15.09.2014, 09.10 Uhr

The Biggest Loser Teens 2014: Zwischen Zickenkrieg und Fressattacken

Von news.de-Redakteurin Susett Queisert

Der erste Kandidat von The Biggest Loser Teens musste das Camp verlassen.

Der erste Kandidat von The Biggest Loser Teens musste das Camp verlassen. Bild: SAT.1

Jeder sechste Teenager in Deutschland ist übergewichtig. So war es nur eine Frage der Zeit, bis auch The Biggest Loser seine Kandidaten verjüngte. Und nicht nur das. Erstmals sind drei Trainer für die aktive Bespaßung der Teilnehmer zuständig. Neben Silke Kayadelen und Ramin Abtin trainiert nun auch «Mr. BamBamBam» Detlef D! Soost die dicken Teens. In drei Teams à vier Teilnehmern suchten sich die Trainer ihre Kandidaten aus, überraschten diese zu Hause und erfuhren viel, warum diese zu ihrem Kampfgewicht gekommen sind.

The Biggest Loser Teens 2014, Folge 1: Gefühle, Schweiß und Challenges

In Spanien angekommen, durften die zwölf Kandidaten erst einmal ihr eigenes Gepäck tausend Meter durch den Sand ziehen. Eine verhältnismäßig leichte Challenge, wären da nicht die randvoll gepackten Koffer der weiblichen Kandidaten gewesen. Aber letztlich haben es doch alle geschafft, auch wenn man hätte glauben können, sie hätten einen Zehn-Kilometer-Marsch hinter sich.

Danach ging es dann auf in die Team-Behausungen, die aber auch mit einigen Auflagen zusammenhängen: 22 Uhr Bettruhe, kein Internet, kein Telefon. Mal sehen, wie lange das die Jungspunde im multimedialen Zeitalter aushalten. Helfen kann hier eine Runde am Lagerfeuer, bei der sich die Kandidaten seelisch erleichtern konnten.

The Biggest Loser Teens 2014 bei Sat.1: Erfan braucht Fleisch

Und schon wartete auch die erste Sporteinheit auf die Kandidaten. Da werden die Arme zu tonnenschweren Gewichten und der Schweiß rannte nur so die Schläfen hinab. Da kam ein kleiner Snack nicht schlecht. Erfan hat die Chance genutzt und sich nicht nur am Teamkühlschrank bedient, sondern auch die anderen zwei geplündert und sich erst einmal eine ordentliche Fleischmahlzeit gegönnt.

Am menschenleeren Strand durften die Kandidaten dann ihre erste Challenge bestreiten: im Sand, aneinander gekettet und mit schier unüberwindbaren Hindernissen. Team Blau hat allen gezeigt, dass es bereits nach kurzer Zeit ein Team geworden ist und sicherte sich für den Termin auf der Waage vier Bonuskilo.

Auf der Waage sind bei The Biggest Loser Teens alle gleich

Das erste Mal mussten die Teens auf die Waage steigen und mit ihrem Abnehmgewicht zeigen, ob sie das Training und die Tipps der Trainer ernst genommen haben. Eine überragende Leistung zeigte Lukas aus Leipzig, der satte 8,8 Kilogramm verloren hatte. Aber auch die leichteste Teilnehmerin Negin (Anfangsgewicht 100 Kilogramm) aus Team Grün brachte unglaubliche 6,3 Kilogramm weniger auf die Waage. Doch nicht nur positive Ergebnisse überraschten die Teilnehmer. Erfan aus Team blau schaffte es tatsächlich, bereits in der ersten Woche 200 Gramm zuzunehmen. Bleibt abzuwarten, ob er es mit dieser Einstellung auch ins Finale schafft.

Letztlich hatte Team Rot prozentual am wenigsten abgenommen und Kevin, der nur 1,8 Kilogramm abnahm, musste das Camp verlassen. Kaum da, war er schon wieder weg, doch er hat die Chance, zurückzukommen. Neu in diesem Jahr ist die Chance, die sich allen Ausgeschiedenen bietet. Unter allen Ausgeschiedenen wird derjenige ermittelt, der auch zu Hause mit der besten Leistung überzeugt. Und dieser hat im Finale ebenfalls die Chance, The Biggest Loser Teens zu werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

news.de
Fotostrecke

Das sind die Kandidaten

1. Todestag von Jens BüchnerFlorian SilbereisenMeghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite