19.08.2014, 16.06 Uhr

Promi Big Brother und Co.: Deutsche Reality-Shows im Pornorausch

Von news.de-Volontärin Ines Fedder

Pornostar Mia Magma bei Promi Big Brother.

Pornostar Mia Magma bei Promi Big Brother. Bild: Sat.1

1,44 Millionen Menschen schalteten zu Beginn von Promi Big Brother 2014 ein. Und auch die Kuppelshow Die Bachelorette bei RTL sorgt für viel Aufsehen bei den Fans. Die Kandidatenauswahl bei solchen Realityformaten ist dabei nicht etwa pure Willkür. Immer mehr Pornosternchen befinden sich unter den Teilnehmern. Es scheint, als könnte man im Privatfernsehen nur noch mit billigem Image die Einschaltquoten retten.

Promi Big Brother 2014 - Pornostar Mia Magma und Janina Youssefian locken mit nackten Tatsachen

Zu richtig gutem Trash-TV gehört nun einmal richtig viel nackte Haut, könnte man meinen. So haben die Verantwortlichen von Promi Big Brother 2014 in der zweiten Staffel keine Kosten und Mühen gescheut, um Pornostar Mia Magma und Teppichluder Janina Youssefian in den Container zu holen. Natürlich nicht, weil ihr nackter Anblick die Einschaltquoten in die Höhe schnellen lässt, sondern damit die Beiden beweisen können, dass hinter dem verruchten Image auch nur ein Mensch steckt - einer der viel weint und eigentlich unter dem Porno-Image leidet, sich aber dennoch tagtäglich vor der Menge entblößt. Den Zuschauern gefällts, gibt es doch jede Menge zu sehen, bei den schönen Damen.

Und schon wieder haben sich die Fans auf den armen Wendler eingeschossen. Gleich am ersten Tag des sogenannten Promi BigBrother wählte man den König des Popschlagers in den dunklen Keller. Warum polarisiert er so und warum schiessen auch immer mehr seiner
Promi Big Brother

Alle auf den Wendler

Sehen Sie hier, wie freizügig sich Janina und Mia Magma bei Promi Big Brother zeigen.

Seiten: 123
Fotostrecke

Die besten Bilder aus dem TV-Knast

Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourIla Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite