04.02.2016, 17.30 Uhr

"Germany's Next Topmodel" 2016 als Wiederholung: Gebt ab eure Würde! Heidi Klum begrüßt die Neuen bei GNTM!

Der news.de-Nachrichtenüberblick

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Von news.de-Volontär Eric Mittmann

Buzzer, Teams, Domina, Michael Michalsky und ein Mädchen namens Fred. "Es gibt viel Neues in dieser Staffel", sagte Heidi Klum bereits im Ankündigungs-Trailer zu "Germany's Next Topmodel 2016". Wirklich neu war letztendlich nur der Umstand, dass sich die Kandidatinnen neuerdings auch in ihren eigenen Kleidungsstücken präsentieren dürfen. Wie sollte man auch jemanden erniedrigen, der nicht zumindest ein wenig Persönlichkeit besitzt? Respekt an die GNTM-Produzenten: Sie haben aus ihren Fehlern gelernt.

"Germany's next Topmodel 2016": Neue Fassade für die Klum

Ansonsten war in der ersten Folge von "Germany's Next Topmodel 2016" mal wieder Routine angesagt. Die zuvor gepriesenen "neuen Regeln": Eine Fassade, geklaut vom anderen ProSieben-Zugpferd "The Voice of Germany". Zwar werden die Mädchen jetzt in Team Weiß (Michalsky) und Team Schwarz (Hayo) aufgeteilt, die beiden Juroren mit ihren Buzzern haben dabei jedoch genau so viel Mitspracherecht wie die Bevölkerung Nordkoreas.

Stattdessen entscheidet Model-Mama Heidi Klum, wer sich nun von welchem Teamchef herumkommandieren lassen darf. Dabei bleibt Thomas Hayo in seiner bekannten Rolle, während Michael Michalsky den sympathischen Part von Wolfgang Joop übernehmen darf und mit einem ordentlich Maß an Arroganz und Ehrlichkeit punktet.

GNTM 2016: Kandidatinnen, die man sich merken sollte?

Ansonsten sind da noch die immer wieder gleichen Mädchen, von denen bisher nur die bereits eingangs erwähnte Fred wirklich in Erinnerung zu verbleiben mag. Immerhin: Wer in knallbunten Leggings auf den Laufsteg tritt und dabei noch Udo Lindenbergs "Ich mach mein Ding egal, was die anderen sagen" trällert, hat zumindest Sympathiepunkte verdient. Ansonsten werden sie die Medien wohl in den nächsten Tagen das Maul über BDSM-Kandidatin Sarah zerreißen.

Zu guter Letzt gab es dann noch die erste Entscheidung. Von anfangs 50 Mädchen sind in Folge Zwei noch 24 dabei. Wer das Rennen gemacht hat, können Sie nachfolgend nachlesen. Die nächste Folge GNTM können Sie sich dann am kommenden Donnerstag, den 11.02., ab 20.15 Uhr auf Pro Sieben anschauen.

"Germany's next Topmodel 2016": Die bisherigen Kandidatinnen

  • Camilla
  • Christin
  • Cindy
  • Elena
  • Elena C.
  • Fata
  • Fred
  • Jasmin
  • Jennifer
  • Julia
  • Kim
  • Lara-Kristin
  • Laura
  • Laura Penelope
  • Laura Franziska
  • Luana
  • Luisa
  • Saskia
  • Shirin
  • Sophie
  • Taynara
  • Pia
  • Jana
  • Naomi
  • Armina
  • Luisa
  • Lydia
  • Selina
  • Olga
  • Sharon-Katharina
  • Laura
  • Lisa

GNTM 2016 verpasst? Wiederholung im TV (Pro7 Fun) und online in der Pro7-Mediathek

Sie haben den Staffelstart der Nachwuchsmodels am Donnerstagabend (04. Februar 2016) verpasst? Dann nutzen Sie doch einfach eine der diversen Wiederholungen, um sich die aktuelle GNTM-Epsiode anzuschauen. Im TV wird die 1. Folge von GNTM 2016 am Samstag, 06. Februar 2016 um 17.30 Uhr und in der Nacht zum Sonntag, 07. Februar um 02.40 Uhr auf Pro7 Fun wiederholt. In der Pro7-Mediathek stehen Ihnen zudem alle Folgen der Topmodel-Show mit Heidi Klum kostenlos zur Verfügung.

Lesen Sie auch:Thomas Hayo privat:So lebt und liebt der GNTM-Juror

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/hos/mie/lvo/news.de/dpa
Sven Deutschmanek krankHeidi KlumWetter in Europa im Juli 2019Neue Nachrichten auf der Startseite