09.10.2015, 14.24 Uhr

Prellungen und Verletzungen: Polizei musste anrücken: Prügelei bei Aldi! Kunden reißen sich um Billig-Thermomix

Prügelgrund: Billig-Thermomix von Aldi.

Prügelgrund: Billig-Thermomix von Aldi. Bild: Ingo Wagner/dpa

Am Thermomix scheiden sich die Geister: Die Einen blättern 1.100 Euro für das Vorwerk-Original hin, die Anderen wüssten nicht, wozu sie ihn verwenden sollten. Und all jene, die sich das teure Original nicht leisten können und dem Billig-Wunderwerk für 199 Euro von Aldi entgegen fieberten, sind sich nicht zu schade, sich um das Teil zu schlagen. Wörtwörtlich.

Weidener Aldi-Kunden reißen sich für Billig-Thermomix gegenseitig zu Boden

In Weiden in der Oberpfalz alarmierte eine verzweifelte Aldi-Mitarbeiterin bereits sechs Minuten nach Ladenöffnung die Polizei. Der Discounter platzte durch den Ansturm auf das Haushaltsgerät aus allen Nähten. Zwei Kundinnen waren bereit, für den Thermomix aufs Ganze zu gehen und zogen in den kalten Thermo-Krieg. Hielt die eine gerade noch triumphierend den letzten Karton in der Hand, wurde sie plötzlich von einer weiteren Kundin zu Boden gerissen. Im Nahkampf erbeutete die hinterlistige Diebin den Thermokocher, rannte zur Kasse, bezahlte und verschwand, so der "Focus".

Einen Gang weiter sah es für eine andere Thermokocher-Liebhaberin nicht besser aus: Sie hatte sich schon in die erste Reihe vorgekämpft, da packte sie ein Mann und zog sie und ihren soeben erhaltenen Thermomix nach hinten. Überwältigt von so viel Haushaltsgeräte-Wahn krachte sie vor ein Regal und zog sich Prellungen zu. Ihren Thermo-Schatz ließ sie dabei natürlich nicht los.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/news.de
Gefahren durch SmartphonesFace-Swap-FailsBluthochdruck-MedikamenteNeue Nachrichten auf der Startseite
 

Kommentare

hoch

Kommentar Nr. 3 – 09.10.2015 22:33

von Wolf Lange

Dieser Beitrag wurde entfernt, da er gegen die Kommentar-Richtlinien verstößt.

Kommentar Nr. 2 – 09.10.2015 22:21

von isabelsunshine

die Frage kann man sich sparen. Blöd bleibt blöd. Noch eine Maschine die doof rumsteht und Platz braucht.Für Nicht-Köche geeignet, die schnell mal fast-food produzieren wollen.Wer wirklich gerne KOCHT hat an dem Ding keinen Spaß,außerdem reinige ich nach dem Zwiebelschneiden lieber nur ein Messer und ein Schneidebrett als wieder die halbe Maschine. Die tollen Bewertungen klingen zum Teil schon SEHR gleich, sogar wortwörtlich....(?)

Kommentar Nr. 1 – 09.10.2015 21:12

von hans200

Das läßt tief blicken, wie genau hier die Recherche ist. Offenbar alles an den Haaren herbeigezogen, oder durch ein spezielle Software generiert... Das Küchengerät gab es bei Lidl.

Kommentieren

hoch