Der Deutsche Comedypreis 2016": Alle Gewinner im Überblick

Dieter Nuhr (55) und Carolin Kebekus (36) bleiben auf dem Comedy-Thron. Sie wurden am Dienstagabend in Köln als bester Komiker und beste Komikerin ausgezeichnet - wie bereits letztes Jahr. Kebekus gewann die Auszeichnung auch schon vorletztes und vorvorletztes Jahr. Von der Verleihung des Comedypreises 2016 konnte sie außerdem noch eine zweite Trophäe mit nach Hause nehmen: Ihre WDR-Reihe "PussyTerror TV" (WDR) siegte in der Kategorie "Beste Comedy-Show".

Als beste Satire-Show wurde nicht Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royale" (ZDFneo) auserkoren, sondern "extra3" vom NDR. Das war dann doch überraschend - schließlich dürfte kein anderer bundesdeutscher Satiriker je vergleichbares Aufsehen erregt haben wie Böhmermann mit seinem Schmähgedicht auf den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Der Comedypreis war allerdings noch nie so richtig politisch, er setzt eher auf Gefühlskommunikation.
Nuhr gewinnt - die beste Comedy am ganzen Comedypreis

Mario Barth wieder bester Live-Act

Nuhr ist dem Comedy-Preis in besonders vielfältigen Funktionen verbunden. Er ist langjähriger Moderator, mehrfacher Preisträger, und Vorsitzender der Jury - so auch in diesem Jahr. Bester Komiker und Juryvorsitzender - das ist vielleicht die beste Comedy am ganzen Comedypreis, allerdings ist der Witz nicht neu.

Weitere Auszeichnungen im Schnelldurchgang: Beste Comedyserie: "Der Tatortreiniger" (NDR). Bestes TV-Soloprogramm: "Atze Schröder live! Richtig Fremdgehen" (RTL). Beste Stand Up-Show: "NightWash" (ONE). Beste Sketch-Show: "Sketch History" (ZDF). Beste Innovation: "Familie Braun" (ZDF). Erfolgreichster Live-Act: Mario Barth - "Männer sind bekloppt, aber sexy". Bester Newcomer: Chris Tall.

Lesen Sie auch: Nuhr und Kebekus auf Comedy-Thron - Böhmermann geht leer aus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Deutschlands größte Witzbolde

ZDF-Fernsehgarten am 18.08.19ZDF-Fernsehgarten Twitter-KritikLena Meyer-Landrut, Daniela Katzenberger, Heidi KlumNeue Nachrichten auf der Startseite