02.01.2017, 11.32 Uhr

WhatsApp für Android und iPhone: WhatsApp läuft 2017 auf diesen Smartphones nicht mehr

Der news.de-Nachrichtenüberblick

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Für manche Smartphone-Nutzer könnte 2017 um einiges ruhiger werden als das vorangegangene Jahr. Zumindest hinsichtlich ihrer Kommunikationsvielfalt beim Messaging-Dienst WhatsApp. Die Nachrichten-Plattform wird ihren Support für zahlreiche Betriebssysteme nicht weiter fortsetzen, wie das Portal "chip.de" berichtet.

Lesen Sie hier: Neues Feature bei WhatsApp! So können Sie peinliche Fehler beheben!

WhatsApp-Ende 2017: Diese Systeme und Geräte sind vom Aus betroffen

Für folgende Geräte und Systeme beendet WhatsApp 2017 den Support:

  • BlackBerry, inklusive BlackBerry 10
  • Nokia S40
  • Nokia Symbian S60
  • Android 2.1 und Android 2.2
  • Windows Phone 7.1
  • iPhone 3GS / iOS 6

Kein WhatsApp mehr für Android und iOS 2017

Falls Sie ein Android-Gerät mit einem Betriebssystem betreiben, das älter ist als Android 2.1 oder Android 2.2 werden Sie zukünftig auf WhatsApp verzichten müssen - oder Sie aktualisieren, soweit möglich, ihr mobiles Endgerät. Gleiches gilt für die Nutzer von iOS 6 oder älter. Mit einem iPhone 3GS sollten Sie sich ebenfalls nicht über einen plötzlich stummen Nachrichteneingang wundern. Wer noch ein Windows-Phone der Version 7.1 betreibt, kann 2017 ebenfalls nicht auf WhatsApp zurückgreifen.

Wann endet der WhatsApp-Support für Blackberry und Nokia?

Nutzer von Blackberry OS, Blackberry 10 sowie Nokia S40 und Nokia Symbian S60 haben noch bis zum 30. Juni 2017 Zeit, dann wird der WhatsApp-Betrieb auch hier eingestellt. Nutzer können diese Schwelle auch ohne neues Systemupdate ihres Anbieters überspringen, wenn Sie ihr Mobilgerät beispielsweise mit einer Custom-Rom wie CyanogenMod erneuern. Mit dieser Software wird es möglich, ihr Smartphone händisch auf eine neuere Android-Version zu updaten.

Hintergrund der System-Einstellung sind laut "chip.de" die zu geringen Nutzerzahlen auf den betreffenden Systemen.

Auch interessant: Das beschäftigte die Netzwelt im Jahr 2016!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de
WhatsApp News 2019Facebook-Daten öffentlich im NetzFlorian SilbereisenNeue Nachrichten auf der Startseite