31.10.2017, 22.28 Uhr

FluxPort bei "Die Höhle der Löwen": Nie wieder ein leeres Smartphone? DIESES Gadget macht's möglich

"Die Höhle der Löwen"-Investor Ralf Dümmel lässt sich "FluxPort" vom Gründer-Duo Nejmettin Cinar (r.) und Sener Abanzoglu erklären. Bild: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Ohne Smartphone geht heutzutage kaum jemand aus dem Haus - doch die kleinen Wundergeräte brauchen vor allem eines, um jederzeit tadellos zu funktionieren: einen ausreichend gefüllten Akku. Sobald das Batteriesymbol auf dem Display einen niedrigen Akkustand anzeigt, geraten viele Handybesitzer ins Schwitzen. Denn was tun, wenn weder eine Steckdose noch das passende Kabel in Reichweite sind, um das Smartphone mit frischer Energie zu versorgen?

FluxPort ist das Start-up von Sener Abanozoglu und Nejmettin Cinar aus Berlin

Dieses Dilemma kennen auch Sener Abanozoglu (37) und Nejmettin Cinar (52) aus Berlin, ihres Zeichens Gründer von FluxPort, aus eigener Erfahrung. Kurzerhand machten die beiden Start-up-Unternehmer aus der Not eine Tugend und machten sich daran, eine Aufladefunktion für Smartphones für unterwegs zu entwickeln - ohne Stress und ohne Kabelsalat.

Handy aufladen ohne Kabel - wie funktioniert das?

Doch wie bekommt das Smartphone frische Power, ohne dass das Ladekabel ins Gerät gesteckt wird? Das Zauberwort heißt elektromagnetische Induktion. Das aufzuladende Gerät wird einfach auf eine Aufladeschale gelegt und versorgt sich ohne Kabelsalat mit frischer Energie - das Prinzip ist bereits von elektrischen Zahnbürsten bekannt, die ebenfalls über eine solche Ladestation aufgetankt werden.

So machen Sie mit FluxPort Ihr Handy fit fürs kabellose Laden

Sie besitzen ein Smartphone, das noch nicht für die kabellose Aufladung ausgestattet ist? Kein Problem, mit einem Qi-Receiver wird Ihr Endgerät fit für die nächste Akkuladung ganz ohne Kabelsalat. Im Online-Shop von FluxPort finden Sie den passenden Receiver auch für Ihr Mobiltelefon - einfach das Mini-Modul unter der Akkuabdeckung anbringen und schon steht dem kabellosen Aufladen nichts mehr im Wege. FluxPort hat die passenden Module für das Samsung Galaxy S3, S4 S5, Note 3, Note 4 sowie für die iPhone-Modelle 4 und 4s, 5 und 5s, 6 und 6 Plus ab 14,95 Euro im Angebot. Auch andere Smartphones, die mit einem Micro-USB-Anschluss ausgerüstet sind, können mit einem Receiver für das kabellose Aufladen nachgerüstet werden.

Schon gelesen? Mit DIESEN 5 Tricks können Sie die Akkulaufzeit in iOS 11 verlängern

Das Herzstück des Online-Shops von FluxPort bieten jedoch die Ladevorrichtungen selbst, die wahlweise für ein Gerät oder für mehrere erhältlich sind ab 39,95 Euro angeboten werden. Auch für das Auto sind spezielle Ladestationen erhältlich. Wer mag, kann seine kabellose Ladestation auch in eine formschöne Lampe integriert oder in Verbindung mit einem Bluetooth-Lautsprecher und Wecker ordern.

Ladekabel vergessen? Die FluxPort-App findet die nächste Stromquelle für Ihr Smartphone

Smartphones der neuesten Generation bieten bereits serienmäßig die Option, das Gerät entweder auf dem herkömmlichen Weg mittels Stecker oder mit der WPC-Technik kabellos aufzuladen. Für Zuhause vertrauen viele Besitzer eines neuen Smartphones auf ihre Aufladeschalen - doch wie soll man sein Handy unterwegs aufladen, wenn die Akkuladung zur Neige geht und man das Ladekabel daheim vergessen hat? Diese Frage haben sich auch die Herrschaften von FluxPort gestellt und nicht nur das passende technische Equipment für kabelloses Handyladen bereitgestellt, sondern auch eine passende App.

Handy aufladen bei Starbucks und Co. - diese Unternehmen kooperieren mit FluxPort

Mit dieser können FluxPort-Nutzer ganz unkompliziert den nächsten Standort ausfindig zu machen, an dem das Smartphone kabellos mit Energie betankt werden kann. FluxApp hat nämlich bereits eine Handvoll Partner gewonnen, die den FluxPort-Nutzern das Handyaufladen ohne Kabel ermöglichen, darunter die Kaffeekette Starbucks, die Lufthansa Lounges oder Coffee Fellows.

Auch interessant: DIESE 4 geheimen Android-Funktionen kennt kaum jemand

FluxPort lockt mit Prämien für's Handyaufladen ohne Kabel

Und damit sich das Aufladen bei den FluxPort-Partnern auch lohnt, sammeln Kunden bei jedem Akkuladevorgang Bonuspunkte, auch fluxcoins genannt. Diese können wiederum gegen Prämien eingetauscht werden und verhelfen den FluxPort-Nutzern zu wertvollen Tipps, wie der Handyakku im Alltag geschont werden kann. Auch für das "Freunde werben Freunde"-Modell gibt's Bonuspunkte aufs Konto.

"Die Höhle der Löwen" am 31.10.2017: Hat FluxPort von Sener Abanozoglu und Nejmettin Cinar ene Chance auf den Deal?

Doch das soll erst der Anfang sein, wie die FluxPort-Gründer auf ihrer Homepage verraten: "Wir hören nicht auf, bevor wir nicht jedes Café, jedes Restaurant, jeder Nachttisch, jeder Bürotisch einen FluxPort hat", ist da zu lesen. Ob sich die Investoren bei "Die Höhle der Löwen" von diesem Zukunftsplan mitreißen lassen? Die Antwort gibt's in der DHDL-Episode am Dienstag, dem 31.10.2017 ab 20.15 Uhr bei Vox.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Lizza, Frooggies, My Beauty Light: Die Gründer aus Folge 6

WhatsApp News 2019WhatsApp-HacksMai-Wetter aktuell 2019Neue Nachrichten auf der Startseite