24.04.2015, 11.38 Uhr

Ordentlich die Fresse poliert: Mit dieser App können Sie Schläger anheuern!

Für fast jede Lebenslage gibt es eine mobile Applikation für das Smartphone. Selbst das Anheuern von Schlägern wird mit den schlauen Geräten vereinfacht. Mit einer neuen App kann man seinen Feinden nun ordentlich die Fresse polieren lassen.

Lesen Sie auch: Pilot und Co-Pilot liefern sich Schlägerei vor Abflug.

Chinesische App heuert Schlägertrupp an

Die Idee für die Brutalo-App entstand in China. "Didi Da Ren" (zu Deutsch etwa: "Didi schlägt Leute") war zunächst nur ein witziger Bestandteil einer satirischen Online-Talkshow, schreibt "Vice" und beruft sich auf die "China Times". Doch daraus ist eine App entstanden, mit der man Wahnsinnige engagieren konnte, die im Auftrag Menschen verprügeln. Spontan fallen jedem von uns bestimmt eine handvoll Leute ein, die einen Schlag ins Gesicht verdient hätten.

Doch die App ist im App-Store leider nicht mehr erhältlich. Denn neben der Schlägertrupp-Funktion gab es auch einen tinderähnlichen One-Night-Stand-Service, der viel eher an Zwangsprostitution erinnerte, und eine Funktion für Drogen-Deals. Alle kriminellen Machenschaften sozusagen in einer App.

Auch interessant: Sex-App verschafft auch Hässlichen One-Night-Stands!

App lässt Feinde verprügeln.

App lässt Feinde verprügeln. Bild: Fotolia / frenzelll

Tritt in Weichteile? Kein Problem!

Doch wie funktionierte die App, die für blaue Flecken sorgen sollte: Zunächst musste der Nutzer eine Anzeige schalten. Man musste angeben wie sehr das Opfer malträtiert werden sollte. Auch konnte man bestimmte Körperregionen auswählen. Für Frauen mit potenziell fremdgeh-affinen Freunden sicherlich eine gute Option für einen Tritt in die Weichteile. Im Anschluss erhielt man die Telefonnummer von einem verfügbaren Schläger aus der näheren Umgebung, so das "Vice"-Magazin. Nach einer kurzen Absprache mit dem Auftragssschläger beschrieb man, wo die Zielperson wahrscheinlich anzutreffen sei und lieferte ein Foto. Das ausgewählte Opfer landete dann meist innerhalb von 48 Stunden im Krankenhaus, schreibt das Magazin weiter.

75 Euro für Auftragsschläger

Die Schläger boten ihre Dienste natürlich gegen Bares an. Eine normale Tracht Prügel kostete zwischen 30 und 75 Euro. Ein Schnäppchen! Bei den Rowdys soll es sich laut App-Beschreibung um ehemalige Soldaten handeln, die mit der App die Haushaltskasse aufbessern und ihren Frust rauslassen wollten. Doch auch Kriminelle und Sportlehrer gehörten zum Schlägertrupp.

App nicht mehr verfügbar

40.000 mal wurde die App gedownloaded, bevor sie aus dem App-Store entfernt wurde. Moralisch gesehen ist die Idee, die hinter der App steht, äußerst verwerflich. Dennoch bekommt man wahrscheinlich in jeder Eckkneipe einen potenziellen Schläger, der nur darauf wartet, jemanden so richtig aufzumischen. Eine App ist also völlig unnötig, sie würde die Suche nach einem Auftragsprügler nur immens vereinfachen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fro/news.de
Fotostrecke

Promis außer Rand und Band

WhatsApp-HacksWhatsApp-Updates 2019Asteroid 101955 BennuNeue Nachrichten auf der Startseite