13.10.2019, 08.07 Uhr

Sebastian Kienle privat: SO hart ist der Trainingsalltag des Ironman-Weltmeisters

Triathlet Sebastian Kienle in Aktion.

Triathlet Sebastian Kienle in Aktion. Bild: dpa

Sebastian Kienle ist Triathlet mit Leib und Seele und einer der Besten der Welt. Kienle hat alles gewonnen, was ein Ironman gewinnen kann. Ganze dreimal wurde er Europameister, zweimal holte er den Weltmeistertitel über die Ironman-Distanz und mit seinem Sieg bei der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii erreichte er das Größte, was der Triathlon zu bieten hat. Doch hinter all seinem Erfolg steckt viel Arbeit.

Sebastian Kienle: Mit Perfektionismus zur Weltspitze

Sebastian Kienle selbst bezeichnet sich als Fanatiker, einen Perfektionisten, der nichts dem Zufall überlässt. Schon im zarten Alter von zwölf Jahren beginnt der 1984 geborene Kienle beim Turnverein TV Bretten seine Karriere. Zehn Jahre später fährt der in Mühlacker geborene Sportler seine ersten Erfolge ein. Es folgen die ersten Medaillen und zahlreiche Deutsche Meisterschaftstitel (2005-2007). Seinen Durchbruch in der Sportwelt feierte Sebastian Kienle 2009, als er bei allen Triathlons in Deutschland ungeschlagen blieb.

Das sind die größten Erfolge des Triathleten

Doch Kienle will noch mehr. Im Jahr 2012 etablierte er sich schließlich an der Weltspitze, nachdem er mehrfachIronman-70.3-Weltmeister (2012 und 2013) wurde. Es folgt ein Sieg beim Ironman Hawaii (2014) sowie drei Siege beim Ironman European (2014, 2016 und 2017). 2019 sichert er sich beim Ironman Hawaii den dritten Platz. Doch abgesehen vom Schwimmen, Radfahren, Laufen und Siegen hat der Extremsportler natürlich auch ein Leben abseits des Sports.

Sebastian Kienle privat mit EhefrauChristine Schleifer verheiratet

Triathlet Sebastian Kienle und seine Frau Christine Schleifer.

Triathlet Sebastian Kienle und seine Frau Christine Schleifer. Bild: dpa

Seit 2006 ist Sebastian Kienle mit Läuferin und Duathletin Christine Schleifer zusammen. Kennengelernt haben sie sich bei der Siegerehrung des City-Laufs in Illingen, wo beide ganz oben auf dem Podest standen. Im Jahr 2014 gaben sie sich auf Schloss Mühlhausen das Ja-Wort."We got married – wir haben geheiratet!", teilte der Welt- und Europameister damals in einem Facebook-Post mit. Gemeinsam lebt das Paar in Kienles Geburtsstadt Mühlhacker.

So hart ist der Trainingsalltag des Ironman-Weltmeisters

Viel Zeit für andere Hobbys oder Leidenschaften bleibt dem Sportler dennoch nicht. In einem Video, das Sebastian Kienle auf seiner offiziellen Internetseite veröffentlichte, gewährt er einen Einblick in seinen knallharten Trainingsalltag. "Der Sport ist für 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und dass das ganze Jahr über.", so der Sport-Star. Weiter erklärt er darin: "Alles was du tust oder nicht tust beeinflusst in irgendeiner Form deine Leistung." Bei einem derart harten Training bleibt Sebastian Kienle wirklich nicht viel Zeit für Freizeit. Wie sehr der Sport das Leben des 35-Jährigen beeinflusst, machen auch seine zahlreichen Instagram-Fotos deutlich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

am

Sie können das Foto von Sebastian Kienle nicht sehen? Dann klicken Sie hier!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Sebastian Kienle (@sebastiankienle) am

Sie können das Foto von Sebastian Kienle nicht sehen? Dann klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/rut/news.de
Mick Schumacher steigt aufMichael Schumacher aktuellUnwetter über Europa Neue Nachrichten auf der Startseite