16.11.2017, 22.22 Uhr

Medion Akoya P57850, P56000, E6436: Curved Monitor, Laptop und Kompakt-PC bei Aldi - lohnt der Kauf?

Ab Donnerstag, dem 16.11.2017, hat Aldi Süd den Curved-Monitor Akoya P57850 und den Kompakt-PC Akoya P56000 von Medion im Angebot.

Ab Donnerstag, dem 16.11.2017, hat Aldi Süd den Curved-Monitor Akoya P57850 und den Kompakt-PC Akoya P56000 von Medion im Angebot. Bild: Roland Weihrauch / picture alliance / dpa

Technik muss nicht teuer sein - das beweist Discounter Aldi in schöner Regelmäßigkeit. Auch im November 2017 locken zwei gnadenlos günstige Angebote bei Aldi Süd. Der Discounter hat ab Donnerstag, dem 16.11.2017, nicht nur den Curved Monitor Medion Akoya P57850 im Angebot, sondern bietet auch den Kompakt-PC Medion Akoya P56000 zum Schnäppchenpreis feil. Doch was taugen der Monitor zum Hammerpreis von 199 Euro und der Desktop-Rechner für schmale 599 Euro wirklich?

Technik-Schnäppchen im November 2017: Aldi Süd macht Computer, Notebook, Monitor und Festplatte günstig

Für alle, die noch ein günstiges Geschenk-Schnäppchen für Weihnachten schießen möchten, sind der schicke Monitor und der kompakte PC von Medion eine solide Wahl, die die Haushaltskasse nicht über Gebühr strapaziert. Ebenfalls ab dem 16.11.2017 bei Aldi Süd im Angebot: ein schicker Laptop, ebenfalls aus der Reihe Akoya von Medion, der mit 499 Euro zu Buche schlägt. Die Technik-Schnäppchen haben unter anderem die Portale "ComputerBild" und "chip.de" unter die Lupe genommen und im Test geprüft, ob sich die günstigen Geräte wirklich rentieren oder ob die Schnäppchenjagd bei Aldi Süd Zeit- und Geldverschwendung ist.

Gaming-PC für 599 Euro? Das kann der Medion Akoya P56000 von Aldi Süd

Weniger als Allzweckwaffe, dafür als Gaming-Rechner angepriesen wird der Medion Akoya P56000. Der Desktop-PC mit dem kompakten Außenmaßen von 170 mal 382 mal 385 Millimetern ist nicht nur für durchschnittliche Office-Programme geeignet, sondern stemmt auch Gaming-Sessions sowie anspruchsvolle Video- und Fotobearbeitung ohne Mühe. Für die nötige Schnelligkeit sorgen ein AMD-Prozessor vom Typ Ryzen 5 1600 mit sechs Kernen sowie 8 Gigabyte RAM. Leidenschaftliche Gamer mögen bemängeln, dass der Kompakt-PC für 599 Euro nur eine Einsteiger-Grafikkarte des Typs AMD Radeon RX 560 mit 2GB Grafikspeicher mitbringt - wer mit dem Medion Akoya P56000 Spiele mit anspruchsvoller Grafik zocken möchte, kommt schnell an die Grenzen. Eine Aufrüstung im Grafikkartensektor ist leider nicht möglich, da der Schnäppchenrechner von Aldi Süd nur ein Netzteil mit höchstens 250 Watt mitbringt. Wer sich trotzdem mit der Leistung bescheiden kann, wird an dem energieeffizienten Gerät, das im Test als angenehm leise eingestuft wurde, seine Freude haben.

Curved Monitor Medion Akoya P57850 bei Aldi Süd: Lohnt sich der Kauf für 199 Euro?

Was wäre ein Desktop-PC ohne den passenden Monitor? Auch Medion ist sich dessen bewusst und hat mit dem Medion Akoya P57850 einen Curved Monitor auf den Markt geworfen. Bei Aldi Süd kostet der gebogene Bildschirm ab Donnerstag, dem 16.11.2017, schmale 199 Euro. 27 Zoll misst der günstige Monitor in der Diagonalen und macht optisch durchaus was her. Wer allerdings auf solide Tonqualität Wert liegt, wird leicht enttäuscht sein - im Test schnitten die integrierten Lautsprecher eher schlecht ab. Weiteres Manko: Der Monitor Medion Akoya P57850 lässt sich nur minimal verstellen. Dafür ist der Curved-Bildschirm sowohl mit einem HDMI-Kabel als auch einem externen Netzteil in Weiß ausgestattet und verfügt über Anschlüsse für HDMI, VGA und DVI fürs Bild sowie Mikrofon und Kopfhörer in Sachen Audio. Für flüssigen Bildaufbau sorgt die SPVA-Technik, die den Medion Akoya P57850-Monitor anderen Modellen mit IPS-Technologie oder VA-Standard überlegen macht.

Laptop Medion Akoya E6436 bei Aldi Süd: Welche Schwachstellen zeigt das Notebook im Test?

Sie mögen es lieber handlich und mobil? Dann wäre vielleicht das Medion Akoya E6436 Notebook etwas für Sie. Aldi Süd hat den Laptop ebenfalls ab dem 16.11.2017 als Sonderangebot für günstige 499 Euro auf Lager. Das 15-Zoll-Gerät bietet zwar zahlreiche Funktionen für den Hausgebrauch und ist auch mit einem DVD-Laufwerk ausgestattet, doch im Test offenbart das Medion Akoya E6436 einige Schwächen. Im Vergleich zu anderen Notebook-Schnäppchen, die Aldi in der Vergangenheit anbot, hat das Gerät nur eine mäßig leistungsstarke HDD-Festplatte und kann nur mit einem mittelprächtigen Core-i3-Prozessor punkten, wo andere Geräte der gleichen Preisklasse bereits mit einer schnelleren SSD-Speichereinheit aufwarten. Als solides Allzweckgerät für den Hausgebrauch machen Sie mit dem Medion Akoya E6436 für 499 Euro nicht viel verkehrt, wer jedoch auf Schnelligkeit und exzellente Verarbeitung Wert legt, sollte sich nach einem höherpreisigen Modell umschauen.

Externe Festplatte bei Aldi Süd: Toshiba Canvio mit 1 TB für unschlagbare 55 Euro

Last but not least hat Aldi Süd in seinen Schnäppchenreigen ab Donnerstag (16.11.2017) auch eine externe Festplatte integriert. Das Speichermedium Toshiba Canvio mit 1 TB Platz kostet unschlagbare 55 Euro und misst 2,5 Zoll. Eine externe Stromversorgung braucht die Festplatte nicht, da das Speichermedium mittels USB 3.0-Anschluss mit Strom versorgt wird und Daten verwaltet. Natürlich ist die Toshiba-Festplatte auch abwärtskompatibel auf USB 2.0. Wer seinen Speicherplatz an PC oder Notebook aufstocken will, macht mit dem handlichen Speichergerät nichts falsch.

Schon gelesen? Wie gut sind Playstation 4, Huawei Y7 und 4K-Fernseher vom Discounter wirklich?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de
WhatsApp News 2019WhatsApp-HacksMeghan Markle und Kate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite