08.10.2014

Gefährliches Telefonieren: Hairgate: iPhone 6 frisst Nutzern die Haare vom Kopf

Folgt auf das Bentgate ein Hairgate? Nachdem sich Käufer darüber beschwert hatten, das neue iPhone 6 würde sich in der Hosentasche verbiegen, bahnt sich der nächste Skandal rund um das dennoch begehrte Smartphone an. In sozialen Netzwerken beschweren sich Apple-Jünger nämlich momentan darüber, dass das Gerät ihnen die Haare ausreiße!

So unverschämt viel Geld will Apple für das iPhone 6...

Wie Steve Jobs die Welt verändert hat
Ein Visionär sondergleichen
zurück Weiter

1 von 5

Kleine Lücke am iPhone 6 reißt Bart- und Kopfhaare aus

Wer sich das iPhone 6 ans Ohr halte, müssen damit rechnen, einige seiner Haare einzubüßen. Denn in der Lücke zwischem Aluminiumrahmen und Display können sich Bart- oder Kopfhaare offenbar leicht verfangen, wie Beweisbilder im Social Web zeigen. Während das Gerät anders als beim Bentgate dabei keinen Schaden nimmt, könnte es beim Anwender also schon mal zu einem unangenehmen Ziepen kommen.

Die Neuheiten der Ifa 2014 im Überblick!

Das iPhone 6 als Rasierer?

Das iPhone 6 als Rasierer? Bild: news.de-Screenshot (Twitter/@wahnker)

Hairgate sorgt für Gelächter im Netz: iPhone 6 als Rasierer

Einige User nahmen das Hairgate zum Anlass, eine neue, nicht ganz ernst gemeinte Marktlücke für das iPhone 6 aufzutun: als Rasierer! Entsprechende Fotomontagen, auf denen sich sowohl Männlein als auch Weiblein mit dem Apple-Smartphone glatt rasieren, kursieren bereits. Die Anwender beweisen also Humor, so dass ein ähnlicher Shitstorm wie beim Bentgate wohl ausbleiben wird.

Schon wenige Tage nach dem Verkaufsstart gibt es erste Probleme beim iPhone 6 Plus

Seiten: 12
Fotostrecke

iPhone 6 und Apple Watch in Bildern

Fernsehen kostenlos onlineComputer Vision TagsWetter im November 2017Neue Nachrichten auf der Startseite
 

Kommentieren

hoch