25.08.2014, 11.22 Uhr

Promi Big Brother 2014 versext wie nie: Vibrator-Spaß mit Mia und Liz' schockt mit Porno-Beichte

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

Bei Promi Big Brother 2014 fehlt einigen Kandidaten offenbar die frische Luft zum Atmen. Denn: Der PBB-TV-Knast gleicht mittlerweile mehr einem Sex-Camp als dem von Sat.1 so eifrig propagierten Sozial-Experiment. Nachdem es in den vergangenen Tagen bereits reichlich nackte Brüste (meiste von Unterwäschemodel Janina), Richter Schills Hammer, Bachelor Pauls Intimrasur und Mia Julias große FKK-Show zu sehen gab, zog nun auch Ex-Lindenstraßen-Schauspielerin Liz Baffoe nach.

Promi Big Brother 2014: Liz Baffoe auf der Suche nach dem Sex-Tape

Ja, selbst die sonst so bieder wirkende Liz kramte jetzt etwas aus der Porno-Schublade hervor. Wie sie im Gespräch mit ihren Promi-Big-Brother-Mitbewohnern verriet, machte sie einst einschlägige Erfahrungen mit einem Porno-Portal im Internet. Der Grund: Sie beichtete, dass eine ihrer Freundinnen und deren Ex-Freund früher Sex-Videos gedreht hätten - und diese dann bei einem Internetportal hochgeladen hätten.

Und schon wieder haben sich die Fans auf den armen Wendler eingeschossen. Gleich am ersten Tag des sogenannten Promi BigBrother wählte man den König des Popschlagers in den dunklen Keller. Warum polarisiert er so und warum schiessen auch immer mehr seiner
Promi Big Brother

Alle auf den Wendler

Liz Baffoes Porno-Beichte bei Promi Big Brother 2014: Abmahung von Porno-Portal

Kurzentschlossen machten sich Liz und ihre Freundin auf die Suche nach den Sex-Tapes - in einer Nacht-und-Nebelaktion durchforsteten sie diverse Porno-Seiten. Resultat des Ganzen? Liz Baffoe erhielt eine Abmahnung eines Porno-Portals.

Seiten: 12
Fotostrecke

Die besten Bilder aus dem TV-Knast

Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourIla Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite