10.06.2019, 07.50 Uhr

PDC Darts Team WM 2019 - Ergebnisse: Schottland mit Anderson und Wright besiegt Irland im Finale des World Cup of Dart

Gary

Gary "THe Flying Scotsman" Anderson und Teamkollege Peter "Snakebite" Wright setzten sich bei der Darts Team WM 2019 in Hamburg gegen Irland im Finale durch. Bild: Bodo Marks / picture alliance / dpa

Alles, was in der Darts-Welt Rang und Namen hat, tarf sich Anfang Juni 2019 in Hamburg in der Barclaycard-Arena. Hier wurde zum insgesamt neunten Mal die Darts Team WM ausgetragen. Beim PDC World Cup of Darts, wie das Turnier offiziell heißt, traten jeweils zwei Spieler als Teams für ihr Land gegen ihre Kontrahenten an.

Darts Team WM 2019 im Live-Stream bei DAZN, aber nicht im TV

Wenn die Team-WM der Darts-Größen am 6. Juni beginnt, können Darts-Fans live dabei sein. Die Live-Übertragung aus der Barclaycard Arena in Hamburg übernimmt das Live-Stream-Portal DAZN von der ersten Runde bis zum Finale am 9. Juni 2019. Im deutschen Free-TV wird das Darts-Spektakel leider nicht live übertragen werden.

PDC World Cup of Darts: In welchem Modus wird die Darts Team WM 2019 gespielt?

Anders als bei anderen Darts-Turnieren werden bei der Team WM 2019 die einzelnen Nationen von Zweierteams vertreten. In die erste Runde starten die Mannschaften in Doppelpartien, ab Runde zwei stehen jeweils zwei Einzelspiele im Modus Best of 7 gespielt - wer zuerst vier Sätze für sich entscheidet, hat gewonnen. Sollte es nach den beiden Durchgängen unentschieden stehen, folgt ein entscheidendes Doppel, ebenfalls im Best-of-7-Modus.

Darts Team WM 2019: Alle Ergebnisse aus Hamburg im Überblick

Wie sich die Darts-Cracks bei der Team-WM 2019 in Hamburg geschlagen haben, erfahren Sie im Anschluss an die Matches hier bei news.de.

+++ 10.06.2019: Aus Wackelkandidaten werden Garanten: Schotten erobern Darts-Thron +++

Gary Anderson jubelte mit dem Silberpokal, Peter Wright hatte gar Tränen in den Augen: Der erstmalige Triumph bei der Team-WM der Darts-Profis hat Schottlands Weltklasse-Akteure in Hamburg gerührt. "Ich habe das nicht erwartet. Ich habe vorher gesagt, ich bin gespannt, was wir reißen werden", sagte Anderson nach der Siegerehrung. Mit souveränen Siegen über Belgien (2:0), Japan (2:0) und Irland (3:1) waren die Schotten am Pfingstsonntag durch den Finaltag spaziert und krönten sich so in der gut besuchten Barclaycard Arena erstmals zu Team-Weltmeistern.

Der Erfolg kam relativ unerwartet, obwohl die Schotten auf dem Papier zwei Weltklasse-Akteure an den Start brachten. "Snakebite" Wright kämpft seit Monaten mit Formschwäche und musste sich in der elitären Premier League deutlich geschlagen geben. An diesem Wettbewerb konnte "The Flying Scotsman" Anderson gar nicht teilnehmen, weil er mit anhaltenden Rückenproblemen zu kämpfen hat.

Das Duo Wright/Anderson hat schon mehrere Anläufe auf den Titel genommen, ist bislang aber nie an den jeweils viermal erfolgreichen Favoriten Niederlande und England vorbeigekommen. Im Alter von 49 (Wright) und 48 (Anderson) und unter schwierigen Vorzeichen änderten die beiden Routiniers dies 2019 in Hamburg.

+++ 09.06.2019: Schottland und Außenseiter Irland stehen im Finale der Darts-Team-WM +++

Das Finale der Darts-Team-WM findet ohne die beiden Topfavoriten England und Niederlande statt. Nach dem Achtelfinal-Aus der Engländer verloren auch die Niederländer um Einzel-Weltmeister Michael van Gerwen am Sonntagabend in Hamburg gegen Irland. «Mighty Mike», wie van Gerwen genannt wird, gewann zwar sein Einzel, doch sowohl Jermaine Wattimena als auch das gemeinsame Doppel (0:4) verspielten den Vorsprung noch.

Im Finale (21.15 Uhr/DAZN) trifft Außenseiter Irland mit William O'Connor und Steve Lennon auf Favorit Schottland. Die Schotten Peter Wright und Gary Anderson gewannen ihr Spiel in der Vorschlussrunde souverän mit 2:0 gegen Japan. In der Geschichte des sogenannten World Cup of Darts hatten England (4) und die Niederlande (4) bisher alle acht Titel unter sich ausgemacht.

+++ 09.06.2019: Van Gerwens Pleite folgenlos: Niederlande peilen Darts-Rekordtitel an +++

Die Niederlande dürfen trotz einer ungewohnten Pleite von Weltmeister Michael van Gerwen weiter vom Titel bei der Team-WM der Darts-Profis in Hamburg träumen. Das Duo van Gerwen und Jermaine Wattimena schlug Kanada am Sonntag im Viertelfinale mit 2:1 und nimmt damit weiter Kurs auf den Rekordtitel Nummer fünf. Damit hätten die Niederländer einen mehr als die bereits gescheiterten Engländer, die viermal erfolgreich waren.

"Mighty Mike", wie van Gerwen genannt wird, zeigte allerdings Schwächen und verlor sein Einzel gegen Dawson Murschell, die Nummer 100 der Welt. Sein Partner Wattimena wiederum gewann sein Einzel und spielte auch im Doppel stark. Im Halbfinale treffen die Niederlande am Abend (ab 19.00 Uhr/DAZN) auf Außenseiter Irland, das nach England auch Österreich bezwang. Das zweite Halbfinale bestreiten Schottland und Japan.

+++ 09.06.2019: Finaltag der Darts-Team-WM ohne Deutsche - Niederlande favorisiert +++

Auf Max Hopp und Martin Schindler werden die Fans in Hamburg beim Finaltag der Darts-Team-WM verzichten müssen. Nach dem bitteren 0:2-Aus im Achtelfinale gegen das belgische Duo Kim Huybrechts und Dimitri van den Bergh sind die beiden 22-Jährigen an diesem Sonntag (ab 13.00 Uhr/DAZN) nur noch Zuschauer. Doch neben Deutschland haben sich beim sogenannten World Cup of Darts schon andere heiße Anwärter verabschiedet. Wales mit Gerwyn Price und Nordirland mit Daryl Gurney scheiterten schon zum Auftakt, am Samstagabend erwischte es auch die englischen Topfavoriten Rob Cross (Ex-Weltmeister) und Michael Smith (WM-Finalist).

Topfavorit ist nun Titelverteidiger Niederlande mit Branchenprimus Michael van Gerwen, der seine vierte Krönung anstrebt und sein Land gemeinsam mit Jermaine Wattimena zum Rekordchampion machen könnte. Im Viertelfinale geht es zunächst gegen Außenseiter Kanada, in der Vorschlussrunde würde dann der Sieger der Partie zwischen Irland und Österreich warten. Das heiß ersehnte Duell mit den Engländern muss nach deren Scheitern gegen Irland entfallen.

In der unteren Hälfte treffen in Neuseeland und Japan zwei völlige Außenseiter aufeinander. Das vierte Viertelfinale bestreiten Deutschland-Bezwinger Belgien und Schottland, das mit den erstarkten Peter Wright und Gary Anderson antritt. Nach der Runde der letzten Acht am Nachmittag werden am Abend (ab 19.00 Uhr) auch Halbfinale und Endspiel ausgetragen.

+++ 08.06.2019: Topfavorit England scheitert bei Darts-Team-WM überraschend an Irland +++

Topfavorit England um die Weltklasse-Profis Rob Cross und Michael Smith ist bei der Team-WM der Darts-Profis überraschend frühzeitig ausgeschieden. Ex-Weltmeister Cross und WM-Finalist Smith verloren am Samstagabend in Hamburg mit 0:2 gegen Rivale Irland und scheiterten damit bereits im Achtelfinale. Smith hatte sein Einzel knapp mit 3:4 gegen Steve Lennon verloren, direkt im Anschluss musste sich Cross dem überragend aufspielenden William O'Connor mit 1:4 geschlagen geben. "Ich bin überwältigt", sagte O'Connor. Vor England hatte es bereits die Mitfavoriten Wales und Nordirland erwischt. Auch das deutsche Team (0:2 gegen Belgien) ist nicht mehr vertreten.

+++ 08.06.2019: Deutsches Darts-Duo nach Niederlage gegen Belgien bei Team-WM raus +++

Gastgeber Deutschland ist bei der Team-WM der Darts-Profis in Hamburg vorzeitig ausgeschieden. Das Duo Max Hopp und Martin Schindler verlor am Samstagnachmittag mit 0:2 gegen die Belgier Kim Huybrechts und Dimitri van den Bergh. Die Finalspiele am Sonntag (ab 13.00 Uhr/DAZN) werden damit ohne deutsche Beteiligung stattfinden.

Martin Schindler wehrte sich gegen Huybrechts lange Zeit, lag mit 3:2 zwischenzeitlich in Führung, ehe dem Belgier die entscheidenden Punkte gelangen. Max Hopp war beim 0:4 gegen van den Bergh ohne Chance.

In der Runde der letzten Acht trifft Geheimfavorit Belgien mit Junioren-Weltmeister van den Bergh nun auf Schottland. In den Jahren 2017 und 2018 hatten die jetzt 22-jährigen Hopp/Schindler jeweils das Viertelfinale erreicht. Das klappte in der Barclaycard Arena diesmal nicht, obwohl der Auftaktsieg gegen Ungarn (5:1) am Donnerstag noch Hoffnung gemacht hatte.

Deutschland geht beim World Cup of Darts in Hamburg mit seinen beiden besten Profis Max Hopp und Martin Schindler an den Start.

Deutschland geht beim World Cup of Darts in Hamburg mit seinen beiden besten Profis Max Hopp und Martin Schindler an den Start. Bild: Lawrence Lustig / PDC Europe / picture alliance / dpa

+++ 08.06.2019: Prüfstein Belgien: Darts-Duo Hopp/Schindler vor Achtelfinale positiv +++

Gesetzter Gegner? Junioren-Weltmeister? Von dem belgischen Duo Kim Huybrechts und Dimitri van den Bergh wollen sich Max Hopp und Martin Schindler bei der Team-WM der Darts-Profis in Hamburg nicht verunsichern lassen. Gegen das Paar aus dem Nachbarland geht Deutschland am Samstag (13.00 und 19.00 Uhr/DAZN) zwar als leichter Außenseiter, dafür aber mit einer großen Portion Selbstbewusstsein ins Achtelfinale. "Wir haben beide Jungs als Einzelspieler schon besiegt. Wir sind davon überzeugt, dass wir das auch als Team tun", sagte Hopp dem Streamingdienst DAZN. Das klare 5:1 gegen Außenseiter Ungarn machte nicht nur dem Duo, sondern auch den Fans in der Barclaycard Arena Lust auf mehr.

Das frühe Aus der Mitfavoriten Wales (um Gerwyn Price) und Nordirland (um Daryl Gurney) könnte dem deutschen Duo einen leichteren Weg in ein mögliches Endspiel bescheren. "Es ist gut für uns, wenn Nationen wie Nordirland oder Wales rausgeflogen sind", sagte Schindler. Nach Belgien würden aber erstmal die starken Schotten in einem möglichen Viertelfinale warten. Hopp und Schindler verbringen in Hamburg viel Zeit gemeinsam. "Wir werden es gemütlich angehen lassen, damit wir neben dem Darts-Board das Teamspirit-Feeling bekommen", sagte Hopp.

+++ 07.06.2019: Topfavorit England erreicht Achtelfinale bei Darts-Team-WM in Hamburg +++

Topfavorit England ist bei der Darts-Team-WM in Hamburg ins Achtelfinale eingezogen und hat die erste Pflichtaufgabe souverän gemeistert. In der Besetzung Rob Cross und Michael Smith schlug das Team am Freitagabend in der Barclaycard Arena Außenseiter Philippinen mit 5:1. Der Auftaktsieg ist nicht selbstverständlich, schließlich waren in Wales und Nordirland am Donnerstag schon zwei Mitfavoriten ausgeschieden. Am Samstag (13.00 und 19.00 Uhr/DAZN) stehen in Hamburg die Achtelfinals an. Gastgeber Deutschland trifft auf die leicht favorisierten Belgier.

+++ 07.06.2019: Hopp und Schindler nach starkem Start zufrieden: "Ein super Team" +++

Max Hopp und Martin Schindler sind nach ihrem erfolgreichen Start bei der Team-WM der Darts-Profis in Hamburg zuversichtlich für die kommenden Aufgaben. "Wir sind ein Team, wir ergänzen uns super. Als ich ein paar Doppel ausgelassen habe, war Martin zur Stelle. Ich habe beim Scoring ausgeholfen. Deshalb sind wir ein super Team", sagte Hopp dem Streamingdienst DAZN nach dem deutlichen 5:1 über Außenseiter Ungarn. Anders als Mitfavoriten wie Nordirland (4:5 gegen Südafrika) oder Wales (3:5 gegen Singapur) erfüllten Hopp und Schindler ihre Pflichtaufgabe sehr souverän.

Am Samstag (13.00 und 19.00 Uhr/DAZN) wartet nun das Achtelfinale gegen die Belgier Dimitri van den Bergh und Kim Huybrechts, die gegen die beiden 22 Jahre alten Deutschen als leicht favorisiert gelten. Schindler sieht bei sich und seinem Teamkollegen aber noch massig Potenzial. "Das war noch nicht mal ansatzweise 100 Prozent von dem, was wir abrufen können. Wir müssen uns noch ziemlich reinfuchsen, wir müssen noch viel lernen", sagte Schindler über den klaren Sieg gegen Ungarn.

+++ 07.06.2019: Van Gerwen will Bestmarke bei Darts-Team-WM - "Ich liebe Rekorde" +++

Der Niederländer Michael van Gerwen hat bei der Team-WM der Darts-Profis in Hamburg nur ein Ziel. "Mighty Mike" will mit seinem vierten Titel zu Phil Taylor, Adrian Lewis (beide England) und Landsmann Raymond van Barneveld aufschließen und die Niederlande zum Rekord-Titelträger des Wettbewerbs machen. "Ich liebe es, Rekorde zu halten und das wäre wirklich ein besonderer", sagte der 30-Jährige vor dem Sechzehntelfinale gegen Spanien an diesem Freitag. "Es wäre für die Niederlande wirklich besonders, England zu überholen", verdeutlichte van Gerwen. Beide Nationen haben den World Cup of Darts bislang viermal gewonnen.

Der Weltmeister und Weltranglistenerste tritt in diesem Jahr erstmals mit Jermaine Wattimena und nicht mehr mit Routinier "Barney" an. "Bei allem Respekt für Raymond: Jermaine hat diesen Platz verdient", sagte van Gerwen. Zu einem Duell mit Widersacher England, das diesmal von Rob Cross und Michael Smith vertreten wird, könnte es bereits in der Vorschlussrunde kommen. Viertelfinale, Halbfinale und das Endspiel werden am Pfingstsonntag in der Barclaycard Arena ausgetragen.

+++ 05.06.2019: Team-WM der Darts-Profis beginnt in Hamburg: Deutschland gegen Ungarn +++

Die beiden deutschen Darts-Profi Max Hopp und Martin Schindler sind am ersten Abend der Team-WM in Hamburg gleich gefordert. Zum Auftakt des sogenannten World Cup of Darts trifft das Duo am Donnerstag im Sechzehntelfinale auf Außenseiter Ungarn. Alles andere als ein Auftakterfolg in der Barclaycard Arena wäre eine Enttäuschung für den Gastgeber. In den vergangenen Jahren waren Hopp und Schindler jeweils im Viertelfinale ausgeschieden. Diesmal könnte im Achtelfinale ein Duell mit Belgien warten. In der Runde der letzten Acht wäre Schottland um Ex-Weltmeister Gary Anderson ein möglicher Gegner.

+++ 05.06.2019: Darts-Profi Hopp vor World Cup: Können jeden Gegner schlagen +++

Der beste deutsche Darts-Profi Max Hopp geht mit großem Selbstvertrauen in die Team-WM in Hamburg am Wochenende. "Eines ist natürlich klar: Martin (Schindler) und ich sind der festen Überzeugung, dass wir vor heimischem Publikum am richtigen Tag jeden Gegner schlagen können", sagte Hopp der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Für den 22 Jahre alten Hessen sowie seinen Teampartner Schindler beginnt der sogenannte World Cup of Darts an diesem Donnerstag mit einem Spiel gegen Ungarn. "Gegen Ungarn sind wir die klaren Favoriten. Das heißt aber nicht, dass wir die Aufgabe auf die leichte Schulter nehmen", mahnte Hopp.

Ein Auftaktsieg wäre auch für die Stimmung in Hamburg wichtig, da sonst der Gastgeber schon am ersten Abend ausscheiden würde. Die Barclaycard Arena (Fassungsvermögen 16.000 Zuschauer) ist bisher für keine der sechs Sessions ausverkauft. Kurzfristige Ticket-Nachfragen dürfte es aber nur geben, solange Hopp und Schindler noch im Turnier sind. Ein mögliches deutsches Achtelfinale würde am Samstagabend stattfinden.

+++ 17.05.2019: Machbares Los für deutsches Darts-Duo Hopp und Schindler bei Team-WM +++

Die beiden deutschen Darts-Profis Max Hopp und Martin Schindler haben für die Team-WM in Hamburg ein machbares Los gezogen. Beim sogenannten World Cup of Darts spielt das als Team agierende Duo in Hamburg (6. bis 9. Juni) zunächst gegen Ungarn, wie der Weltverband PDC am Donnerstagabend mitteilte. In der zweiten Runde könnte ein Aufeinandertreffen mit den an Position sieben gesetzten Belgiern warten.

Im Vorjahr hatten Hopp und Schindler (beide 22 Jahre) das Viertelfinale erreicht und waren dort am späteren Champion Niederlande um Weltmeister Michael van Gerwen gescheitert. Dieses Duell wäre 2019 erst im Finale möglich. In der Runde der letzten Acht könnte stattdessen Schottland mit dem zuletzt verletzten Gary Anderson und dem seit Monaten formschwachen Peter Wright warten.

+++ 14.05.2019: Deutschland startet mit Darts-Profis Hopp und Schindler bei Team-WM +++

Deutschland geht beim World Cup of Darts in Hamburg mit seinen beiden besten Profis Max Hopp und Martin Schindler an den Start. Dies teilte der Weltverband PDC am Montagabend knapp drei Wochen vor der Team-WM (6. bis 9. Juni) mit. Der 22 Jahre alte Hopp und sein gleichaltriger Teamkollege Schindler spielten schon im Vorjahr für Deutschland. Sie scheiterten im Viertelfinale am späteren Titelträger Niederlande um Weltmeister Michael van Gerwen.

An Position eins gesetzt ist diesmal England mit Ex-Weltmeister Rob Cross und WM-Finalist Michael Smith. Titelverteidiger Niederlande ändert seine Stammbesetzung: An der Seite van Gerwens spielt diesmal Jermaine Wattimena und nicht mehr Raymond van Barneveld, der im letzten Jahr seiner Karriere mit einem schweren Formtief zu kämpfen hat. Die Auslosung findet an diesem Donnerstag statt.

PDC World Cup of Darts: Alle Teams der Darts Team WM 2019 im Überblick

Bei der Darts-Team-WM 2019 treten jeweils zwei Darts-Profis an, um ihr Heimatland beim PDC World Cup of Darts zu vertreten. Im Einzelnen sind folgende Spieler mit von der Partie:

  • England: Rob Cross und Michael Smith
  • Schottland:Gary Anderson und Peter Wright
  • Wales: Gerwyn Price und Jonny Clayton
  • Niederlande:Michael van Gerwen und Jermaine Wattimena
  • Australien: Simon Whitlock und Kyle Anderson
  • Nordirland: Daryl Gurney und Brendan Dolan
  • Belgien: Kim Huybrechts und Dimitri Van den Bergh
  • Österreich: Mensur Suljovic und Zoran Lerchbacher

Als nicht gesetzte Teams gehen folgende Mannschaften ins Rennen:

  • Brasilien: Diogo Portela und Artur Valle
  • Dänemark: Per Laursen und Niels Heinsøe
  • Deutschland: Max Hopp und Martin Schindler
  • China: Xiaochen Zong und Qingyu Zhan
  • Finnland: Marko Kantele und Kim Viljanen
  • Gibraltar: Dyson Parody und Antony Lopez
  • Griechenland: John Michael und Veniamin Symeonidis
  • Hong Kong: Royden Lam und Kai Fan Leung
  • Irland: Steve Lennon und William O'Connor
  • Italien: Andrea Micheletti und Stefano Tomassetti
  • Japan: Seigo Asada und Haruki Muramatsu
  • Kanada: Dawson Murschell und Jim Long
  • Litauen: Darius Labanauskas und Mindaugas Barauskas
  • Neuseeland: Cody Harris und Haupai Puha
  • Philippinen: Lourence Ilagan und Noel Malicdem
  • Polen: Krzysztof Ratajski und Tytus Kanik
  • Russland: Boris Koltsov und Aleksei Kadochnikov
  • Schweden: Dennis Nilsson und Magnus Caris
  • Singapur: Paul Lim und Harith Lim
  • Spanien: Cristo Reyes und Toni Alcinas
  • Südafrika: Devon Petersen und Vernon Bouwers
  • Tschechien: Pavel Jirkal und Karel Sedlacek
  • Ungarn: Pal Szekely und Janos Vegso
  • USA: Darin Young und Chuck Puleo

PDC World Cup of Darts 2019: Alle Ansetzungen im Spielplan

Donnerstag, 06. Juni 2019 - 1. Runde (19.00 - 23.00 Uhr)

Modus Ansetzung Ergebnis
Best of 9 Legs, Doppel Gibraltar - Japan 4 - 5
Best of 9 Legs, Doppel Nordirland - Südafrika 4 - 5
Best of 9 Legs, Doppel Neuseeland - Litauen 5 - 1
Best of 9 Legs, Doppel Belgien - Hong Kong 5 - 1
Best of 9 Legs, Doppel Brasilien - Schweden 1 - 5
Best of 9 Legs, Doppel Wales - Singapur 3 - 5
Best of 9 Legs, Doppel Ungarn - Deutschland 1 - 5
Best of 9 Legs, Doppel Schottland - Dänemark 5 - 0

Freitag, 07. Juni 2019- 1. Runde(19.00 - 23.00 Uhr)

Modus Ansetzung Ergebnis
Best of 9 Legs, Doppel China - USA 1 - 5
Best of 9 Legs, Doppel Italien - Kanada 3 - 5
Best of 9 Legs, Doppel Polen - Tschechien 5 - 2
Best of 9 Legs, Doppel Irland - Griechenland 5 - 1
Best of 9 Legs, Doppel England - Philippinen 5 - 1
Best of 9 Legs, Doppel Österreich - Russland 5 - 3
Best of 9 Legs, Doppel Australien - Finnland 5 - 4
Best of 9 Legs, Doppel Niederlande - Spanien 5 - 0

Samstag, 08. Juni 2019 - 2. Runde, Nachmittagssession (13.30 - 18.00 Uhr)

Modus Ansetzung Ergebnis
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Neuseeland - Südafrika 2 - 1
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Japan - Singapur 2 - 0
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Schottland - Schweden 2 - 0
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Belgien - Deutschland 2 - 0

Samstag, 08. Juni 2019 - 2. Runde, Abendsession (19.00 - 23.00 Uhr)

Modus Ansetzung Ergebnis
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Australien - Kanada 2 - 0
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Österreich - USA 2 - 0
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Irland - England 2 - 0
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Niederlande - Polen 2 - 0

Sonntag, 09. Juni 2019 - Viertelfinale (13.00 - 17.00 Uhr)

Modus Ansetzung Ergebnis
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Japan - Neuseeland 2 - 0
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Schottland - Belgien 2 - 0
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Irland - Österreich 2 - 1
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Niederlande - Kanada 2 - 1

Sonntag, 09. Juni 2019 - Halbfinale (19.00 - 21.00 Uhr)

Modus Ansetzung Ergebnis
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Schottland - Japan 2 - 0
2x Best of 7 (Einzel), ggf. 1x Best of 7 (Doppel) Irland - Niederlande 2 - 1

Sonntag, 09. Juni 2019 - Finale (21.30 - 23.00 Uhr)

Modus Ansetzung Ergebnis
2x Best of 7 (Einzel, falls nötig), 1x Best of 7 (Doppel)

Schottland - Irland

Gary Anderson - Steve Lennon (Einzel)

Peter Wright - William O'Connor (Einzel)

Schottland - Irland (Doppel)

Peter Wright - Steve Lennon (Einzel)

3 - 1

2 - 4

4 - 2

4 - 0

4 - 1

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Fotostrecke

DIESE Darts-Spieler sind echte Superstars

Michael Schumacher Uli HoeneßAndrea Berg und Helene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite