17.12.2018, 18.09 Uhr

"Sportler des Jahres" 2018: Alle Preisträger der Sportgala in Baden-Baden

Die Tennisspielerin Angelique Kerber steht bei der Verleihung der Trophäe zur

Die Tennisspielerin Angelique Kerber steht bei der Verleihung der Trophäe zur "Sportlerin des Jahres" auf der Bühne und küsst ihren Pokal. Bild: dpa/Patrick Seeger

Gleich am ersten Tag der 23. Olympischen Winterspiele holen Biathletin Laura Dahlmeier und Skispringer Andreas Wellinger Goldmedaillen, Angelique Kerber gewinnt als erste deutsche Tennisspielerin seit Steffi Graf Wimbledon und Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist nach einem schweren Trainingssturz querschnittsgelähmt. Das Sportjahr 2018 hätte kaum emotionaler sein können. Am Sonntagabend wurden in Baden-Baden die "Sportler des Jahres" geehrt.

"Sportler des Jahres" Kerber und Lange mit Respekt für Vogel

Viel Zeit zum Feiern nahm sich Angelique Kerber nicht. Schon kurz vor Mitternacht verließ die Wimbledonsiegerin und "Sportlerin des Jahres" die Party nach der Ehrung. Zuvor hatte die Tennisspielerin mit ihren Worten an Kristina Vogel, die als Zweitplatzierte lang anhalten Beifall erhielt, für einen emotionalen Moment gesorgt.

72. Verleihung "Sportler des Jahres" am 16.12.2018 verpasst? Wiederholung online via ZDF-Mediathek

Sie hatten am Sonntagabend bereits etwas anderes vor oder möchte die "Sportler des Jahres" 2018 noch einmal sehen? Leider hält das ZDF im Fernsehen keine Wiederholung parat. Aber dafür lohnt sich ein Blick in die ZDF-Mediathek. Dort finden Sie nach der TV-Ausstrahlung zahlreiche Sendungen als kostenloses Video on Demand, das Sie jederzeit und so oft Sie mögen anschauen können.

"Sportler des Jahres" 2018 in Baden-Baden: Das waren die nominierten Kandidaten

Die Auszeichnung "Sportler des Jahres" wird in diesem Jahr bereits zum 72. Mal und am 16. Dezember im Kurhaus Baden-Baden verliehen. Die Preisträger werden von einer Sportjournalisten-Jury in drei Kategorien gewählt: "Sportler des Jahres", "Sportlerin des Jahres" und "Mannschaft des Jahres".

"Sportler des Jahres"
"Sportlerin des Jahres"
"Mannschaften des Jahres"
2. Eric Frenzel 3. Laura Dahlmeier Die Nordischen Kombinierer
1. Patrick Lange 1. Angelique Kerber 2. Eiskunstlauf-Duo Savchenko/Massot
4. Andreas Wellinger 2. Kristina Vogel 1. Die Eishockey-Nationalmannschaft
5. Thomas Dreßen Gesa Krause Die Dressur-Eqipe
3. Arthur Abele Gina Lückenkemper Die Skispringer
  3. Der Deutschland-Achter

Gewinner bei der Preisverleihung "Sportler des Jahres" am 16. Dezember 2018

Ironman-Gewinner Patrick Lange ist als "Sportler des Jahres" ausgezeichnet worden. Der Triathlet liegt mit 1529 vor Eric Frenzel (1139). Auf Platz 3 und 4 wurden Zehnkämpfer Arthur Abele und Skispringer Andreas Wellinger gelandet.

Mit 1732 Stimmen konnte Tennis-Ass und Wimbledon-Gewinnerin Angelique Kerber über den Auszeichnung "Sportlerin des Jahres freuen. Direkt auf Platz zwei folgt mit 1704 Stimmen Kristina Vogel. Laura Dahlmeier, "Sportlerin des Jahres" 2017, landete in diesem Jahr auf Platz drei mit 1358 Stimmen. Tennisspielerin Angelique Kerber war es wichtig, Kristina Vogel persönlich zu sagen, wie viel Respekt sie vor dem Lebensmut der querschnittsgelähmten Doppel-Olympiasiegerin hat. "Ich denke, heute gehört dir die Bühne", sagte die 30-Jährige. Auch der "Sportler des Jahres", Patrick Lange, meinte: "Es kann gar nicht genug gesagt werden, was Kristina Vogel für den Sport geleistet hat."

Angelique Kerber hätte wohl ihren Spaß, wenn dieses Tennis-Match tatsächlich zustande kommt. "Ich schlage vor, wir spielen mal ein Mixed", sagte Tennis-Ikone Boris Becker, der allerdings enorme körperliche Probleme hat, zu Kerber auf der Bühne. Denn Kerber steht dank ihres Wimbledon-Triumphs nun in einer Reihe mit Becker ebenso wie mit Michael Stich und Steffi Graf. "Wir müssen unser Wohnzimmer teilen", so Becker.

"Mannschaft des Jahres" 2018 ist die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft, die im Februar die Silbermedaille bei den Olympischen Winderspielen holten.

Verunglückte Bahnradsportlerin Kristina Vogel erhält Sonderpreis "Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport"

Die nach einem Unfall querschnittsgelähmte Bahnradsport-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist mit dem "Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport" ausgezeichnet worden. Die 28-Jährige erhielt den Preis am Sonntagabend in Baden-Baden im Rahmen der Gala "Sportler des Jahres". Seit ihrem schlimmen Unfall auf der Radrennbahn in Cottbus vom 26. Juni sitzt die elfmalige Weltmeisterin und Doppel-Olympiasiegerin im Rollstuhl.

"Kristina Vogel verfolgt ihre Ziele mit unglaublicher Leidenschaft und Willenskraft und motiviert dabei sich und junge Athleten zu Höchstleistungen", sagte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Helmut Schleweis. "Die Art und Weise, mit der Kristina Vogel die große Herausforderung der Querschnittslähmung annimmt, inspiriert nicht nur ihr Umfeld." Der Preis ist mit einem Förderbetrag von 40.000 Euro verbunden, die Hälfte davon geht an eine von Vogel bestimmte Nachwuchsförderung.

Seiten: 12
Mick SchumacherMichael Schumacher aktuellKate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite