02.12.2018, 08.06 Uhr

Mick Schumacher: Mini-Schumi mit emotionalen Worten über Vater Michael

Mick Schumacher tritt in der nächsten Saison in der Formel 2 an.

Mick Schumacher tritt in der nächsten Saison in der Formel 2 an. Bild: Thomas Frey/dpa

Tritt er in die Fußstapfen seines Vaters? Nach dem Gewinn der Formel-3-Europameisterschaft in diesem Jahr steigt Mick Schumacher in der nächsten Saison in die Formel 2 auf. Bei einem Pressetermin sprach er nicht nur über seine Erwartungen an die neue Formelklasse, sondern erzählte auch davon, wie ihn sein Vater bei seiner Karriere unterschützt.

Mick Schumacher: Vater Michael brachte ihm Vertrauen bei

In der Formel 2 wird Mick Schumacher künftig mehr Leistung auf die Strecke bringen müssen. Die höheren Geschwindigkeiten bergen aber auch Gefahren. Doch wie Mini-Schumi gegenüber "motorsport-magazin.com" berichtet, kann er dabei auf die Erfahrungen seines Vaters zurückgreifen.

Durch ihn habe er gelernt, wie wichtig es gerade auch als Fahrer ist, dass man eng mit seinem Team zusammenarbeitet: "Du brauchst auch Vertrauen in die Mechaniker und das Auto, wenn du da rausfährst und schneller als 300 km/h fährst. Du willst dir über nichts Sorgen machen, wenn du fährst. Das ist bei mir der Fall."

Michael Schumacher bleibt Vorbild von "Quick Mick"

Auf die Frage, welchen Fahrer ihn am meisten inspiriert hat, gab "Quick Mick" eine naheliegende Antwort: "Mein Vater. Er ist der Beste und wird für immer der Beste sein. Mich damit zu vergleichen, ist einfach toll. Und ein Teil davon zu sein und zu sehen wie es sich entwickelt hat, ist toll." Trotz der ständigen Vergleiche mit Papa Michael sieht Mick den Trubel um seine Person allerdings immer noch gelassen.

Geht Mini-Schumi in die Formel 1 wie Vater Michael Schumacher?

Bei solchen Rennfahrergenen liegt die Frage nahe, ob sich Mini-Schumi wie sein Vater bis in die Formel 1 hochkämpfen wird. Doch beim Pressetermin gab sich Mick gelassen. Ein Aufstieg in die Formel 1 im Jahr 2020 "wäre toll. Aber wir müssen erst mal schauen, wie es in der Formel 2 läuft." Noch mehr Erfahrungen kann Mick übrigens demnächst beim Race of Champions sammeln, bei dem er gemeinsam mit Sebastian Vettel als "Team Deutschland" antritt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/fka/news.de
Fotostrecke

Mini-Schumi im Rampenlicht

Mick SchumacherNiki Lauda, Ayrton Senna und Co.Bahn-Streik 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite