08.06.2018, 15.24 Uhr

Alien-Spuren!: Ist das der Durchbruch bei Suche nach Leben auf dem Mars?

Der NASA-Rover

Der NASA-Rover "Curiosity" schickte ein Selfie vom Mars. Bild: NASA/JPL-Caltech/MSSS

Der NASA-Rover "Curiosity" hat die bisher vielversprechendsten Hinweise für Leben auf dem Mars gefunden. In einer Pressemitteilung veröffentlichte NASA aktuelle Ergebnisse von Tests, die der Rover seit fast sieben Jahren auf dem roten Planeten durchführt.

Organisches Material könnte von uralten Lebensformen stammen

Die Wissenschaftler konnten anhand der gesammelten Daten reichhaltige Mengen organischer Materialien auf dem Grund eines ehemaligen Sees nachweisen. In drei Milliarden alten Sedimentgesteinen waren Spuren organischer Moleküle enthalten,unter anderem von Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff.Diese sind charakteristisch für das Leben auf der Erde und könnten demnach auch von außerirdischen Lebensformen stammen.

Die Ergebnisse sind kein direkter Beweis dafür, da die Stoffe auch auf nicht-lebendigen Quellen wie Meteoriten vorkommen. Trotzdem zeigen sie, dass die aktuellen Untersuchungen in die richtige Richtung gehen. NASA-Wissenschaftler Ashwin Vasavada sagte auf der Pressekonferenz, "die Chancen, altes Leben auf dem Mars durch zukünftige Missionen zu finden, wenn es dort jemals Leben gab, sind jetzt gestiegen."

Methan-Gas möglicherweise biologischen Ursprungs

Außerdem wurden wichtige Hinweise auf die mysteriöseHerkunft des Methangases gefunden, das in der Atmosphäre des Planeten enthalten ist. "Jedes Kapitel in der Geschichte von Methan auf dem Mars war eine Überraschung," sagte der NASA Wissenschaftler Dr. Chris Webster, der sich mit der Steuerung von Satelliten und Raumsonden beschäftigt.

Auf der Erde wird Methan mit biologischen Quellen in Verbindung gebracht; das Gas ist also ein vielversprechender Hinweis auf Leben. Die neuen Ergebnisse zeigen starke Schwankungen des atmosphärischen Methan, die anscheinend Teil einer Art jahreszeitlicher Veränderung auf dem Mars sind. Man müsse die Daten noch genauer auswerten, doch das Gas scheint vor allem unter der marsianischen Oberfläche vorhanden zu sein. Biologische Quellen sind also nicht ausgeschlossen.

Mehr Missionen auf der Suche nach Leben auf dem Mars

Schon zuvor hat der Rover möglicherweise fossile Strukturen auf dem Mars gefunden. Im November wird "Curiosity" dann Besuch von der Schwesternsonde "InSight" bekommen, deren Landung live mitverfolgt werden kann. Die neuesten Ergebnisse seien laut NASA ein gutes Zeichen für die nächsten Missionen, die die Oberfläche und den Untergrund des Planeten untersuchen würden. Paul Mahaffy, Direktor der Abteilung für die Entdeckung des Sonnensystems, bezeichnete die gefundenen Faktoren als "fundamental für unsere Suche nach Leben."

am

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

scs/rut/news.de
WhatsApp-News aktuellTricoder, Dual Messenger und Co.Wetter Oktober 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite