11.02.2019, 10.08 Uhr

FIS Ski Weltcup Nordische Kombination 2019 im Live-Stream: Die Ergebnisse aus Otepää in der Nordischen Kombination

Der Norweger Jorgen Graabak in Aktion.

Der Norweger Jorgen Graabak in Aktion. Bild: dpa

+++ 06.01.2019:Kombinierer Rydzek Zweiter in Otepää - Riiber siegt erneut +++

Johannes Rydzek hat den deutschen Nordischen Kombinierern beim Weltcup im estnischen Otepää einen Podestplatz beschert. Der 27 Jahre alte Olympiasieger musste sich am Sonntag nur dem erneut überragenden Norweger Jarl Magnus Riiber geschlagen geben, dem bereits sein sechster Saisonsieg gelang. Auf den Überflieger, der nach dem Skispringen mit 30 Sekunden vor dem zweitplatzierten Manuel Faißt und 36 Sekunden vor Rydzek auf die zehn Kilometer lange Langlaufstrecke gegangen war, fehlten Rydzek am Ende gut 20 Sekunden.

Als zweitbester Deutscher wurde Vinzenz Geiger Vierter hinter dem Japaner Akito Watabe. Faißt landete direkt hinter Fabian Rießle auf dem zehnten Platz. Olympiasieger Eric Frenzel war nicht mit nach Estland gereist und arbeitet im Training an seiner Sprungtechnik.

+++ 05.01.2019: Deutsche Kombinierer verpassen Podest in Estland +++ 

Ohne Olympiasieger Eric Frenzel haben die deutschen Nordischen Kombinierer beim Weltcup im estnischen Otepää die Podestplätze verfehlt. Für das beste Ergebnis sorgte Vizenz Geiger als Sechster vor seinem Teamgefährten Manuel Faißt. Auch Johannes Rydzek kämpfte sich als Zehnter noch in die Top 10. "Mit diesem Ergebnis können wir zufrieden sein", urteilte Bundestrainer Ronny Ackermann im ZDF. "Am Sonntag hoffen wir auf reguläre Bedingungen beim Springen, damit wir uns dort eine noch etwas bessere Ausgangsposition schaffen können."

Am Morgen hatten heftige Winde das reguläre Springen verhindert. Die Jury des Ski-Weltverbandes FIS entschied daher, die Ergebnisse des Probespringens vom Freitag zu werten, bei dem der Österreicher Franz-Josef Rehrl die Nase vorn hatte. Hingegen hatten die zuletzt starken Olympiasieger Rydzek und Fabian Rießle viel Boden verloren und waren mit großen Rückständen in die 10-Kilometer-Spur gegangen.

Seinen fünften Weltcupsieg in dieser Saison sicherte sich der Norweger Jarl Magnus Riiber mit einem unwiderstehlichen Schlussspurt aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe heraus. Er baute mit seinem Erfolg vor dem Japaner Ajkito Watabe seine Führung im Weltcup-Klassement aus. Team-Olympiasieger Frenzel hatte auf die Rennen verzichtet. Beim 30-Jährigen "passt das Springen noch nicht ganz, deshalb haben wir uns nach diesem Trainingsblock entschieden, dass Eric den Otepää-Weltcup auslässt und eine weitere Trainingsphase einschiebt", sage Bundestrainer Hermann Weinbuch.

Seiten: 567
Michael Schumacher aktuellMatthias Steiner ganz privatNeue Nachrichten auf der Startseite