25.05.2014, 11.22 Uhr

Nach Aus bei Let's Dance 2014: Carmen Geiss motzt gegen RTL

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

Carmen Geiss stichelt nach ihrem Aus bei Let's Dance weiter.

Carmen Geiss stichelt nach ihrem Aus bei Let's Dance weiter. Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Da halfen ihr alle Millionen nichts mehr: Super-Blondine Carmen Geiss wurde bei der RTL-Tanzshow Let's Dance vom Publikum rausgewählt. Den Pokal für den Dancing Star des Jahres 2014 kann sie sich nun nicht ins heimische Penthouse hängen. Und über diesen Verlust ist die 49-Jährige offenbar noch nicht hinweg.

Let's Dance 2014: Carmen Geiss motzt immer weiter

Denn einen Seitenhieb auf ihre noch verbliebenen Konkurrenten bei Let's Dance konnte sich Carmen Geiss nicht verkneifen: «Wenn ich 15 Jahre jünger wäre, hätte ich das hier gerockt», sagte sie zu Bild am Sonntag. Und weiter: «Aber wenn man nie auf dem Eis stand oder noch nie auf einer Showbühne war, dann ist es für einen Otto Normalverbraucher wie mich unheimlich schwer.»

Let's Dance glänzt mit hohen Quoten auf RTL

Das Halbfinale von Let's Dance und die letzten Tänze von Carmen Geiss verfolgten 5,24 Millionen Zuschauer. Das ist ein neuer Staffelrekord für die beliebte Tanzshow auf RTL.

Let's Dance Halbfinale bei RTL: Wurde Carmen Geiss von RTL benachteiligt

Rumms! Diese Ansage ging deutlich an die Adresse von Ex-Eislaufprinzessin Tanja Szewczenko (36) und Sänger/Musicaldarsteller Alexander Klaws (30). Offensichtlich fühlte sich Carmen Geiss ihnen gegenüber deutlich im Nachteil. Da hat ihr RTL aber auch zwei echte Spitzen-Kandidaten vor die Nase gesetzt.

Carmen Geiss' Pöbelei bei Let's Dance: «Es ist mir scheißegal, was der Llambi sagt»

Bereits während der Show am Freitag zeigte die Millionärin ihre Zähne und pöbelte gegen Let's Dance-Juror Joachim Llambi: «Es ist mir scheißegal, was der Llambi sagt.», ließ sie den Juror, Moderator Daniel Hartwich und das Let's-Dance-Publikum wissen (hier sehen Sie das Halbfinale von Let's Dance noch einmal). Nun also auch noch eine kleine Attacke auf die Finalisten.

Nach ihrem Einzug ins Halbfinale bei Let´s Dance erntete Carmen Geiss schwere Betrugs-Vorwürfe via Facebook, Angeblich soll Ehemann Robert Geiss ein Call-Center engagiert haben um seiner Gattin trotz mäßiger Leistung den Sieg im Viertelfinale zu ermöglich

Carmen Geiss über Let's Dance: Sie hätte nie gewinnen können!

Ist Carmen Geiss etwa eine schlechte Verliererin? Zumindest ist sie gewohnt, dass zu bekommen, was sie gerne haben möchte. Und dieser schicke RTL-Pokal hätte sich doch so gut gemacht - neben ihren zahlreichen anderen Trophäen (unter anderem war Carmen Geiss einst Miss Fitness). Immerhin: Auf ihrem Facebook-Account dankte die Millionärin ihren Anhängern «für die Unterstützung». Und zumindest hier macht sie gute Miene zum bösen Spiel und schreibt: «Jetzt soll der bessere gewinnen, denn der hätte ich niemals sein können.»

So ganz nimmt man ihr diese Äußerung dann doch nicht ab ...

Carmen Geiss' Geheimnisse
«Von nix kommt nix»
zurück Weiter

1 von 14

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de
Fotostrecke

Ihr Luxus kennt keine Grenzen

Dschungelcamp-Kandidaten 2020 ZDF-Fernsehgarten on TourPrinz Harry und Prinz WilliamNeue Nachrichten auf der Startseite