18.04.2014, 09.00 Uhr

Ostern 2014: Für Suchfaule: Osternester per App orten

Im Zeitalter des Smartphones sind technische Hilfsmittel beim Suchen der Osternester erlaubt.

Im Zeitalter des Smartphones sind technische Hilfsmittel beim Suchen der Osternester erlaubt. Bild: Patrick Pleul/dpa

Mit der App Osternester leichter finden

Nicht nur der Ostergruß, auch die Eiersuche lässt sich aufs Smartphone verlagern - mit der App «Hidden Egg Hunt». Wer keine Lust hat, im Garten auf die Pirsch zu gehen, kann bei diesem Spiel vom Sofa aus nach Eiern suchen. In einer Minute gilt es den Osterkorb so voll wie möglich zu machen, um Punkte zu sammeln.

Alternativ können sich Suchmuffel technischer Hilfsmittel bedienen, um auch im Garten fündig zu werden. Denn der «EiFinder» gibt via GPS Tipps, wo sich Nester befinden könnten. Allerdings müssen hier auch jene mitspielen, die sie versteckt haben. Das Ganze funktioniert nämlich nur, wenn die Verstecke vorab registiert wurden.

Mehr als 100 Oster-Rezepte einfach erklärt

Aber mal ehrlich: Da geht doch ein bisschen der Reiz von Ostern verloren. Ein paar echte Ostereier im Garten zu verstecken oder selbst auf die Suche zu gehen, dem sollte sich deshalb keiner verwehren. Zur Belohnung gibt's dann auch ein paar nette Kleinigkeiten und den ein oder anderen Gaumenschmaus.

Mit der Oster-App von «essen&trinken» (0,79 Euro) geht die Zubereitung ein wenig leichter von der Hand. Die Anwendung verspricht mehr als 100 Rezepte passend zum Osterfest, garniert mit Einkaufslisten, Profi-Tipps und Deko-Ideen für die Ostertafel. Damit können die Feiertage nur ein Erfolg werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Seiten: 12
Fotostrecke

Wissenswertes rund ums Ei

WhatsApp News 2019Facebook-Daten öffentlich im NetzInfluenza, Pest und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite