03.03.2019, 15.06 Uhr

Nordische Ski-WM Seefeld 2019 - Ergebnisse: Norweger Holund siegt im WM-Langlauf-Rennen über 50 Kilometer

Victoria Carl aus Deutschland sitzt erschöpft im Zielbereich.

Victoria Carl aus Deutschland sitzt erschöpft im Zielbereich. Bild: dpa

Ab 20.02.2019 ermitteln die nordischen Wintersportler bei den Weltmeisterschaften im österreichischen Seefeld wieder ihre Besten. Die besten Medaillensammler dürfen den inoffiziellen Titel Skikönigin beziehungsweise Skikönig tragen. An insgesamt zehn Tagen kämpften Langläufer, Skispringer und Nordische Kombinierer bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld in Tirol um Gold, Silber und Bronze. Alle Ergebnisse der Nordischen Ski-WM 2019 erfahren Sie hier!

Nordische Ski-WM 2019 in Seefeld (Tirol): Alle Ergebnisse aus Österreich hier im Überblick

Die Ergebnisse der Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld (Tirol) in Österreich lesen Sie direkt im Anschluss an die Wettbewerbe hier bei news.de. Wie Sie die laufende Nordische-Ski-Saison live im deutschen Fernsehen verfolgen können, erfahren Sie hier.

+++ 03.03.2019: Norweger Holund siegt im WM-Langlauf-Rennen über 50 Kilometer +++

Der Norweger Hans Christer Holund hat WM-Gold im Langlauf-Rennen über 50 Kilometer gewonnen. Der 30-Jährige setzte sich zum Abschluss der Titelkämpfe im österreichischen Seefeld am Sonntag in 1:49:59,3 Stunden vor Alexander Bolschunow durch. Der Russe lief 27,8 Sekunden später ins Ziel. Bronze sicherte sich der Norweger Sjur Röthe, der im Schlussspurt etwas schneller war als sein Landsmann Martin Johnsrud Sundby. Als bester deutscher Starter lief Jonas Dobler auf Rang 17. Florian Notz wurde 22., Lucas Bögl kam auf den 31. Platz und Andreas Katz belegte Rang 43.

Holund sicherte seinem Land in der letzten von 22 Entscheidungen der Nordischen Skiweltmeisterschaften in Seefeld die insgesamt 13. Goldmedaille. Hinzu kommen bei den Skandinaviern, die im Medaillenspiegel souverän vorne liegen, fünf Silber- und sieben Bronzemedaillen. Deutschland ist in dieser Wertung mit sechs goldenen und drei silbernen Medaillen auf Rang zwei.

+++ 02.03.2019: Deutsches Skisprung-Mixed gewinnt WM-Goldmedaille in Seefeld +++

Das deutsche Skisprung-Mixed hat seinen WM-Titel in Seefeld verteidigt und dem Deutschen Skiverband (DSV) das vierte Skisprung-Gold beschert. In der Besetzung Katharina Althaus, Markus Eisenbichler, Juliane Seyfarth und Karl Geiger setzte sich das Quartett der Trainer Werner Schuster und Andreas Bauer am Samstag souverän vor Österreich und Norwegen durch. Für Eisenbichler war es nach Einzel-Gold und Team-Gold der dritte Titel, die drei Teamkollegen sicherten sich jeweils ihre zweite Goldmedaille bei den Titelkämpfen von Tirol.

Das erst 2013 in Val di Fiemme bei der WM eingeführte Mixed bleibt damit weiter eine Domäne der Deutschen. Nach Bronze vor sechs Jahren holte das DSV-Team 2015 in Falun und 2017 in Lahti bereits die Goldmedaille. Es war aber kein deutscher Skispringer und keine Skispringerin bei allen drei Mixed-Titeln dabei: Althaus und Carina Vogt trugen genauso zweimal zu Gold bei wie der Bayer Eisenbichler, der mit seinem insgesamt vierten WM-Titel mit dem heutigen TV-Experten Martin Schmitt gleichzog.

+++ 02.03.2019: Deutsche Kombinierer holen Silbermedaille im Teamwettbewerb +++

Die deutschen Nordischen Kombinierer haben die Silbermedaille im WM-Mannschaftswettbewerb geholt. In der Besetzung Johannes Rydzek, Eric Frenzel, Fabian Rießle und Vinzenz Geiger musste sich das Team von Bundestrainer Hermann Weinbuch am Samstag in Seefeld nur Norwegen geschlagen geben. Bronze ging an Österreich. Die DSV-Kombinierer lagen nach dem Springen auf Rang vier und waren nach Startläufer Rydzek sogar noch um weitere Sekunden zurückgefallen. Bei den vergangenen Großereignissen in Lahti (WM 2017) und Pyeongchang (Olympia 2018) hatte Deutschland diesen Wettbewerb souverän gewonnen.

+++ 02.03.2019: Johaug gewinnt drittes Langlauf-Gold - Carl als Neunte beste Deutsche +++

Die norwegische Langläuferin Therese Johaug hat bei der WM in Seefeld ihre dritte Goldmedaille gewonnen. Die 30-Jährige wurde ihrer Favoritenstellung auch im Rennen über 30 Kilometer am Samstag gerecht und überquerte die Ziellinie 36,8 Sekunden vor ihrer Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg. Bronze ging an Frida Karlsson aus Schweden. Johaug krönte sich damit zur erfolgreichsten Sportlerin der Titelkämpfe in Österreich. Die deutschen Starterinnen konnten erwartungsgemäß nicht in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen. Victoria Carl belegte als beste Deutsche Rang neun.

+++ 02.03.2019: Deutsche Kombinierer nach Springen auf Rang vier - Österreich führt +++

Die deutschen Nordischen Kombinierer haben im WM-Teamwettbewerb eine optimale Ausgangsposition nach dem Skispringen verpasst. Vinzenz Geiger, Eric Frenzel, Johannes Rydzek und Fabian Rießle gehen als Vierte nach dem Springen in das Rennen über 4 x 5 Kilometer. Das deutsche Quartett hat 41 Sekunden Rückstand auf die erstplatzierten Österreicher, die auf der Toni-Seelos-Schanze einen starken Wettkampf zeigten und eine Sekunde vor Japan liegen. Auf dem Bronzerang liegt das Team aus Norwegen, das 24 Sekunden vor Deutschland startet.

Das Team von Bundestrainer Hermann Weinbuch hat in dieser Besetzung bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang Gold geholt. Auch bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften ist Deutschland Titelverteidiger. Der Langlauf beginnt um 14.45 Uhr (ZDF und Eurosport).

Seiten: 12
Mick SchumacherMichael Schumacher aktuellMysteriöse Todesfälle in HaldenslebenNeue Nachrichten auf der Startseite