01.04.2018, 11.17 Uhr

Gaming: Die Videospiel-Highlights im April

Kratos schlägt sich im neuen

Kratos schlägt sich im neuen "God of War" durch die nordische Mythologie Bild: Sony/spot on news

Nachdem gerade erst Kracher wie "Far Cry 5" und "Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs" erschienen sind, geht es im April zunächst ziemlich ruhig in Sachen Gaming zu. Doch gerade am Ende des Monats kommen wieder einige Top-Games auf den Markt, die Videospieler für eine längere Zeit unterhalten sollten. Besonders gespannt dürften viele Gamer auf das neue "God of War" und "Nintendo Labo" sein.

"God of War"

Nach vielen Jahren des Wartens erscheint am 20. April mit "God of War" exklusiv für PS4 endlich ein neuer Teil der spektakulären Action-Reihe. Die Götter des Olymp sind Geschichte, denn erstmals muss Kratos sich in der rauen Welt der nordischen Mythologie zurechtfinden. Gleichwohl warten abermals beängstigende Gefahren und entsetzliche Monstren auf den Spieler, der versuchen muss, das Überleben von Kratos und dessen Sohn zu sichern.

"Nintendo Labo"

Auf eine ganz neue Weise möchte Nintendo die Kreativität der Spieler wecken. Mit "Nintendo Labo" verwandeln Gamer ihre Switch-Konsole mit einem Stück Pappe zu etwas völlig anderem. Mit Sets, die entsprechende Pappbögen und Spielsoftware enthalten, bauen Kinder und Junggebliebene sich Angeln, Klaviere und mehr - oder entwickeln komplett eigene Projekte weiter. Man darf gespannt sein, welche Ideen die Spieler in den kommenden Monaten umsetzen werden.

"Hellblade: Senua's Sacrifice"

Gerade erst hat Entwickler Ninja Theory überraschend angekündigt, dass das bisher nur für PS4 und PC erhältliche "Hellblade: Senua's Sacrifice" am 11. April auch für Xbox One erscheinen wird. Das Spiel erzählt die Geschichte einer jungen Kriegerin, die in die Hölle der Wikinger hinabsteigt, um ihren Liebsten zu retten - eine verstörende Reise in die menschliche Psyche, die besonders erzählerisch und atmosphärisch ihresgleichen sucht.

"Yakuza 6: The Song of Life"

Bereits 2016 in Japan erschienen, kommt "Yakuza 6: The Song of Life" am 17. April auch nach Deutschland. Das letzte Kapitel um Protagonist Kazuma Kiryu verschlägt Spieler unter anderem in die Hafenstadt Onomichi. Gamer erwartet eine spannende Geschichte um Kazuma und seine Ziehtochter Haruka, die eingebettet ist in eine stimmige Welt aus rabiaten Prügeleien, undurchsichtigen Intrigen, traumhaften Kulissen und vielerlei Ablenkungen.

"South Park: Die rektakuläre Zerreisprobe"

Wer auch auf seiner familienfreundlichen Nintendo Switch einmal richtig politisch inkorrekt werden möchte, für den erscheint am 24. April "South Park: Die rektakuläre Zerreisprobe". Das Rollenspiel der Schöpfer der kultigen Animationsserie, das zuvor bereits für PC, PS4 und Xbox One erschienen ist, schreckt genau wie die Serie nicht davor zurück, so ziemlich jedes erdenkliche Tabu zu brechen - und das auf gewohnt lausbübische Weise.

"Tera"

Am 3. April schafft es das seit vielen Jahren bereits auf dem PC erhältliche Action-Online-Rollenspiel "Tera" auch auf PS4 und Xbox One. Es sind allerdings nicht nur die actiongeladenen Kämpfe, die so einige Interessenten anlocken dürften. Das Spiel kann nämlich komplett kostenlos gespielt werden. Bei diesem Preispunkt gibt es wohl nur wenige Ausreden, um nicht zumindest mal reinzuschauen.

"Impact Winter"

Auch wenn so langsam wärmere Temperaturen Einzug halten, wird es ab dem 5. April auf PS4 und Xbox One noch einmal richtig eisig. Das für PC bereits erhältlich "Impact Winter" steckt Spieler in die Rolle des Anführers eines kleinen Teams aus Überlebenden, die versuchen in einer apokalyptischen Welt zu überleben, die komplett von Eis und Schnee bedeckt ist. Das Ziel: So lange am Leben bleiben, bis Rettung eintrifft.

"Frostpunk"

Wie der Titel "Frostpunk" bereits verrät, geht es auch in diesem PC-Titel nicht sehr viel freundlicher zur Sache. Als Regierender über die letzte Stadt der Welt muss der Spieler dafür sorgen, dass die Infrastruktur erhalten bleibt, um das Überleben der Gesellschaft zu gewährleisten. Und das dürfte sich im ewigen Eis genauso schwierig gestalten, wie es sich anhört - nicht zuletzt, weil auch moralische Herausforderungen eine wichtige Rolle spielen.

"Sinner: Sacrifice for Redemption"

Das düstere Action-Rollenspiel "Sinner: Sacrifice for Redemption" (PC, PS4, Xbox One) möchte, dass sich Spieler ab dem 25. April aufopfern - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn das Game, das manchen durchaus an die "Souls"-Reihe erinnern könnte, fordert von Spielern vor jedem Bosskampf, dass sie auf eine ihrer Fähigkeiten verzichten.

spot on news
Themen: Nintendo, Xbox
satelliteFrühjahrsputz fürs AndroidWetter im April 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite
 

Kommentieren

hoch