02.07.2019, 08.11 Uhr

Carlin Dunne ist tot: Crash-Unfall! Ducati-Fahrer (36) stirbt wenige Meter vor dem Ziel

Carlin Dunne ist tot.

Carlin Dunne ist tot. Bild: AdobeStock/ Blue Planet Studio

Schockierende Szenen beim Broadmoor Pikes Peak International Hill Climb im US-Bundesstaat Colorado. Bei der 97. Ausgabe des berüchtigten "Race To The Clouds"-Motorradrennens kam es zu einem tragischen Unfall. Wenige Meter vor der Ziellinie stürzte der Ducati-FahrerCarlin Dunne und kam dabei ums Leben. Dunne wurde nur 36 Jahre alt.

Carlin Dunne ist tot - Ducati-Fahrer stirbt bei Pikes Peak International Hill Climb 2019

"Wir trauern um den tragischen Tod von Carlin und er wird als Teil der Pikes Peak International Hill Climb-Familie für immer in unserem Herzen bleiben", werden die Organisatoren des Rennens von der britischen "Sun" zitiert. Carlin Dunne hatte das Motorrad-Rennen zuvor bereits vier Mal gewonnen. "Wir werden uns immer an sein ansteckendes Lächeln und seine echte Liebe zum Sport erinnern", heißt es in dem Statement der Veranstalter weiter. Dunne hatte zuvordie ersten drei Sessions des Rennens dominiert und war davor, einen neuen Rekord aufzustellen.

Carlin Dunne mit nur 36 Jahren gestorben - Rennstall Ducati unter Schock

Auch der Rennstall des 36-Jährigen meldete sich nach dem tragischen Unglück zu Wort.Jason Chinnock, Geschäftsführer von Ducati North America, erklärte, er und sein Unternehmen seien am Boden zerstört. "Es gibt keine Worte, um unseren Schock und unsere Traurigkeit zu beschreiben. Carlin war ein Teil unserer Familie und einer der aufrichtigsten und freundlichsten Männer, die wir je gekannt haben.Sein Geist für dieses Ereignis und seine Liebe zum Motorradfahren wird für immer in Erinnerung bleiben, da sein Tod ein Loch in unseren Herzen hinterlässt." Auch auf Instagram wurde ein Statement verfasst.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tragic accident at Pikes Peak. Carlin Dunne, Ducati Team Spider Grips rider falls just a few meters before the finish line, after having dominated the first three sessions of the race and ready to set the new record. This is the official announcement from the race organizers and Ducati North America: Colorado Springs, Colorado - 30 June 2019 – The collective hearts of the Colorado Springs community and the Board of Directors of The Pikes Peak International Hill Climb, along with Ducati North America, share the grief and pain of Carlin Dunne’s family, friends and fans over his untimely death. Throughout the 97 years that this unique race has been conducted on America's Mountain, we have experienced the ultimate joy in victory, the disappointment of failure and now, the unexpected heartbreak of the loss of a competitor, whose love of the race brought him to Pikes Peak. We mourn the tragic death of Carlin and he will remain in our hearts forever as part of the Pikes Peak International Hill Climb family. Carlin will be remembered as a warm hearted mentor with a competitive spirit. He was a gentle and thoughtful man who touched everyone who met him. We will always remember his contagious smile and genuine love for sport. “There are no words to describe our shock and sadness. Carlin was part of our family and one of the most genuine and kind men we have ever known. His spirit for this event and love of motorcycling will be remembered forever as his passing leaves a hole in our hearts,” said Jason Chinnock, CEO Ducati North America. With our deepest condolences, The Board of Directors of the Pikes Peak International Hill Climb and Ducati North America

Ein Beitrag geteilt von Ducati Motor Holding (@ducatimotor) am

Sie können den Instagram-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

Carlin Dunne (36) tot: Buckel auf Rennstrecke Schuld am Unfall?

Doch wie konnte es zu dem folgenschweren Unfall kommen? Laut "Colorado Springs Gazette" hatten die Fahrer wohl den ganzen Vormittag über Probleme mit einem kleinen Buckel auf der Straße in der Nähe des Gipfels. Mehrere Zeugen hätten laut "Sun" berichtet, dass Carlin Dunne mit zu hoher Geschwindigkeit gegen die Bodenwelle gefahren sei, wodurch sein Vorderrad durchgedreht habe.

Es ist nicht der erste tödliche Unfall beimPikes Peak International Hill Climb. Vor Carlin Dunne kamen bereits sechs weitere Menschen bei dem Motorradrennen ums Leben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Eyes on the prize tomorrow. _________________________________________________ @larry_chen_foto #ducati #ducatiusa #ducatistreetfighter #ducatistreetfighterv4 #streetfighter #streetfighterv4 #superbike #carlindunne #pikespeak #pikespeakhillclimb #pirellination

Ein Beitrag geteilt von Carlin Dunne (@carlin_dunne) am

Sie können das Instagram-Bild nicht sehen? Klicken Sie hier!

Fans unter Schock nach Unfall-Tod von Carlin Dunne

Freunde und Fans haben den Unfall-Tod von Carlin Dunne mit Bestürzung aufgenommen. Unter seinem letzten Instagram-Beitrag und dem von Ducati finden sich bereits zahlreiche Beileidsbekundungen. "Rest in peace Brother , ride in Paradise with the big ones", "Ride in peace, road warrior", "Another American motorcycle hero gone sad day, I was there and it was a horrible feeling" und "Extremely sad. All of our hearts and prayers are going to his family"ist unter anderem in den Kommentaren zu lesen.

fka/bua/news.de
Fotostrecke

Diese Stars sind 2019 gestorben

Michael Schumacher Uli HoeneßAltersentschädigungNeue Nachrichten auf der Startseite